Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brexit: 300.000 .eu-Domains könnten…

so what?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 13:51

    Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz auf den Inseln.
    Gleiches Recht für alle.

    bhw: Es steht jedem frei, einen Strohmann zu beauftragen...

  2. Re: so what?

    Autor: Ipa 01.04.18 - 13:59

    Doch kannst du auch als "non-uk individual". Hab selber 5 .co.uk und .UK Domains.

  3. Re: so what?

    Autor: unbuntu 01.04.18 - 14:07

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz auf
    > den Inseln.
    > Gleiches Recht für alle.

    Es geht hier nicht ums Anmelden, sondern darum, dass rechtmäßig erworbene Domains wieder gelöscht werden könnten.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: so what?

    Autor: Seismoid 01.04.18 - 14:23

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kazhar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz
    > auf
    > > den Inseln.
    > > Gleiches Recht für alle.
    >
    > Es geht hier nicht ums Anmelden, sondern darum, dass rechtmäßig erworbene
    > Domains wieder gelöscht werden könnten.
    Nicht "erworben" - sondern registriert!

  5. Re: so what?

    Autor: deutscher_michel 01.04.18 - 14:36

    Was natürlich einen gigantischen unterschied macht...

    Man stelle sich vor Spiegel.de oder Bild.de wären betroffen..

  6. Re: so what?

    Autor: Tamaskan 01.04.18 - 14:45

    Wenn jetzt bspw. Bayern aus der Bundesrepublik Deutschland austreten würden, dann wären auch .de-Domains aus Bayern betroffen. Das gleiche würde für die deutsche Telefonvorwahl +49 gelten, Bayern hätte dann eine eigene.

  7. Re: so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 14:51

    Dann bietet dir dein Registrar einem entsprechenden Service an (sprich: er stellt einen englischen Admin-c)

    siehe "Strohmann"...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.18 14:51 durch kazhar.

  8. Re: so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 15:04

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... rechtmäßig erworbene Domains ...

    Domains werden für einen bestimmten Zeitraum registriert. Üblicherweise auf ein oder zwei Jahre; oft mit Option auf automatische Verlängerung.
    D.H.: nach Ablauf dieser ein oder zwei Jahre ist "deine" Domain wieder frei - außer du verlängerst und wirfst nochmal kleine Münzen ein.

    Nach aktuellem Recht muss der Registrar vor der Verlängerung entweder eine gültige EU Adresse erfragen oder er stellt einen entsprechenden Dienst zur Verfügung (was so ziemlich jeder halbwegs Gute ohnehin macht)

  9. Re: so what?

    Autor: Trockenobst 02.04.18 - 18:47

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach aktuellem Recht muss der Registrar vor der Verlängerung entweder eine
    > gültige EU Adresse erfragen oder er stellt einen entsprechenden Dienst zur
    > Verfügung (was so ziemlich jeder halbwegs Gute ohnehin macht)

    Wenn man bedenkt mit welcher Verve der Brexit von den Briten vorangetrieben wird, sind das alles "Kollateralschäden" mit denen man leben wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Wolfsburg
  2. Medienwerft GmbH, Hamburg
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsuhe
  4. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
    Elektroauto
    Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

    Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

  2. SpaceX: 60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit
    SpaceX
    60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit

    Die Starlink-Konstellation soll weltweit Internetverbindungen mit Satelliten möglich machen. Am Freitag sind die ersten Prototypen gestartet. Golem erklärt, was es mit der Konstellation auf sich hat.

  3. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.


  1. 08:45

  2. 08:26

  3. 07:30

  4. 07:11

  5. 07:00

  6. 19:15

  7. 19:00

  8. 18:45