Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brexit: 300.000 .eu-Domains könnten…

so what?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 13:51

    Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz auf den Inseln.
    Gleiches Recht für alle.

    bhw: Es steht jedem frei, einen Strohmann zu beauftragen...

  2. Re: so what?

    Autor: Ipa 01.04.18 - 13:59

    Doch kannst du auch als "non-uk individual". Hab selber 5 .co.uk und .UK Domains.

  3. Re: so what?

    Autor: unbuntu 01.04.18 - 14:07

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz auf
    > den Inseln.
    > Gleiches Recht für alle.

    Es geht hier nicht ums Anmelden, sondern darum, dass rechtmäßig erworbene Domains wieder gelöscht werden könnten.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: so what?

    Autor: Seismoid 01.04.18 - 14:23

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kazhar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann auch keine .co.uk Domain verwenden - mangels Wohn-/Firmensitz
    > auf
    > > den Inseln.
    > > Gleiches Recht für alle.
    >
    > Es geht hier nicht ums Anmelden, sondern darum, dass rechtmäßig erworbene
    > Domains wieder gelöscht werden könnten.
    Nicht "erworben" - sondern registriert!

  5. Re: so what?

    Autor: deutscher_michel 01.04.18 - 14:36

    Was natürlich einen gigantischen unterschied macht...

    Man stelle sich vor Spiegel.de oder Bild.de wären betroffen..

  6. Re: so what?

    Autor: Tamaskan 01.04.18 - 14:45

    Wenn jetzt bspw. Bayern aus der Bundesrepublik Deutschland austreten würden, dann wären auch .de-Domains aus Bayern betroffen. Das gleiche würde für die deutsche Telefonvorwahl +49 gelten, Bayern hätte dann eine eigene.

  7. Re: so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 14:51

    Dann bietet dir dein Registrar einem entsprechenden Service an (sprich: er stellt einen englischen Admin-c)

    siehe "Strohmann"...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.18 14:51 durch kazhar.

  8. Re: so what?

    Autor: kazhar 01.04.18 - 15:04

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... rechtmäßig erworbene Domains ...

    Domains werden für einen bestimmten Zeitraum registriert. Üblicherweise auf ein oder zwei Jahre; oft mit Option auf automatische Verlängerung.
    D.H.: nach Ablauf dieser ein oder zwei Jahre ist "deine" Domain wieder frei - außer du verlängerst und wirfst nochmal kleine Münzen ein.

    Nach aktuellem Recht muss der Registrar vor der Verlängerung entweder eine gültige EU Adresse erfragen oder er stellt einen entsprechenden Dienst zur Verfügung (was so ziemlich jeder halbwegs Gute ohnehin macht)

  9. Re: so what?

    Autor: Trockenobst 02.04.18 - 18:47

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach aktuellem Recht muss der Registrar vor der Verlängerung entweder eine
    > gültige EU Adresse erfragen oder er stellt einen entsprechenden Dienst zur
    > Verfügung (was so ziemlich jeder halbwegs Gute ohnehin macht)

    Wenn man bedenkt mit welcher Verve der Brexit von den Briten vorangetrieben wird, sind das alles "Kollateralschäden" mit denen man leben wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. Eckelmann AG, Wiesbaden
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18