1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Mozilla entfernt Support für…

"Konkurrenzfähig bleiben"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: demon driver 27.07.18 - 15:05

    Leider, und Firefox ist da schon lange ganz vorne mit dabei, verstehen manche Open-Source-Entwicklercommunities nicht mehr, dass einer der potenziellen Attraktivitätsvorteile von Open Source ist, den Zwängen des kommerziellen Konkurrenzkapitalismus nur begrenzt unterworfen zu sein, mithin die grundsätzliche Möglichkeit zu haben, dessen hässliche Folgen teilweise vermeiden zu können.

    So war und ist mit Einschränkungen bis heute ein enormer Vorteil der Linux-Betriebssystemwelt, dass es aktuelle Erzeugnisse gibt, die auf sehr alter wie auch auf sehr exotischer Hardware lauffähig sind. Es war und ist da in gewissem Maße immer noch Tradition, die Bedürfnisse von "Randgruppen" ernst zu nehmen – auch wenn die Tendenz beliebter Distributionen, ja selbst von Tails, dessen Einsatz gerade in den ärmeren Regionen dieser Erde tendenziell umso mehr Sinn macht, unschönerweise verschärft dahin geht, die 32-Bit-x86-Versionen über Bord zu werfen.

    Gerade die Geschichte von Firefox ist dabei eine Geschichte der Nutzerbevormundung, wie man sie sonst eher von kommerziellen Quasimonopolisten wie Microsoft kennt. Dieser neue Schritt – auch wenn es noch soviele Ausweichlösungen gibt – ist nur ein weiterer Schritt in genau diese Richtung. Diesmal sogar ein sachlich unbegründeter, zumal die Ausrede, man habe nicht genug Kapazitäten für die Neuimplementation, bestenfalls ein erschreckendes Licht auf die generelle Situation in Sachen Entwicklungskapazitäten bei Mozilla wirft. Oder liegt es an der Firefox-Architektur, dass das so schwer sein soll? Im Ernst – man schafft es da nicht, kurzfristig ein simples RSS-Reader-Modul neu zu schreiben??

    Vielleicht liegt es ja einfach daran, dass der Mozilla-Entwickler-Elite die Anwender schon lange egal sind.

    Mir persönlich ist allerdings Firefox zunehmend egal – ich brauche den nur noch, um zu schauen, ob Dinge, die ich mache, darauf vernünftig aussehen. Im Bereich Web-Entwicklung bietet Chrome ohnehin entscheidende Vorteile in den Entwickler-Tools.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 15:10 durch demon driver.

  2. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: Hotohori 27.07.18 - 19:17

    Ich muss gestehen, dass ich inzwischen auch immer mehr Chrome statt Firefox nutze. Firefox für Seiten, die ich nicht so oft benutze, weil ich dort deutlich mehr Tabs offen habe. In Chrome muss ich halt mit weniger offenen Tabs zurecht kommen, passt aber bisher.

    Ich hatte ja immer die Hoffnung, dass es irgendwann mal ein Ersatz für das alte FF Addon gibt, das ich für Tabs benutzt habe, bis FF das alte Addon System über Bord geworfen hat, aber da die neue Addon Schnittstelle gewisse Funktionen nicht bietet, ebenso wie Chrome sie nicht bietet, wird das wohl nichts mehr mit einem echten Tab Group Manager Ersatz. Alle andere Arten solchen Tab Group Addons funktionieren leider auf einem völlig anderen Prinzip, mit dem ich mich einfach nicht anfreunden kann.

    Für mich auch ein gutes Beispiel dafür, das sich FF nicht unbedingt positiv entwickelt hat. Sonst würde die neue Schnittstelle nicht derart eingeschränkt sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 19:18 durch Hotohori.

  3. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: DeathMD 27.07.18 - 19:45

    Sollte unter Palemoon mit TabGroups Manager revived laufen, aber auch unter Waterfox sollte es funktionieren.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: demon driver 27.07.18 - 23:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] da die neue Addon Schnittstelle gewisse
    > Funktionen nicht bietet, ebenso wie Chrome sie nicht bietet, wird das wohl
    > nichts mehr mit einem echten Tab Group Manager Ersatz. Alle andere Arten
    > solchen Tab Group Addons funktionieren leider auf einem völlig anderen
    > Prinzip, mit dem ich mich einfach nicht anfreunden kann.

    Privat schaue ich ja seit ein paar Monaten, ob ich mit Vivaldi (basiert auf der Chromium-Engine und ist mit Chrome-Plugins kompatibel) klarkomme. Der hat eine mir recht intuitiv erscheinende Methode, um Tabs zu gruppieren, die ich persönlich mangels Bedarf allerdings nicht nutze. Schon mal probiert?

    Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden mit Vivaldi, auch wenn sich das eigenwillige UI-Design (inkl. eigener Titelleisten-Controls) außerhalb von Windows 10 nirgendwo visuell so richtig integriert.

  5. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: Hotohori 28.07.18 - 06:28

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte unter Palemoon mit TabGroups Manager revived laufen, aber auch unter
    > Waterfox sollte es funktionieren.

    Palemoon und Waterfox hatte ich bereits ausprobiert und die flogen beide sehr schnell wieder vom Rechner, bei einem gab es eben exakt mit diesem Addon Probleme und der andere stürzte mehrmals ab.

    Für mich sind beide keine wirkliche Alternative.

  6. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: Hotohori 28.07.18 - 06:43

    Muss ich mir mal ansehen, aber nach den Screenshots scheint es auch nicht das zu sein was ich suche.

    Bisher hat mir einfach kein anderer Ansatz für Tab Gruppen wirklich gefallen, einfach weil es nichts besseres gibt als die Gruppen als Reiter über den Tab Reitern zu haben, ohne das die Tabs in einer Gruppe erst Sekunden lang geladen werden müssen, wenn man auf eine andere Gruppe klickt, was leider bei vielen solcher Addons der Fall ist.

    Das alte FF Addon war einfach perfekt, besser ging es nicht, es wurde nur halt seit Jahren nicht mehr weiter entwickelt, wäre es das geworden und wäre es weiter optimiert worden, wäre es wirklich perfekt gewesen. Die letzten Jahre ging es ja nur noch darum, dass es mit der neusten FF Version überhaupt noch lief und das hat immerhin bis fast zur letzten FF Version geklappt, in der noch die alte Addon API supported wurde.

    Aber so ein Addon scheint nun in keinem Browser mehr möglich zu sein, warum auch immer, so wirklich einleuchten tut mir das nicht, warum die Browser Entwickler so etwas nicht (mehr) unterstützen. Scheinbar braucht es am Markt noch ein neuer Browser. XD

  7. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: tg-- 28.07.18 - 11:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss ich mir mal ansehen, aber nach den Screenshots scheint es auch nicht
    > das zu sein was ich suche.
    >
    > Bisher hat mir einfach kein anderer Ansatz für Tab Gruppen wirklich
    > gefallen, einfach weil es nichts besseres gibt als die Gruppen als Reiter
    > über den Tab Reitern zu haben, ohne das die Tabs in einer Gruppe erst
    > Sekunden lang geladen werden müssen, wenn man auf eine andere Gruppe
    > klickt, was leider bei vielen solcher Addons der Fall ist.
    >
    > Das alte FF Addon war einfach perfekt, besser ging es nicht, es wurde nur
    > halt seit Jahren nicht mehr weiter entwickelt, wäre es das geworden und
    > wäre es weiter optimiert worden, wäre es wirklich perfekt gewesen. Die
    > letzten Jahre ging es ja nur noch darum, dass es mit der neusten FF Version
    > überhaupt noch lief und das hat immerhin bis fast zur letzten FF Version
    > geklappt, in der noch die alte Addon API supported wurde.
    >
    > Aber so ein Addon scheint nun in keinem Browser mehr möglich zu sein, warum
    > auch immer, so wirklich einleuchten tut mir das nicht, warum die Browser
    > Entwickler so etwas nicht (mehr) unterstützen. Scheinbar braucht es am
    > Markt noch ein neuer Browser. XD

    Mal Treestyle Tab probiert?
    Damit können Tabs in einer Baumstruktur unter anderen gruppiert werden, d.h. man kann damit auch Tabgroups abbilden (man braucht nur ein "Parent"-Tab).
    Funktioniert zwischenzeitlich wieder zufriedenstellend in FF.

  8. Re: "Konkurrenzfähig bleiben"

    Autor: demon driver 28.07.18 - 12:24

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] weil es nichts besseres gibt als die Gruppen als Reiter
    > über den Tab Reitern zu haben, ohne das die Tabs in einer Gruppe erst
    > Sekunden lang geladen werden müssen, wenn man auf eine andere Gruppe
    > klickt, was leider bei vielen solcher Addons der Fall ist [...]

    irgendwie scheint mir die Vivaldi-Lösung dem doch schon recht nahe zu kommen?

    Screenshot [drive.google.com]

    Man kann dazu auch noch einiges einstellen; auch zum Ladeverhalten gibt es in den Einstellungen noch Optionen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
  2. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. IT-Referent (m/w/d)
    Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin-Mitte
  4. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. 9,79€
  3. (u. a. Battlefield 5 für 5,99€, FIFA 21 für 19,99€, Mass Effect Legendary Edition für 44...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de