1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Mozilla entfernt Support für…

Mozilla Management

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mozilla Management

    Autor: dermamuschka 27.07.18 - 16:05

    Mozilla hat echt das schlechteste Management, das man sich vorstellen kann.
    In so kurzer Zeit vom Marktführer (zumindest in Europa) zum absoluten Mitläufer und Me2-Browser, das muss man erstmal schaffen.

    Auch die Art und Weise wie Browser und Konsorten vermarktet werden.
    Warum sagt man nicht, im Zuge auf Snowden, Facebookskandal und co.: "Wir sind der Privacy-Browser" und blockt omnipräsente Tracking-Netzwerke, aufdringliche Werbung, selbstabspielende Videos und Werbeanzeigen mit Sound rigoros weg?!

    Da müssen erst die Wolfe im Schafspelz selber kommen (Apple bei Tracking, Google bei aufdringlicher Soundwerbung) bevor Mozilla gefühlte 20 Jahre zu spät mal irgendwie in die Gänge kommt, obwohl es einen absoluten Vertrauenswürdigkeitsvorschuss bei solchen Themen genießen würde

  2. Re: Mozilla Management

    Autor: ManMashine 27.07.18 - 19:50

    Amen, Bruder.

    Hab früher den Firefox sooo gern genutzt aber irgendwann, ab einem gewissen Punkt (Ich glaube seit man nur noch große versionssprünge macht.. also 5, 6.... 40,... 80..) ist der Browser gefühlt zu nem halben Betriebssystem mutiert.

    Überfrachtet, Überfüllt, extrem resourcenfressend, unerträglich langsam und droht mit jedem weiteren Tab schon unter sich selbst zusammenzufallen. Nichtmal eingebettete WebM files oder mehrere GIFs oder MP4s auf ner Bilderseite schafft der noch normal abzsuspielen und kollabiert gleich mehrmals beim Laden.

    Youtube videos mit 60p ruckeln sich einen ab, stottert, bleibt mehrmals stehen... und wenn der Browser ein Weilchen läuft hat er sich im RAM und SWAP so dermaßen aufgebläht dass fast nichts mehr geht und man um Browser Neustart nicht drum rum kommt.

    Opera dagegen kommt kaum in's Schwitzen...

    Eigentlich nutze ich den Firefox nur noch weil es einfach einige Addons so nicht auf anderen Browsern gibt gibt. Ich habe nichtmal wirklich viele oder sinnlose addons. Lediglich die Brot und Butter sachen wie Ghostery, NoScript, Ublock Origin und download helper.

    Anders ist das Internet ja heute kaum betretbar.

    Schlimmer wird es eigentlich nur noch wenn man versucht Firefox auf älterer Hardware zu nutzen, wie einem Thinkpad X200s mit 2GB RAM.

    Ja, lacht ruhig aber das ist nunmal mein mobiles low-end system mit dem ich mehr machen kann als mit einem Smartphone. Billiger war es auch, einfacher reparieren lässt es sich ebenfalls und vor allem hat es ne vernünftige Tastatur. Und es ist leise.

    Werde wohl jetzt doch eher zu Pale Moon wechseln...

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  3. Re: Mozilla Management

    Autor: eidolon 27.07.18 - 20:30

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich nutze ich den Firefox nur noch weil es einfach einige Addons so
    > nicht auf anderen Browsern gibt gibt. Ich habe nichtmal wirklich viele oder
    > sinnlose addons. Lediglich die Brot und Butter sachen wie Ghostery,
    > NoScript, Ublock Origin und download helper.

    Gibts auch alles bei Chrome.

  4. Re: Mozilla Management

    Autor: zuschauer 27.07.18 - 20:42

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Opera dagegen kommt kaum in's Schwitzen...
    Aber schnell ist er auch nicht, er ist kompliziert einzustellen - und was die lebenswichtigen
    Add-ons, die Du auflistest, hinterm Mond.
    Ich mag keine "Unter-Putz-Brauser", es muß alles griffbereit sein.
    >
    > Eigentlich nutze ich den Firefox nur noch weil es einfach einige Addons so
    > nicht auf anderen Browsern gibt gibt. Ich habe nichtmal wirklich viele oder
    > sinnlose addons. Lediglich die Brot und Butter sachen wie Ghostery,
    > NoScript, Ublock Origin und download helper.
    >
    > Anders ist das Internet ja heute kaum betretbar.
    Das ist wohl wahr. Zappeln kann ich alleine, dafür brauche ich keine "Werbehilfe"...

    Andererseits: Ist Firefox nicht schon längst in Google-Hand, die ihn verchromen wollen?
    --> ich bevorzuge Brünieren oder Vernickeln, um die Oberfläche gegen Rost, aka
    Spionage, zu schützen!
    >
    > Schlimmer wird es eigentlich nur noch wenn man versucht Firefox auf älterer
    > Hardware zu nutzen, wie einem Thinkpad X200s mit 2GB RAM.
    Mit Windows wird das kritisch, Linux hat ein Herz für in die Jahre gekommene Hardware.
    >
    > Ja, lacht ruhig aber das ist nunmal mein mobiles low-end system mit dem ich
    > mehr machen kann als mit einem Smartphone.
    Mäusekino? Damit kann man erstens "nichts" sehen und zweitens ist man völlig schutzlos ausgeliefert. PC hinter einer IPFire-FW auf einem exteren kleinen Rechner ist mein Schutz vor den "Böslingen".

    > Werde wohl jetzt doch eher zu Pale Moon wechseln...
    Gibt es dafür Werkzeuge? Kann man Ixquick vorwählen als Suchmaschine?
    Gibt es den PM für Linux?

    --> falls das nicht der Fall ist, gehe ich jetzt erst einmal den Blutmond anschauen

  5. Re: Mozilla Management

    Autor: masel99 27.07.18 - 21:06

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werde wohl jetzt doch eher zu Pale Moon wechseln...

    Pale Moon basiert doch auf Firefox 38 ESR (2015) wenn ich mich nicht irre? Gibts da überhaupt aktuelle Sicherheitspatches/-features für? Dann doch lieber einen moderneres Firefox ESR oder Waterfox.

  6. Re: Mozilla Management

    Autor: ManMashine 27.07.18 - 22:48

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManMashine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Andererseits: Ist Firefox nicht schon längst in Google-Hand, die ihn
    > verchromen wollen?
    > --> ich bevorzuge Brünieren oder Vernickeln, um die Oberfläche gegen Rost,
    > aka
    > Spionage, zu schützen!

    Yupp, daher kommt mir Chrome auch keinesfalls als Alternative in Frage. Ich nutze ja nichmal Google als Suchmaschine sondern DuckDuckGo.
    Brave sieht zwar interessant aus... basiert aber auf Chrome.. Wieviel da von Googles originalem Code noch drinnsteckt?.... Aber hey, ich gebe dem eine Chance.

    > >
    > > Schlimmer wird es eigentlich nur noch wenn man versucht Firefox auf
    > älterer
    > > Hardware zu nutzen, wie einem Thinkpad X200s mit 2GB RAM.
    > Mit Windows wird das kritisch, Linux hat ein Herz für in die Jahre
    > gekommene Hardware.

    Jupp, so läufts bei mir auch. Mint 18 XFCE ist drauf auf der SSD die ich dem guten Stück verpasst hab und läuft super.

    > > Werde wohl jetzt doch eher zu Pale Moon wechseln...
    > Gibt es dafür Werkzeuge? Kann man Ixquick vorwählen als Suchmaschine?
    > Gibt es den PM für Linux?
    Jupp, PM gibts für Linux. Sogar für diverse distris. IXquick hab ich jahrelang genutzt und eigentlich immer noch, wenn ich mehrere Suchmaschinen Ergebnisse brauche.


    > --> falls das nicht der Fall ist, gehe ich jetzt erst einmal den Blutmond
    > anschauen

    Hier in Berlin ist's bewölkt bzw. Schleierwolken >_<

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  7. Re: Mozilla Management

    Autor: zuschauer 28.07.18 - 01:27

    ManMashine schrieb:
    ------------------------------
    > Jupp, so läufts bei mir auch. Mint 18 XFCE ist drauf auf der SSD die ich
    > dem guten Stück verpasst hab und läuft super.
    SSD ist Standard - man will ja keine Lebenszeit mit Warten vergeuden...
    Nö, ich bleibe bei MIni 17 Mate, weil ich ein Purist bin, die neuen Desktops ätzend sind
    und manche Werkzeuge einfach futsch sind, mit denen ich gern arbeite.
    Und die Fußleiste kann man auch nicht mehr bestücken wie früher.
    >
    > Jupp, PM gibts für Linux. Sogar für diverse distris.
    Jo, war kurz auf deren Seite. Kann man ja mal als fünften Brauser installieren...

    > IXquick hab ich
    > jahrelang genutzt und eigentlich immer noch, wenn ich mehrere Suchmaschinen
    > Ergebnisse brauche.
    Wenn ich mit Ixquick nicht zum Ziel komme, versuche ich es mit Metager. Google
    nutze ich nur im absoluten Notfall.
    Allerdings habe ich einen extra PC, auf dem die gefährlichen Sachen laufen wie G, YT
    Amazon oder ebay - aber niemals zum Shoppen, sondern nur zum Gucken.
    Fratzenbuch, hingegen, meide ich konsequent wie der neunschwänzige Scheitan
    den Quellcode des Vatikans!

    > > --> falls das nicht der Fall ist, gehe ich jetzt erst einmal den
    > Blutmond
    > > anschauen
    >
    > Hier in Berlin ist's bewölkt bzw. Schleierwolken >_<

  8. Re: Mozilla Management

    Autor: ManMashine 28.07.18 - 04:54

    Mint mit MATE Desktop wäre mir lieber gewesen aber das ist mit 2 GB RAM nich sinnvoll :( Sobald ich für das teil mal nen günstigen RAM nachschub bekomme wird aber wieder umgesattelt. Nutze MATE auf meiner Desktop Kiste auch und liebe es.

    Aktuell nutze ich als dritten / vierten browser nebenbei noch Midori. Den nutze ich aber nur wenn wirklich gar nix mehr geht und sich gewisse Webseiten einfach streuben vernünftig zu laden (trotz deaktiviertem Adblocker und aktivierten Skripten). Manche Seiten sind echt die härte.

    In solchen Fällen dann Quellcode öffnen und nervige Elemente entferne damit man endlich weiterkommt.. schlimm dass man dazu teilweise gezwungen wird. Leider irgendwie nicht möglich dass der Firefox diese Änderungen temporär speichert und man nicht nach jedem Seiten Refresh dann die Code Teile WIEDER entfernen muss....

    Brave habe ich aktuell auf dem X200s nicht installiert. Es wird aber definitiv Pale Moon dazukommen.

    Metager? Kenn ich noch gar nicht. Wird mal ausprobiert. Danke für den Tipp! Ja, Google bei mir auch nur im absoluten Notfall. Und wenn dann nur ausgeloggt und hinter Web-proxy.
    Fratzenbuch war ich mal für 3 Jahre oder so. Aber seit Jahren ent-zuckert. Account ist dicht und habe nie mehr zurückgeschaut. Hab eh meist nix anderes gemacht als Memes zu teilen ;D

    Und dafür gibts ja andere Möglichkeiten wie Imgur oder Steam, OHNE den ganzen Facebook Ballast.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  9. Re: Mozilla Management

    Autor: zuschauer 28.07.18 - 12:33

    ManMashine schrieb:
    > Aktuell nutze ich als dritten / vierten browser nebenbei noch Midori.
    Ja, den habe ich auch installiert, aber genau wie Epiphany ist der nicht fähig,
    HTML5-Videos abzuspielen.

    >Manche Seiten sind echt die härte.
    Dafür werden die Programmierer bezahlt...
    >
    > In solchen Fällen dann Quellcode öffnen und nervige Elemente entferne damit
    > man endlich weiterkommt.. schlimm dass man dazu teilweise gezwungen wird.
    Na ja - wenn Du denen aus dem Weg gehen und Deine Nerven schonen willst,
    bedarf es gewisser Anstrengungen.

    --> "wer zu spät kommt, den bestraft das Leben" - wer nicht konform ist, die Scripte...

    > Leider irgendwie nicht möglich dass der Firefox diese Änderungen temporär
    > speichert und man nicht nach jedem Seiten Refresh dann die Code Teile
    > WIEDER entfernen muss....
    Ja, das komfortabler zu programmieren, wäre sicher möglich. Würde man wollen?

    > Fratzenbuch war ich mal für 3 Jahre oder so. Aber seit Jahren ent-zuckert.
    > Account ist dicht und habe nie mehr zurückgeschaut. Hab eh meist nix
    > anderes gemacht als Memes zu teilen ;D
    Niemand wird jemals vollständig entzuckert! Konfuzius wußte: "Wel sich in Gefahl begibt,
    kommt dalin um!"
    >
    > Und dafür gibts ja andere Möglichkeiten wie Imgur oder Steam,
    Die kenne ich wiederum nicht, aber ich bin ja auch schon "gelernter Rentner".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler Embedded Software (m/w/d) für Medizingeräte
    LRE Medical GmbH, München
  2. Frontend Software Engineer (m/w/d)
    aconso AG, Bielefeld, Berlin
  3. CSB Spezialist (m/w/d)
    Hays AG, Schwabmünchen
  4. SAP C / 4HANA Anwendungsbetreuer / -berater (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,24€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 8,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
Holoplot angehört
Die Sound-Scheinwerfer

Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Initiative SOS Telefónica soll "Diebstahl der Kulturfrequenzen" absagen
  2. HDSX TV Sound Optimizer Spezialgerät soll TV-Klang optimal ausbalancieren
  3. MP3-Player Sleevenote ist ein Player für Album-Liebhaber