1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Mozillas Servo-Team soll an…

@golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: motzerator 12.03.18 - 16:36

    irgendwer scheint dort das Ende des VR Hypes noch nicht begriffen zu haben. Aber das ist auch egal.

    Entscheidend ist für mich die Frage: In wie fern wird das die Performance von Mozilla negativ beeinflussen?

  2. Re: @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: DAGEGEN 12.03.18 - 16:46

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Entscheidend ist für mich die Frage: In wie fern wird das die Performance
    > von Mozilla negativ beeinflussen?

    Schlimmer geht immer...

  3. Re: @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: Steffo 12.03.18 - 19:58

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwer scheint dort das Ende des VR Hypes noch nicht begriffen zu haben.
    > Aber das ist auch egal.
    >
    > Entscheidend ist für mich die Frage: In wie fern wird das die Performance
    > von Mozilla negativ beeinflussen?

    Inwiefern sollen ungenutzte Code-Pfade die Performance von Mozilla negativ beeinflussen?

  4. Re: @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: 1e3ste4 12.03.18 - 21:58

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwer scheint dort das Ende des VR Hypes noch nicht begriffen zu haben.

    Also ich sehe nicht wirklich ein Ende, sondern das Thema macht bisschen Pause. Apple hat ja das ARKit vorgestellt, Google entwickelt für Android ein Pendant dazu und Microsoft ist mit seiner Hololens auch ziemlich gut dabei.

    Außerdem geht es um AR und VR. AR ist nix anderes als VR, nur mit Kamerabild. Und Microsoft geht mit Mixed Reality eine Stufe weiter, indem das gerenderte Bild auf die Umgebung bzw. mit dem Kamerabild interagiert.

    Außerdem: Um WebVR/WebAR, welche durch WebXR irgendwann vereint werden sollen, kümmert sich nicht nur Mozilla, sondern auch Google und Apple.

    Insofern: Da kommt sicher wieder was. Etwas brauchbareres als das bisherige Zeug.

  5. Re: @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: motzerator 13.03.18 - 06:11

    Steffo schrieb:
    -------------------------
    > Inwiefern sollen ungenutzte Code-Pfade die Performance von Mozilla negativ
    > beeinflussen?

    Wenn das nur ein Addon wird, das man sich installieren kann, dann ist es mir
    natürlich egal. Wenn es aber Teil des Browsers wird, dann muss es ja auch in
    irgend einer Form eingebunden werden und das wird schon den einen oder
    anderen Taktzyklus stehlen. Bei Mozilla vermutlich eher ein paar mehr.

  6. Re: @golem Was sind denn dann die Auswirkungen auf den Browser?

    Autor: Stebs 13.03.18 - 12:13

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich egal. Wenn es aber Teil des Browsers wird, dann muss es ja auch
    > in
    > irgend einer Form eingebunden werden und das wird schon den einen oder
    > anderen Taktzyklus stehlen. Bei Mozilla vermutlich eher ein paar mehr.
    Natürlich, genauso darf man nicht zu viele Sportarten erlernen, sonst kann man nicht mehr erholsam schlafen (jede erlernte Sportart fügt dem Schlaf ja ein wenig Anstrengung hinzu).
    Manche raten sogar strikt davon ab, zu viele verschiedene Wege zu benutzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker als Applikationsverantwortlicher im Bereich Netzführung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. SAP HCM / SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg
  3. Spezialist SAP BI/BW (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. SAP C / 4HANA Anwendungsbetreuer / -berater (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Kingston NV1 TB SSD für 79,90€, SPC Gear SM950T Streaming-Micro für 42,99€, Edifier...
  3. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...
  4. (u. a. Sandisk Ultra M.2 SSD 1 TB für 88,00€,Sandisk Ultra M.2 SSD 500 GB für 44,00€, WD My...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
Holoplot angehört
Die Sound-Scheinwerfer

Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Initiative SOS Telefónica soll "Diebstahl der Kulturfrequenzen" absagen
  2. HDSX TV Sound Optimizer Spezialgerät soll TV-Klang optimal ausbalancieren
  3. MP3-Player Sleevenote ist ein Player für Album-Liebhaber

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel