1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BTS-Hotel: LTE-Versorgung in Berliner…

Miete durch die BVG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Miete durch die BVG

    Autor: sp1derclaw 19.11.19 - 14:18

    Damit tut sich die BVG aber keinen Gefallen. Immerhin steigert der Mobilfunkempfang die Attraktivität der U-Bahn. Ein Modell wie "Räume wir, Technik ihr" scheint mir sinnvoller.

  2. Re: Miete durch die BVG

    Autor: mackes 19.11.19 - 14:23

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit tut sich die BVG aber keinen Gefallen. Immerhin steigert der
    > Mobilfunkempfang die Attraktivität der U-Bahn. Ein Modell wie "Räume wir,
    > Technik ihr" scheint mir sinnvoller.

    Warum sollte die BVG die Attraktivität der meist überfüllten U-Bahn steigern wollen? Noch dazu, wo man selbst doch so ein "tolles" WLAN anbietet.

  3. Re: Miete durch die BVG

    Autor: Lacrimula 19.11.19 - 17:21

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte die BVG die Attraktivität der meist überfüllten U-Bahn
    > steigern wollen? Noch dazu, wo man selbst doch so ein "tolles" WLAN
    > anbietet.

    Weil wir eine Autofahrer-Nation sind, in der es Überzeugunsarbeit bedarf, Autofahrer zur Nutzung des ÖPNV zu bewegen? Leben Sie unter einem Stein oder was haben Sie noch so alles nicht mitbekommen?

  4. Re: Miete durch die BVG

    Autor: LinuxMcBook 19.11.19 - 21:29

    Lacrimula schrieb:
    > Weil wir eine Autofahrer-Nation sind, in der es Überzeugunsarbeit bedarf,
    > Autofahrer zur Nutzung des ÖPNV zu bewegen? Leben Sie unter einem Stein
    > oder was haben Sie noch so alles nicht mitbekommen?

    Das ist doch halbwahrer Blödsinn um die Autofahrer für das eigentliche Versagen der Politik verantwortlich zu machen.

    Hast du mal außerhalb einer finanziell gut aufgestellten Kleinstadt den ÖPNV genutzt? Sowohl Bus, als auch auf Schiene?
    Die Kapazitäten sind so was von maximal am Limit, wenn noch mehr Leute vom Auto auf Bus und Bahn umsteigen, dann kommt niemand mehr zur Arbeit..

    Deswegen ist das Reduzieren des Autoverkehrs durchs unattraktiv machen auch der falsche Schritt zuerst...

  5. Re: Miete durch die BVG

    Autor: chefin 20.11.19 - 09:07

    Lacrimula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte die BVG die Attraktivität der meist überfüllten U-Bahn
    > > steigern wollen? Noch dazu, wo man selbst doch so ein "tolles" WLAN
    > > anbietet.
    >
    > Weil wir eine Autofahrer-Nation sind, in der es Überzeugunsarbeit bedarf,
    > Autofahrer zur Nutzung des ÖPNV zu bewegen? Leben Sie unter einem Stein
    > oder was haben Sie noch so alles nicht mitbekommen?

    Wie bringt man Autofahrer aus der warmen Kiste, mit viel Platz und ohne direkte Belästigung durch Dritte in eine überfüllte Ubahn?

    Muss man sich in Paris anschauen. Dort klappt es. Wird aber sonst auf der Welt nicht funktionieren. Paris hatte die clever Idee, Züge und Gleise zu trennen und jeweils einer Gesellschaft zuzuordnen. Die Gebühren werden von Paris selbst kassiert und an die Betreiber ausgeschüttet, je nach Leistung. 4 Minuten warten maximal für einen Fahrgast. Wartet man länger, wird die Ausschüttung reduziert. Das ganze wird anhand der Taktung der Züge und des Füllgrades ermittelt und Tagesgenau bezahlt. So wird auch unterschieden ob Streckenarbeiten oder Zugausfälle die Ursache sind.

    Du glaubst nicht, wie das System funktioniert. Ein ZF-Getriebe wirkt da wie ein Eimer Sand mit Zahnräder gegen das Pariser Metrosystem. Die Stadt hat 8 Millionen Einwohner aber ich war überall in allerspätestens 30 Minuten. Das war meine längste Fahrt, mit 2 Umsteigepunkte und quer von Westen nach Osten mit 12km Luftlinie. In keiner anderen Großstadt hatte ich bisher das so perfekt funktionierend gesehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. IAM Worx GmbH, Oberhaching, Nanjing (China)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 3,99€
  3. 2,62€
  4. 4,21€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45