1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Datenvolumen…

es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Poison Nuke 27.03.22 - 15:13

    Streaming von Spielen/VR und auch Handyanwendungen wird immer häufiger geutzt werden und die Auflösung von Videos steigt ja auch.

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, wenn keine größeren globalen Ereignisse eintreten, sind mindestens 15-20% jedes Jahr an Wachstum drin.

    Der Ausbau von FTTH steht dem dann nur im Weg. Ich bin grad froh das mein Anschluss endlich 270MBit schafft und selbst da komm ich schon regelmäßig ans Limit.

  2. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: lost_bit 27.03.22 - 15:44

    Ich nehme an du meinst MBit/s? Das vermutlich im Download und nicht Upload, oder? Wo kommst du damit denn im Alltag ans Limit? Ich meine die Frage wirklich ernst, soll kein trollen sein.

    Ich selbst habe 100 MBit/s down und 40 MBit/s up.
    Reicht ehrlich gesagt für alles. Wirklich alles im Alltag. Mal 90 GB cod Update. Na gut dann dauert es halt 3 Stunden.
    Die Leitung hat auch in einer 3-er WG zur Home Office Zeit ausgereicht.

  3. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Poison Nuke 27.03.22 - 16:20

    Ja MBit/s also halt 250er DSL bei 230m Kabellänge (bei weniger Kabel würden 290MBit gehen).

    Ich arbeite im Homeoffice und entwickel VR Streaming-Anwendungen. Je nach gestreamter Auflösung kommt der einzelne Stream auf bis zu 150MBit, parallel läuft noch eine Videokonferenz mit 20Mbit (weil 4k).
    Wenn ich gerade nicht VR streame nutze ich Remote Desktop zur Workstation und wegen 4k braucht RDP auch schon locker 100Mbit.
    Dann ist meine Frau auch zuhause und schaut mal Netflix usw mit 30-40Mbit und wenn dann noch ein Download läuft kommt einer der Streams schon ins Stocken.

    Und irgendwann sind unsere Kinder auch alt genug für Medien-Nutzung, dann wird es eng.

    Mal ganz davon abgesehen dass ich täglich gigabyteweise Daten hoch und runterlade (Assets für Unreal usw)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.22 16:21 durch Poison Nuke.

  4. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: herrmausf 27.03.22 - 17:20

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst habe 100 MBit/s down und 40 MBit/s up.
    > Reicht ehrlich gesagt für alles. Wirklich alles im Alltag. Mal 90 GB cod
    > Update. Na gut dann dauert es halt 3 Stunden.
    > Die Leitung hat auch in einer 3-er WG zur Home Office Zeit ausgereicht.

    Mir wäre meine Lebenszeit zu schade fürs warten.

  5. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: lost_bit 27.03.22 - 18:18

    Warten ist ja nun wirklich Ansichtssache. Ist ja nicht so als ob ich davor sitze und dem Download zuschaue. Da wird dann essen gemacht. Oder raus gegangen was auch immer. Gibt doch vieles was man dann nebenbei machen kann.

  6. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Poison Nuke 27.03.22 - 18:21

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warten ist ja nun wirklich Ansichtssache. Ist ja nicht so als ob ich davor
    > sitze und dem Download zuschaue. Da wird dann essen gemacht. Oder raus
    > gegangen was auch immer. Gibt doch vieles was man dann nebenbei machen
    > kann.

    aber wenn man mal eben schnell ne Runde zocken wollte und danach keine Zeit mehr ist dann sind 3h zu lang. Zumal ich lange Zeit 1GBit hatte und man davon echt verwöhnt ist, wenn eben 90GB in ein "paar" Minuten runter oder auch hochgeladen sind. Und in der Schweiz gibt es mittlerweile 25GBit Anschlüsse, da kann man wirklich alles in Echtzeit machen, da bin ich schon neidisch drauf.

  7. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Valanx 27.03.22 - 19:17

    Brauchen und wollen eben.

    Bei mir würden deutlich mehr als 100MBit\s gehen aber wozu.

  8. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Dakkaron 27.03.22 - 20:33

    VR streamen, echt?

    Die meisten Leute kotzen doch schon wenn die Latenz über das absolute Minimum raus geht.

    Also, Video mit Buffering ist ok, aber wenn direkt auf die Augen gestreamt wird, das kann ich mir nicht vorstellen.

  9. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Poison Nuke 27.03.22 - 21:26

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also, Video mit Buffering ist ok, aber wenn direkt auf die Augen gestreamt
    > wird, das kann ich mir nicht vorstellen.

    Ausprobieren! Natürlich braucht man ein extrem gutes WiFi zuhause und entsprechend schnelles DSL, aber wenn das vorhanden ist kann man gut VR nutzen auf einer Quest2 z.B., gestreamt von Azure oder AWS oder so. Auf AWS geht es sogar mit einer G4 Instanz, G5 macht sich aber besser.

  10. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: berlin79 27.03.22 - 22:05

    Valanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauchen und wollen eben.
    >
    > Bei mir würden deutlich mehr als 100MBit\s gehen aber wozu.

    Sehe ich auch so. Habe hier Glasfaser in der Wohnung liegen.

    Habe aber auch nur Magenta L (oder wie der Tarif auch heißen mag) gebucht. 110 Mbit down und 55 Mbit up sind geschaltet. Perfekt.

  11. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: nightmar17 28.03.22 - 11:37

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme an du meinst MBit/s? Das vermutlich im Download und nicht Upload,
    > oder? Wo kommst du damit denn im Alltag ans Limit? Ich meine die Frage
    > wirklich ernst, soll kein trollen sein.
    Kommt natürlich auf den Haushalt an, aber ich sehe heute 100Mbit als Minimum an für 2-3 Personen.
    Ich war letztens in einem Hotel und die hatten eine Top Leitung.
    Zuhause habe ich nur 6Mbit und im Hotel haben wir nochmal Filme und Serien aufs iPad gezogen.
    20GB haben wenige Minuten gedauert, bei mir zuhause wären das Stunden.

    Vor 5-6 Jahren waren ja auch 100Mbit absolut Top, aber seit dem es 4k Streaming gibt, steigt auch der Bedarf und wenn 2-3 Streams gleichzeitig laufen, will man ggfs. noch was anderes im Netz machen, ohne das es gleich überlastet ist.
    Ich denke in 5-6 Jahren wird alles unter 100Mbit wegfallen und 100Mbit wird der kleinste Tarif werden. Vorausgesetzt die Leitungen sind bis dahin ausgebaut.

  12. Re: es wird auch weiterhin exponentiell zunehmen

    Autor: Dakkaron 29.03.22 - 00:59

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dakkaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also, Video mit Buffering ist ok, aber wenn direkt auf die Augen
    > gestreamt
    > > wird, das kann ich mir nicht vorstellen.
    >
    > Ausprobieren! Natürlich braucht man ein extrem gutes WiFi zuhause und
    > entsprechend schnelles DSL, aber wenn das vorhanden ist kann man gut VR
    > nutzen auf einer Quest2 z.B., gestreamt von Azure oder AWS oder so. Auf AWS
    > geht es sogar mit einer G4 Instanz, G5 macht sich aber besser.

    Witzige Idee. Da muss man sich aber schon in einem ganz schönen sweet spot befinden, wenn man wo wohnt, wo das Festnetzinternet richtig flott ist, aber man trotzdem so wenig Nachbarn hat, dass das WLAN die gleiche Leistung bringt. Es gibt einen Grund, warum ich mir LAN-Kabel quer durch die ganze Mietwohnung gelegt hab. Hier geht auf 2.4GHz kaum surfen und auf 5GHz ist nicht annähernd störungsfrei. Selbst das Streamen von der Quest 2 auf den PC (damit andere zuschauen können) kommt kaum über 5 FPS, wenn es gut rennt. Manchmal wird da die Bildwiederholrate in SPF gemessen...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    OSMAB Holding AG, Rösrath
  2. Process Engineer (m/f/d) PLC
    Hays AG, Viernheim
  3. HR Professional für Recruiting Systeme (SuccessFactors) (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Entwickler Elektro- und Informationstechnik (m/w/d)
    Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Bad Rappenau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,90€ (günstig wie nie, UVP 79€
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Kosmologie: Im Weltraum hört dich niemand knallen
      Kosmologie
      Im Weltraum hört dich niemand knallen

      Die kosmische Hintergrundstrahlung wird gerne als das "Echo des Urknalls" bezeichnet. Dabei ist sie weder beim Urknall entstanden noch ist sie ein Echo. Zeit für eine Klarstellung.

    2. Raumfahrt: Nasa verliert Kontakt zu Mondsonde Capstone
      Raumfahrt
      Nasa verliert Kontakt zu Mondsonde Capstone

      Die bisher kleinste Mondsonde hat ein Kommunikationsproblem. Nach 11 Stunden ging der Kontakt verloren.

    3. Fußball: Fifa verwendet KI für Abseitsbestimmung bei WM
      Fußball
      Fifa verwendet KI für Abseitsbestimmung bei WM

      Bei der Fußball-WM 2022 in Katar werden Abseitsstellungen mit einem Hightech-Ball und KI überprüft - das soll schneller gehen und verständlicher sein.


    1. 12:00

    2. 11:47

    3. 11:35

    4. 11:22

    5. 11:07

    6. 10:52

    7. 10:42

    8. 10:27