1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Internettelefonie…

Die Geheimdienste und Polizei freut es

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Geheimdienste und Polizei freut es

    Autor: Handle 22.05.20 - 21:53

    So lassen sich die meisten Gespräche weiterhin bequem abhören.

  2. Re: Die Geheimdienste und Polizei freut es

    Autor: XAEA-12 22.05.20 - 22:58

    Über LTE?
    Hat das bekannte Backdoors wie GSM.
    Aber falls doch hilft nur eine Geheimsprache

    "ein Tisch ist ein Tisch"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.20 23:01 durch XAEA-12.

  3. Re: Die Geheimdienste und Polizei freut es

    Autor: Eheran 22.05.20 - 23:22

    Er meint, weil WA usw. Ende-zu-Ende verschlüsselt sind.

  4. Re: Die Geheimdienste und Polizei freut es

    Autor: LordGurke 23.05.20 - 05:40

    Zumindest in Fall von WhatsApp:
    Deren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung dürfte wertlos sein, da sie ganz offen Legal Intercept anbieten.
    https://faq.whatsapp.com/en/android/26000050/?category=5245250

    Solange der Anbieter volle Kontrolle über den Schlüsselaustausch hat und die Clients sich nicht gegenseitig über einen zweiten Kanal verifizieren können, kann dir problemlos ein neuer Schlüssel untergeschoben werden, der das Abhören ermöglicht.

  5. Re: Die Geheimdienste und Polizei freut es

    Autor: ikhaya 23.05.20 - 10:02

    Ich kann auch sagen "Liebe Behörden hier bekommt ihr was ich habe: verschlüsselten Datensalat & ein paar Metadaten"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  3. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  4. GKV-Spitzenverband, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. 42,49€
  3. (-83%) 9,99€
  4. 19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze