Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Noch wenige…

einer mit - einer ohne - Ich glaube die Dunkelziffer ist höher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einer mit - einer ohne - Ich glaube die Dunkelziffer ist höher.

    Autor: Golressy 09.05.17 - 09:28

    Also ich hab zwei VDSL Anschlüsse.

    Beide mit 50 MBit geordert.

    Der eine wird mit aktivem Vectoring im Hintergrund betrieben aber dann auf 55,0 Mbit/s gedrosselt. (Vor einen Softwareupdate sah man das sogar noch direkt mit ca. 120 MBit)

    Der andere ohne mit 51,4 MBit/s.

    Beide können nebenbei nur 10 MBit senden. Leitungsdaten sagen aber 46 bzw. 29 MBit wären möglich..

    Auf jedenfall hatte die Telekom damals viel an unserem ganz frischen Anschluss herum gespielt, da die Verbindung nicht 100% Stabil war. Vielleicht sind auch viele da sehr vorsichtig ob sie nun wirklich 100 MBit bestellen. Aber solche Probleme scheinen nun endgültig verschwunden. 3 Resync pro Monat, können sich sehen lassen.

    Der eine Anschluss wurde Frisch von der Telekom aufgebaut und wir waren die ersten. Und hier hieß es auch, Vectoring oder gar nicht. Als die Probleme bestanden, wollten wir immer wieder, das Vectoring abgeschaltet wird. War technisch einfach nicht machbar.

    Vielleicht ist also die Dunkelziffer deutlich größer, also die meisten überhaupt wissen bzw. sehen. 6% erscheinen mir auf jeden Fall zu niedrig.



    Auf 100 MBit aber für jeweils 5 ¤ mehr kann ich aber verzichten. Nur beim Upload würde sich das wirklich Lohnen. Noch lade ich aber keine 4k "Katzenvideos" hoch ;-) noch nicht ;-)

    Das rendern im Blender dauert mir dann doch noch zu lange. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.17 09:32 durch Golressy.

  2. Re: einer mit - einer ohne - Ich glaube die Dunkelziffer ist höher.

    Autor: sneaker 09.05.17 - 22:17

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Resync pro Monat, können sich sehen lassen.
    Ist für mich persönlich eher hinnehmbar. Gut ist für mich, wenn es über Monate stabil läuft.

    > Vielleicht ist also die Dunkelziffer deutlich größer, also die meisten
    > überhaupt wissen bzw. sehen. 6% erscheinen mir auf jeden Fall zu niedrig.
    Siehe Artikel bzw. Quelle. Die 6% sollen nur die Kunden sein, die einen 100 Mbit/s-Tarif über VDSL haben. Von allen VDSL-Kunden hätten 20% ein Vectoring-Profil.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2019 für 26,49€)
  2. (-76%) 3,60€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02