1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Recht auf…

SAT eher ungeeignet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. SAT eher ungeeignet

    Autor: Paule 23.03.22 - 19:25

    Es gab heute auf heise einen Artikel zu den steigenden Preisen bei Starlink. https://www.heise.de/news/Starlink-erhoeht-die-Preise-6608984.html
    Interessant dabei folgende Berechnung zur Kapazität des Netzes:

    -----------
    Zitat:
    "Ogutu Osoro und Edward Oughton haben ausgerechnet, dass Starlink-Nutzer bei guter Signalqualität im Median mit 25 Mbit/s Downstream rechnen können, vorausgesetzt, SpaceX baut das Netz auf 5.040 Satelliten aus, hat nicht mehr als 0,1 User pro Quadratkilometer und nur einer von 20 Kunden nutzt den Dienst tatsächlich zur gegebenen Zeit. Weniger Satelliten oder mehr Nutzer in einer Region würden die verfügbare Bandbreite weiter reduzieren. Zurzeit sind laut der privaten Webseite starlink.sx im Starlink-Netz 1.365 Satelliten in Betrieb, weitere 254 im Stand-by-Modus.
    ----------

    Die derzeit besseren Erfahrungswerte liegen wohl vor allem an der noch recht niedrigen Nutzerzahl.

    Unterm Strich lese ich daraus, dass Angebote über SAT halt selbst mit der Starlink SAT Lösung nicht geeignet sind eine sehr wesentliche Anzahl von Nutzern eines Gebietes mit Breitband zu versorgen.
    Somit ist die Entscheidung gegen die SAT Voucher voll nachvollziehbar. Das Geld kann man besser in den Mobilfunk oder Glasfaserausbau investieren.

  2. Re: SAT eher ungeeignet

    Autor: JohnD 23.03.22 - 21:06

    SAT ist im wesentlichen geeignet für Gegenden in den nicht Mal Mobilfunk wirtschaftlich ist. Also für Flächenländer mit sehr wenig Einwohnern pro Quadratkilometer.
    Deutschland ist dicht genug besiedelt um Internet vernünftig auszubauen.

    Ich verstehe nur nicht wie die auf die 350ms und den ultra geringen upload kommen. Das wir im Jahr 2022 nicht allen Menschen in diesem Land einen Internetanschluss anbieten können mit dem man wenigstens wenig anspruchsvolle Online-Jobs wahrnehmen kann ist einfach erbärmlich.

    Du kannst doch heute niemanden mehr erzählen, dass dein Anschluss leider zu lahm ist um an der wöchentlichen Videokonferenz deines Arbeitsgebers teilzunehmen. Einfach nur lächerlich.

  3. Re: SAT eher ungeeignet

    Autor: jo-1 24.03.22 - 07:11

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SAT ist im wesentlichen geeignet für Gegenden in den nicht Mal Mobilfunk
    > wirtschaftlich ist. Also für Flächenländer mit sehr wenig Einwohnern pro
    > Quadratkilometer.
    > Deutschland ist dicht genug besiedelt um Internet vernünftig auszubauen.
    >
    > Ich verstehe nur nicht wie die auf die 350ms und den ultra geringen upload
    > kommen. Das wir im Jahr 2022 nicht allen Menschen in diesem Land einen
    > Internetanschluss anbieten können mit dem man wenigstens wenig
    > anspruchsvolle Online-Jobs wahrnehmen kann ist einfach erbärmlich.
    >
    > Du kannst doch heute niemanden mehr erzählen, dass dein Anschluss leider zu
    > lahm ist um an der wöchentlichen Videokonferenz deines Arbeitsgebers
    > teilzunehmen. Einfach nur lächerlich.

    einmal die Woche kann man auch ins Nachbardorf fahren ;-)

    Wer einen Job hat bei dem man nur einmal die Woche eine Video-Telco braucht kann sich anders behelfen.

  4. Re: SAT eher ungeeignet

    Autor: Flasher 24.03.22 - 11:29

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SAT ist im wesentlichen geeignet für Gegenden in den nicht Mal Mobilfunk
    > > wirtschaftlich ist. Also für Flächenländer mit sehr wenig Einwohnern pro
    > > Quadratkilometer.
    > > Deutschland ist dicht genug besiedelt um Internet vernünftig auszubauen.
    > >
    > > Ich verstehe nur nicht wie die auf die 350ms und den ultra geringen
    > upload
    > > kommen. Das wir im Jahr 2022 nicht allen Menschen in diesem Land einen
    > > Internetanschluss anbieten können mit dem man wenigstens wenig
    > > anspruchsvolle Online-Jobs wahrnehmen kann ist einfach erbärmlich.
    > >
    > > Du kannst doch heute niemanden mehr erzählen, dass dein Anschluss leider
    > zu
    > > lahm ist um an der wöchentlichen Videokonferenz deines Arbeitsgebers
    > > teilzunehmen. Einfach nur lächerlich.
    >
    > einmal die Woche kann man auch ins Nachbardorf fahren ;-)
    >
    > Wer einen Job hat bei dem man nur einmal die Woche eine Video-Telco braucht
    > kann sich anders behelfen.

    Genau - man kann ja schliesslich seine Meinung auf Video aufzeichnen und einen USB-Stick mit der Brieftaube losschicken.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  3. Solution Expert (m/w/d) Analytics
    EPLAN GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  4. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de