Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Stream On soll…

Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: Pecker 09.10.17 - 15:30

    Wo ist jetzt das Problem, wenn in den AGBs ausdrücklich steht, dass diese Option nur in Deutschland verfügbar ist? Das ist auch der Fall.

    Es gibt doch auch heute schon Tarife, die EU Roaming ausdrücklich ausschließen und dadurch etwas günstiger sind. Das ist ja auch erlaubt. Warum soll das dann bei einer buchbaren Option, nicht erlaubt sein?

    Außerdem gibt es ja auch die Option DayFlat unlimited für 4,95¤ die man bei der Telekom buchen kann. Damit kann man 24 Stunden lang so viel Surfen, wie das Netz halt hergibt. Diese Option ist ebenfalls nicht im Ausland buchbar. Wenn also Stream On wegen Roamingproblemen verboten wird, dann aber bitte auch gleich diese Option hinterher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.17 15:36 durch Pecker.

  2. Re: Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: Pixel5 09.10.17 - 15:44

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt doch auch heute schon Tarife, die EU Roaming ausdrücklich
    > ausschließen und dadurch etwas günstiger sind. Das ist ja auch erlaubt.
    > Warum soll das dann bei einer buchbaren Option, nicht erlaubt sein?


    weil das exakt das gleiche ist wie es vorher war nur das man dem Kind einen anderen Namen gibt.

    on ich jetzt sage hier ist kein EU Roaming bei dafür ist es aber billiger oder wie es vorher war das ein Tarif mit EU Roaming etwas teurer war ist genau das gleiche.

    Und wir sind uns wohl alle einig das es eben nicht so laufen würde das die aktuellen Tarife einfach billiger sind ohne EU Roaming, es wird natürlich der normale Tarif teurer damit man den ohne Roaming zum gleichen preis aber trotzdem "billiger" anbieten kann.

  3. Re: Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: atikalz 09.10.17 - 15:45

    Das Problem ist, du kannst in AGB reinschreiben, was du willst. Es wird nur nicht automatisch zu Recht. Zum Glück, denn dafür gibt es Gesetze.

  4. Re: Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: Pecker 09.10.17 - 15:55

    atikalz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, du kannst in AGB reinschreiben, was du willst. Es wird nur
    > nicht automatisch zu Recht. Zum Glück, denn dafür gibt es Gesetze.

    Beantwortet aber meine Frage nicht, warum dann die Option Day Flat unlimited nicht gegen Roamingrichtlinien verstößt. Nach Behauptungen der Bundesnetzagentur tut sie das aber. Es ist eine Option, die nur in Deutschland funktioniert.

  5. Re: Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: atikalz 09.10.17 - 16:05

    Gute Frage, ich kenne die Antwort nicht. Frag doch mal bei der BNA nach.

  6. Re: Stream On ist eine freiwillige kostenlose Option

    Autor: ckerazor 09.10.17 - 16:32

    Die Vorgabe "Roam like home" ist durch den Ausschluss der Nutzung im EU Ausland nicht umgesetzt, ergo verstößt das Gebaren der Telekom gegen die EU Roamingvorgabe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. DIEBOLD NIXDORF, Einsatzgebiet Duisburg, Moers und Mülheim an der Ruhr
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    Energiespeicher
    Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

  2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
    Amazon
    Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

    Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

  3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
    Libra
    Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

    Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


  1. 16:46

  2. 16:22

  3. 15:18

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 14:26

  7. 14:12

  8. 13:09