1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Viele Beschwerden…

falsche versprechen kann es nicht geben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 18:28

    ...Bei Verträgen wo steht "Bis zu..."

  2. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: Sharra 24.06.15 - 18:42

    Der Vertrag ist doch gar nicht das Problem. Die Callcenter versprechen. Und daraufhin stimmt der Kunde zu, und schaut dann doof auf den Vertrag. Nur: Eine ALL-IP-Umstellung bekommt man in aller Regel ums verrecken nicht mehr rückgängig gemacht. Da liegt das Kind schon im Brunnen.

  3. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: zu Gast 24.06.15 - 18:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Callcenter versprechen.

    Ja das ist ein ganz großes Problem. Es sind, glaube ich, zugekaufte Dienstleistungen. Nicht mal direkt Telekom. Da wurden mir auch schon die besten Versprechungen gemacht.

  4. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: Sharra 24.06.15 - 18:47

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Callcenter versprechen.
    >
    > Ja das ist ein ganz großes Problem. Es sind, glaube ich, zugekaufte
    > Dienstleistungen. Nicht mal direkt Telekom. Da wurden mir auch schon die
    > besten Versprechungen gemacht.

    Es sind fast immer nur die externen Callcenter. Denn die kassieren pro Verkauf, neuem Vertrag, oder Umstellung. Die Telekomeigenen Callcenter haben nichts davon, wenn sie Leute betrügen.

  5. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: Opferwurst 24.06.15 - 18:56

    Aber die externen Mitarbeiter sind doch günstiger, flexibler, haben eine deutliche höhere Kompetenz und eine sehr ausgeprägte Bindung zur Telekom. Weiß gar nicht, wo hier das Problem ist.

    ;)

  6. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: myfan 24.06.15 - 19:33

    Verstehe diese Probleme aber auch nicht. Wir haben ALL IP mit 50Mbit/10Mbit ... kriege diese Leitung auch 24/7 und Wohnen tuen wir hier schon 1 1/2 Jahre und wenn es hochkommt 6Std Ausfall. Aber nur weil die Speedport abgeraucht ist, jetzt mit der FritzBox läuft alles 1A. Haben 3 Nr dazu bekommen, kann via PC Telefonieren. Also frage ich mich warum sich die Leute dagegen quälen.

  7. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: krautkopp 24.06.15 - 20:33

    ganz einfach: wenn mann an einem Anschluss mit ca. 0,5 Mbit hängt und versucht VOIP zu benutzen, dann weis mann warum die Leute sich so quälen. In kleinen Dörfern können die Leute sich freuen, wenn bei DSL lite auch wirklich 2 Mbit ankommen.

    Den Leuten wird von Hausierern, oder Callcenter Angestellten erzählt, dass sie schnelleres Internet bekommen und alles "modernisiert" wird. Am Ende haben sie die gleiche Bandbreite undk können als Bonus nicht ordentlich telefonieren... schon vielfach erlebt.

  8. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: patrickrocker83 24.06.15 - 20:46

    dumm nur das bereits 100kbit reichen für anständiges VoIP und die telekomiker router meist die telefonleitung priorisieren

  9. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: User_x 24.06.15 - 21:24

    Kann man vpn oder eigenes sip?

  10. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: lumines 24.06.15 - 21:53

    patrickrocker83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dumm nur das bereits 100kbit reichen für anständiges VoIP und die
    > telekomiker router meist die telefonleitung priorisieren

    Die meisten Router / Modems haben eine grausame Latenz unter Last und das ist für VoIP tödlich. Dann hast du zwar genug Bandbreibte, aber mit 400ms Latenz kann man Telefonie dann trotzdem vergessen.

  11. Re: falsche versprechen kann es nicht geben

    Autor: alee bomaye 26.06.15 - 10:00

    QoS.

    Bei meinem Unternehmen bieten wir VoIP mit Quality of Service.


    Call Center müssen dies versprechen, weil die Menschen auf Fortschritt angesprochen viel zu konservativ sind. WIr haben Onlineplattformen, Kundencenter und X weitere Möglichkeiten und trotzdem müssen wir Kunden immernoch anrufen. Schade. USA ist in diesem Sinne viel besser. Bei der Warteschleife gibt es sogar Möglichkeiten das Abo zu optimieren und die Menschen nutzen dies sogar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  2. Globus SB-Warenhaus Holding, Sankt Wendel
  3. Hays AG, Bonn
  4. SimplyTest GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  3. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080