Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Viele Beschwerden…

Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: niceguy08151982 25.06.15 - 15:24

    Ja und das schöne ist das die neuen Speedports der Telekom keine VPN Verbindung mehr in die Firmar zulassen!

    ICh abeite in einer BG in der IT und habe die Tage zum ersten mal 4 Stunden mit einem unserer externen Mitarbeiter verbracht um seine VPN wieder zum laufen zu bringen....
    VERGEBLICH..
    Als ich dann doch mal den RICHTIGEN Telekom Techniker am Telefon hatte wurde mir freundlich mitgeteilt das die neuen Speedports keine VPN Verbindungen mehr zulassen..

    Heute hatte ich die nächtsen zwei Mitarbeiter die heute auf all IP umgestellt wurden und das selbe Problem.

    Somit müssen alle die VPN in Homeoffice nutzen, sich jetzt einen anderen Router kaufen um weiter von zu Hause arbeiten zu können.

    Das ist der schlechteste Service des Planeten!!!

  2. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: oxygenx_ 25.06.15 - 15:33

    niceguy08151982 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Somit müssen alle die VPN in Homeoffice nutzen, sich jetzt einen anderen
    > Router kaufen um weiter von zu Hause arbeiten zu können.


    Oder die Firma bietet zusätzlich ein nicht IPsec basiertes VPN, z.B. openvpn an. Das läuft immer.

  3. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: zu Gast 25.06.15 - 15:36

    Ist es Aufgabe der Telekom auch noch einen vollumfänglichen Router anzubieten über deren Preise sich dann wieder aufgeregt wird?

  4. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: niceguy08151982 26.06.15 - 09:24

    Also wenn ich einen gewerblich genutzten Anschluss buche und mir die Telekom vorlügt das VPN funktioniert, JA dann sollten sie mir auch einen Router schickenm der das beherscht!
    Und inch möchte nicht erst nach dem dritten Techniker hören "UPS geht wohl nicht mit den neuen Speedports".

    Und zum Thema Open VPN: Wird im Öffentlichen Dienst nie Passieren das ein Freies Softwareprodukt wie OpenVPN eingestetzt wird!
    Außerdem nacht die Software bei uns nicht nur VPN sondern noch einiges mehr z.B. Firewall

  5. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: PaladinIV 26.06.15 - 11:01

    Telekom bietet doch verschieden Router an, zb. für Geschäftskunden als einfache Geräte die Zyxel Router 5501 und 6501 und wenn man mehr will nimmt man nen LANCOM und fertig.

    https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/festnetz/tk-anlagen-und-endgeraete/headsets-und-zubehoer/161232/router-fuer-mittlere-und-grosse-unternehmen.html

    Wer als Firma nen Speedport nimmt ist meiner Meinung nach selber Schuld wenn er damit Probleme hat.
    Kauf für seine Monteure ja auch nicht 1¤ Werkzeug und jammert das es ständig kaputt geht oder irgendwas nicht funktioniert!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.15 11:04 durch PaladinIV.

  6. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: sasdensas 27.06.15 - 11:40

    Seit wann braucht der Client (Homeoffice) einen VPN fähigen Router? Normalerweise nutzt man auf dem Rechner ne VPN Clientsoftware, wie z.B. Cisco Anyconnect, OpenVPN, Tunnelblick, etc. In der Firma setzt man einen entsprechenden Server hin. Da reicht bei ner 20-Mann Klitsche ein Banana-PI. Damit kann man in der Firma weiterhin seinen Privatkunden Speedport verwenden.

  7. Re: Ja und neue Speedport kann keine VPN Verbindung mehr!!!

    Autor: oxygenx_ 01.07.15 - 17:17

    sasdensas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann braucht der Client (Homeoffice) einen VPN fähigen Router?
    > Normalerweise nutzt man auf dem Rechner ne VPN Clientsoftware, wie z.B.
    > Cisco Anyconnect, OpenVPN, Tunnelblick, etc. In der Firma setzt man einen
    > entsprechenden Server hin. Da reicht bei ner 20-Mann Klitsche ein
    > Banana-PI. Damit kann man in der Firma weiterhin seinen Privatkunden
    > Speedport verwenden.

    IPsec basiertes VPN braucht tatsächlich Unterstützung im Router. Können allerdings die allermeisten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45