1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesrat: SPD-Länder wollen…

Erst mal Widerstand gegen Mobilfunkmasten überwinden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst mal Widerstand gegen Mobilfunkmasten überwinden

    Autor: schap23 15.02.19 - 12:28

    Vielleicht sollte man mal gesetzlich verankern, daß nicht immer wieder irgendwelche Leute mit wenig Kenntnis aber amorphen Ängsten gegen jeden neuen Mobilfunkmast vorgehen. Sonst wird das alles nichts.

  2. Re: Erst mal Widerstand gegen Mobilfunkmasten überwinden

    Autor: bombinho 15.02.19 - 22:14

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man mal gesetzlich verankern, daß nicht immer wieder
    > irgendwelche Leute mit wenig Kenntnis aber amorphen Ängsten gegen jeden
    > neuen Mobilfunkmast vorgehen. Sonst wird das alles nichts.

    Klitzekleiner Denkfehler: Wenn "irgendwelche Leute mit wenig Kenntnis aber amorphen Ängsten" gegen Mobilfunkmasten vogehen, dann muessen sie sich immer noch an geltendes Recht halten. Also ohne eine Begruendung, welche der Richter nachvollziehen kann, wird das dann nix mit Verhinderung, oder nur kurzzeitig.

    Also entweder unterstellst Du hier, dass die Richter zum genannten Personenkreis der "Leute mit wenig Kenntnis aber amorphen Ängsten" gehoeren oder aber dass das deutsche Rechtssystem eine Art Lotterie ist?

  3. Re: Erst mal Widerstand gegen Mobilfunkmasten überwinden

    Autor: Faksimile 17.02.19 - 16:10

    Und die Befürworter jeglicher drahtloser Signalübertragung können ja die persönliche Haftung übernehmen, dass die elektromagnetische Emission vollständig unschädlich für organische Materie oder Zellen ist.
    Niemand der Befürworter wird das tun ...

  4. Re: Erst mal Widerstand gegen Mobilfunkmasten überwinden

    Autor: Handle 18.02.19 - 00:04

    Warum sollten sie das auch? Derzeitiger Stand der Wissenschaft ist, dass die elektromagnetische Strahlung von Handynetzen nicht schädlich für den Menschen ist und Handynetze gibt es nun bereits seit Jahrzehnten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  2. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.

  3. T-Mobile US: 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s
    T-Mobile US
    5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Ein Test in einem McLaren-Sportwagen schafft Klarheit über die tatsächliche Datenübertragungsrate mit 5G bei 600 MHz. Die gute Abdeckung ist dabei die eigentliche Überraschung.


  1. 16:34

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 14:38

  5. 14:06

  6. 13:39

  7. 12:14

  8. 12:07