1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverkehrsminister: Scheuer gibt…

Klar, es sind immer die anderen schuld.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: BoMbY 04.03.20 - 21:37

    Das Totalversagen der Deutschen Politik seit der Privatisierung der Telekom hat jedenfalls absolut nichts damit zu tun.

  2. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: Gregorius 04.03.20 - 21:44

    Warum jammert eigentlich jeder über die Telekom?
    Schaufel und Spaten in die Hand, nur das buddelt Glasfaser ins ganze Land.

  3. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: DickerKolben 05.03.20 - 10:28

    Gregorius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum jammert eigentlich jeder über die Telekom?
    > Schaufel und Spaten in die Hand, nur das buddelt Glasfaser ins ganze Land.

    Wäre das nicht auch verboten, glaub mir, es wäre schon vielerorts passiert. :D

  4. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: Paule 05.03.20 - 10:34

    DickerKolben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gregorius schrieb:
    > --------------------------
    > > Warum jammert eigentlich jeder über die Telekom?
    > > Schaufel und Spaten in die Hand, nur das buddelt
    > > Glasfaser ins ganze Land.
    >
    > Wäre das nicht auch verboten, glaub mir, es wäre
    > schon vielerorts passiert.
    > :D

    Ist nicht verboten.

    Firma gründen, Antrag bei Gemeinde/n stellen, dass man den Ort versorgen will und dafür ein Konzept und ggf. Nachweise über Qualifikationen vorlegen.
    Wenn das Konzept Interessant genug ist, dann erhält man den Zuschlag und darf bauen.

    Klingt einfach, aber ist es natürlich nicht.
    Denn die Gemeinden sind nicht dumm und lassen sich nur selten von einer 2-Mann Firma ohne jegliche Qualifikationen, Personal und Maschinen über den Tisch ziehen.

    Große Firman wie DG, MNet, EWETEL, diverse Stadtwerke usw. zeigen aber wie es geht.

  5. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: DickerKolben 05.03.20 - 11:17

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DickerKolben schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > > Gregorius schrieb:
    > > --------------------------
    > > > Warum jammert eigentlich jeder über die Telekom?
    > > > Schaufel und Spaten in die Hand, nur das buddelt
    > > > Glasfaser ins ganze Land.
    > >
    > > Wäre das nicht auch verboten, glaub mir, es wäre
    > > schon vielerorts passiert.
    > > :D
    >
    > Ist nicht verboten.
    >
    > Firma gründen, Antrag bei Gemeinde/n stellen, dass man den Ort versorgen
    > will und dafür ein Konzept und ggf. Nachweise über Qualifikationen
    > vorlegen.
    > Wenn das Konzept Interessant genug ist, dann erhält man den Zuschlag und
    > darf bauen.
    >
    > Klingt einfach, aber ist es natürlich nicht.
    > Denn die Gemeinden sind nicht dumm und lassen sich nur selten von einer
    > 2-Mann Firma ohne jegliche Qualifikationen, Personal und Maschinen über den
    > Tisch ziehen.
    >
    > Große Firman wie DG, MNet, EWETEL, diverse Stadtwerke usw. zeigen aber wie
    > es geht.

    Ich habe ja auch von Privatpersonen gesprochen und nicht von Unternehmen die man vorher erst noch gründen müsste, was man ja auch einfach mal spontan machen kann ohne Mords Kapitalaufwand... ;)
    Klar lassen sie sich ungern über den Tisch ziehen, passiert aber lustigerweise ständig bei öffentlichen Ausschreibungen, entweder bekommt der größte Billigheimer den Zuschlag, welcher dann während des Bauphase plötzlich deutlich mehr Geld braucht aufgrund "unvorhersehbarer Kosten", oder halt der Spezl vom Parteistammtisch/Golfclub etc.

    Und wie das mit diversen Stadtwerken/lokalen Providern so läuft ist auch ein offenes Geheimnis, da wird dann auf eigene Kosten alles aufgerissen und die Kabel verlegt, weil die Telekom das Gebiet vernachlässigt/ignoriert/kein Ausbau geplant ist, nur um dann 1-2 Wochen später plötzlich die Arbeiter der Telekom im Ort zu haben welche alles nochmal aufreißen um ihre Kabel direkt daneben zu legen. (Bei mir vor Ort so passiert, jetzt haben wir hier gleich 2 dicke Glasfaserkabel nebeneinander, richtig sympathischer Zug der Magenta-Bande, warum sollte man auch dort ausbauen wo noch gar kein ftth verfügbar ist, wenn man stattdessen auch kleinere Mitbewerber sabotieren kann? )



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.20 11:34 durch DickerKolben.

  6. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: Faksimile 05.03.20 - 22:13

    So eine Stelle, wo auf einer Entfernung von etwa 10 Metern die FTTH Verteiler der Telekom und des lokalen Anbieters stehen, kenne ich auch. Gibt es leider.

  7. Re: Klar, es sind immer die anderen schuld.

    Autor: Zinthos 11.03.20 - 23:51

    Wird oft genug gemacht.
    Nur wenn dann mal ne Kommune das selbst in die Hand nimmt, will die Telekom plötzlich doch ganz schnell wieder zurück ins Boot um Anteile abzugreifen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  2. Duravit AG, Hornberg
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND