1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Burnout im IT-Job: Mit den Haien…

Mein kurzer Einblick

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein kurzer Einblick

    Autor: xMarwyc 14.09.20 - 12:35

    Mir ging es bei meinem ersten Job (450 Euro Basis, neben der Schule) einer kleinen Marketingagentur so bei der ich anheuerte als ich gerade 20 war. Einsätze weg von meinem eigentlichen Einsatzgebiet außerhalb des Backends, Deadlines, ständiges Nachfragen, keine Testumgebung außer local, überhaupt kein Support bei teilweise sehr schlechten Code aber ohne Ende Erwartungen. Ein Wochenende durfte ich mehrere Server umziehen lassen, obwohl meine administrativen Fähigkeiten nicht auf dem Niveau liegen um damit größere Projekte zu realisieren. Aber wozu auch Bewerbungen lesen? Wer mit PHP kann, wird auch JS perfekt können. Und wer JS kann, kann auch Linux und Server. Kappa

    Dabei ist man dann solange freundlich bis die Deadline näher kommt. Hätte ich gewusst, dass ich als Unerfahrener PHP Dev plötzlich die Schlampe für alles bin, hätte ich meinen Stundenlohn sicher abgelehnt oder anders ausgehandelt.

    Nach 1 1/2 Jahren hab ich gekündigt, nachdem mein Chef mir mit einem Anwalt gedroht hat, weil er meinte das Projekt wäre durch mich gefährdet oder nicht mehr rentabel.

    Wer ein ganzes Projekt auf Lasten eines ungelernten Hobbyentwicklers auf 450 Eurobasis aufzieht, sollte seine unternehmerischen Fähigkeiten unbedingt ausbauen.

    Der Fall im Artikel hat natürlich eine ganz andere Dimension im Sinne des Drucks. Meine Existenz war nicht abhängig von diesem Job. Aber man möchte ja dennoch den Erwartungen gerecht werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 12:38 durch xMarwyc.

  2. Re: Mein kurzer Einblick

    Autor: Trockenobst 14.09.20 - 13:37

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ein ganzes Projekt auf Lasten eines ungelernten Hobbyentwicklers auf
    > 450 Eurobasis aufzieht, sollte seine unternehmerischen Fähigkeiten
    > unbedingt ausbauen.

    Ich habe einen Serverumzug als Externer begleitet und es ging um die Übernahme der Überstunden am Weekend. PL hatte den Extra Vertrag noch nicht unterschrieben. Ich bin dann nicht aufgetaucht und er hat mich von 0 auf 100% direkt am Telefon bedroht. Der hatte eine gut laufende Unternehmensberatung, aber nach der Nummer war der in der lokalen Szene durch.
    Auch deswegen weil er den Skill für den Umzug nicht zu dem Preis liefern konnte.

    In meiner Karriere habe ich Firmen gesehen die hatten alle sechs Monate neue Leute wegen "Ich schmeiß die viele Arbeit hin"-Kündigungen, und haben sich langsam aber sicher ihren Ruf mit scheiße Projektführung ruiniert. Die eine Bude hier in der Stadt hat inzwischen den Ruf der Billigheimer zu sein, der hauptsächlich Anfänger aus Osteuropa und Asien mit schlechten Deutschkenntnissen einstellt. Ich habe keine Ahnung wie die noch Kunden finden, aber die muss es wohl auch geben. Damit man den Kopf schütteln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  4. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen