1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus…

Bus fahren statt Fliegen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bus fahren statt Fliegen...

    Autor: MunichTom 19.10.18 - 07:01

    In Berlin investiert man halt das Geld so unsinnig wie möglich. Da Fliegen (fast) nicht möglich ist bietet man halt Internet für die Busse an wo eh jeder Fahrgast ein Smartphone mit Internetverbindung und/oder Tarif hat.
    Was für ein Unsinn....

  2. Re: Bus fahren statt Fliegen...

    Autor: PerilOS 19.10.18 - 09:37

    Ich fliege 4-5x im Monat von Tegel. Wo genau ist dein Problem?
    Du kommst da entspannt mit dem Bus an, brauchst max 10 min durch die Kontrolle und stehst am Gate.

    Oder ist das so eine sinnfreie BER Anspielung, die uns Berliner soviel interessiert wie der BER Flughafen?

  3. Re: Bus fahren statt Fliegen...

    Autor: derdiedas 19.10.18 - 09:48

    Tegel - kaum ein Flughafen in D ist beschissener und Kundenfeindlicher aufgebaut. Teilweise kann man gar nicht in das Gate, da die beschissen Sicherheitskontrolle die Leute nicht wegschafft. Und ach wenn der Flieger Verspätung (90%+ Wahrscheinlichkeit bei LH) hat steht man da in diesem Kabuff.

    Und was soll es Millionen in ein kostenfreies WLAN zu investieren? Es gibt dazu keine einzige Wertschöpfung die dieses rechtfertigen würde. Deswegen fahren nicht mehr Menschen Bus!

    Gruß ddd

  4. Re: Bus fahren statt Fliegen...

    Autor: Schnurrbernd 19.10.18 - 13:47

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tegel - kaum ein Flughafen in D ist beschissener und Kundenfeindlicher
    > aufgebaut. Teilweise kann man gar nicht in das Gate, da die beschissen
    > Sicherheitskontrolle die Leute nicht wegschafft. Und ach wenn der Flieger
    > Verspätung (90%+ Wahrscheinlichkeit bei LH) hat steht man da in diesem
    > Kabuff.
    >
    > Und was soll es Millionen in ein kostenfreies WLAN zu investieren? Es gibt
    > dazu keine einzige Wertschöpfung die dieses rechtfertigen würde. Deswegen
    > fahren nicht mehr Menschen Bus!
    >
    > Gruß ddd

    Dann hast du die Vorteile von Tegel nicht gecheckt. Da du pro Gate (zumindest in Terminal A) einen eigenen Security-Check hast, wartest du bis kurz vor Gate-Schließung und gehst erst dann rein, wenn du weißt, dass deine Maschine auch da ist. Wenn du aber einer der typischen deutschen bist, die es nicht abwarten können als erster am Gate zu sitzen, ja, dann hast du halt Pech wenn deine Maschine Verspätung hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DVS Production GmbH, Krauthausen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  4. 389,00€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Star Trek: Picard: Der alte Mann und das Weltall
    Star Trek: Picard
    Der alte Mann und das Weltall

    Nach 18 Jahren kommt Jean-Luc Picard am 24. Januar 2020 zurück: im Ruhestand, relativ machtlos, aber gewillt, zu tun, was getan werden muss, koste es, was es wolle. Star Trek: Picard ist eine Reise zurück, aber auch eine moderne Geschichte.

  2. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  3. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.


  1. 15:00

  2. 14:03

  3. 13:37

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20