1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus…

Fahrgastüberwachung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahrgastüberwachung

    Autor: hazdbe 19.10.18 - 03:16

    So kann man auch die Fahrgäste überwachen.
    Anhand der MAC-Adresse kann man sie sehr gut tracken wer wohin fährt.
    Bei gestohlenen Handy werden jetzt schon die MACs von den Telefonen kräftig mit der Polizei geteilt. Da alles mit Kameras überwacht wird an den U-Bahnhöfen ist es ein leichtes solche Leute zu identifizieren.
    Wenn man das weiterspinnt mit Gesichtserkennung und der Überwachung der Daten aus dem WLAN könnte ein gläserner Fahrgast entstehen.

    aber nur IMHO

  2. Re: Fahrgastüberwachung

    Autor: PerilOS 19.10.18 - 09:34

    Also es gibt ja viele Verschwörungstheorien und Youtube-Aluhut Bildung, aber der BVG als "Deep State" Geheimdienst von Berlin anzudichten ist eine neue Qualität.
    Deswegen reden diese Busfahrer auch nie mit mir und nicken nur mit einem flüchtigen Blick, die wissen wo ich mich rumtreibe und bewerten mich! Dachte immer das kommt einfach von der Berliner Art auf die man sich unterbewusst verständigt hat und unsere Kultur widerspiegelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.18 09:36 durch PerilOS.

  3. Re: Fahrgastüberwachung

    Autor: hazdbe 19.10.18 - 12:13

    der erste Teil wird so praktiziert.

    es geht ja nicht um Deep State und Verschwörungstheorien sondern eher um Big Data. Mit den Daten lässt sich auch eine Menge Geld verdienen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.18 12:18 durch hazdbe.

  4. Re: Fahrgastüberwachung

    Autor: PerilOS 19.10.18 - 13:56

    Nein das wird nicht praktiziert von der BVG.
    Bitte lass deine Verschwörungen da wo sie hingehören. Bei Facebook und Youtube.

  5. Re: Fahrgastüberwachung

    Autor: Micha_T 19.10.18 - 14:11

    und wer sollte ihnen das geld absprechen das sie mit sowas verdienen würden?

    die leute die, die öffentlichen die ein klo benutzen oder wie eine wohnung? die dinger bekommen so viel subventionen wegen dem kack vandalismus. und da ist jeder dran schuld weil jeder mal weg guckt. von daher liebe bvg trackt was das zeug hält wenn es der kasse dadurch besser geht. evtl fallen dann mal wieder die preise anstatt nur zu steigen. -.-'

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  4. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30