Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cablelabs: Spezifikation für 10 GBit…

Das dauert noch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das dauert noch ...

    Autor: M.P. 12.10.17 - 11:27

    Meiner Meinung nach funktioniert das nicht über ein weit verzweigtes durchgehendes Kabelsegment.
    Vermutlich funktioniert das nur, wenn bis zur Bordsteinkante Glasfaser liegt, und es bis zum Übergabepunkt im Haus keine Abzweigungen gibt ...

    EDIT - Dem Link aus dem Artikel zur Cisco-Demonstration gefolgt:

    > "Ein Problem in Deutschland ist die Größe der Nodes. Aber es ist für die Netzbetreiber teuer, die Nodes zu splitten,", sagte Etman. Eine wichtige Technologie sei Remote-PHY, bei der die Downstream-QAM-Generierung, Upstream-Demodulation und weitere Verarbeitungsabläufe dichter an die Wohnung herangebracht werden, um die Kapazität zu erhöhen. Remote-PHY verlegt einen Teil der Kopfstelle am Node, dichter an die Wohnungen der Kunden heran.

    Es würde mich sehr wundern, wenn ein Remote-PHY ein Konstrukt aus mehreren in Baumstruktur miteinander verbundenen Stichleitungen versorgen könnte.
    Da wird man wohl eine Sternstruktur vom Remote-PHY für die abgehenden Koaxialkabel brauchen ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.17 11:32 durch M.P..

  2. Re: Das dauert noch ...

    Autor: DumbaWumba 12.10.17 - 12:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich funktioniert das nur, wenn bis zur Bordsteinkante Glasfaser
    > liegt, und es bis zum Übergabepunkt im Haus keine Abzweigungen gibt ...
    Bei Neuanschlüssen geht die Glasfaser heute in den Keller und wird dort auf Coax umgesetzt.

  3. Re: Das dauert noch ...

    Autor: M.P. 12.10.17 - 13:13

    Die Neuanschlüsse der Kabelanbieter im Verhältnis zu deren in den 80/90er Jahren gebauten Hausanschlüssen sind wahrscheinlich noch Vernachlässigbarer, als die FTTH Anschlüsse der Telekom im Verhältnis zu deren Kupferdoppelader-Anschlüssen..

  4. Re: Das dauert noch ...

    Autor: DumbaWumba 12.10.17 - 15:00

    Da kann man locker gegen wetten:
    [http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/2802189-Unitymedia-baut-aus-Glasfaser-bis-in-die-Haeuser]

    Wenn seit der Fertigstellung der HFC-Infrastruktur (Anfang 2000er Jahre ca.) ein Haus neu angeschlossen wurde, geschah das per Glasfaser. Klar, Bestand ist sicherlich noch Coax bis ins Haus.

  5. Re: Das dauert noch ...

    Autor: Ovaron 13.10.17 - 06:54

    DumbaWumba schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------
    > Wenn seit der Fertigstellung der
    > HFC-Infrastruktur (Anfang 2000er Jahre
    > ca.) ein Haus neu angeschlossen wurde,
    > geschah das per Glasfaser.

    Wer denkt sich nur immer solch interessante Märchen aus? Natürlich zieht auch UM keine komplette Gf-Infrastruktur in eine Straße nur um ein neues Haus dort mit Glasfaser anzuschließen wo der Rest noch per Koaxkabel versorgt wird.
    Bleiben also noch Neugebiete. Und dort werden also seit Anfang der 2000er die Häuser per Glasfaser versorgt? Alle? Dein Märchen liest sich so.

    Reality-Check mit der eigenen Aussage Unitymedias mit Stand von Ende 2014:

    "Erschließt Unity-media KabelBW Gebiete neu, werden zum Teil durchgehende Glasfaserleitungen bis zum Haus verlegt"

    https://www.unitymedia.de/content/dam/dcomm-unitymedia-de/geschaeftskunden/Bandbreite/BANDBREITE_November_2014.pdf

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
    Age of Empires Definitive Edition Test
    Trotz neuem Look zu rückständig

    Am liebsten würde Microsoft PC-Spieler einfach mit einem beherzten "Wololo" dazu bekehren, die Definitive Edition von Age of Empires zu kaufen. Am Ende versuchen sie es aber auch mit neuer Grafik. Wir finden aber, das reicht nicht. Selbst Nostalgiker sollten sich den Kauf gut überlegen.

  2. Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
    Axel Voss
    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  3. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.


  1. 09:01

  2. 07:05

  3. 06:36

  4. 06:24

  5. 21:36

  6. 16:50

  7. 14:55

  8. 11:55