Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cablelabs: Spezifikation für 10 GBit…

Das dauert noch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das dauert noch ...

    Autor: M.P. 12.10.17 - 11:27

    Meiner Meinung nach funktioniert das nicht über ein weit verzweigtes durchgehendes Kabelsegment.
    Vermutlich funktioniert das nur, wenn bis zur Bordsteinkante Glasfaser liegt, und es bis zum Übergabepunkt im Haus keine Abzweigungen gibt ...

    EDIT - Dem Link aus dem Artikel zur Cisco-Demonstration gefolgt:

    > "Ein Problem in Deutschland ist die Größe der Nodes. Aber es ist für die Netzbetreiber teuer, die Nodes zu splitten,", sagte Etman. Eine wichtige Technologie sei Remote-PHY, bei der die Downstream-QAM-Generierung, Upstream-Demodulation und weitere Verarbeitungsabläufe dichter an die Wohnung herangebracht werden, um die Kapazität zu erhöhen. Remote-PHY verlegt einen Teil der Kopfstelle am Node, dichter an die Wohnungen der Kunden heran.

    Es würde mich sehr wundern, wenn ein Remote-PHY ein Konstrukt aus mehreren in Baumstruktur miteinander verbundenen Stichleitungen versorgen könnte.
    Da wird man wohl eine Sternstruktur vom Remote-PHY für die abgehenden Koaxialkabel brauchen ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.17 11:32 durch M.P..

  2. Re: Das dauert noch ...

    Autor: DumbaWumba 12.10.17 - 12:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich funktioniert das nur, wenn bis zur Bordsteinkante Glasfaser
    > liegt, und es bis zum Übergabepunkt im Haus keine Abzweigungen gibt ...
    Bei Neuanschlüssen geht die Glasfaser heute in den Keller und wird dort auf Coax umgesetzt.

  3. Re: Das dauert noch ...

    Autor: M.P. 12.10.17 - 13:13

    Die Neuanschlüsse der Kabelanbieter im Verhältnis zu deren in den 80/90er Jahren gebauten Hausanschlüssen sind wahrscheinlich noch Vernachlässigbarer, als die FTTH Anschlüsse der Telekom im Verhältnis zu deren Kupferdoppelader-Anschlüssen..

  4. Re: Das dauert noch ...

    Autor: DumbaWumba 12.10.17 - 15:00

    Da kann man locker gegen wetten:
    [http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/2802189-Unitymedia-baut-aus-Glasfaser-bis-in-die-Haeuser]

    Wenn seit der Fertigstellung der HFC-Infrastruktur (Anfang 2000er Jahre ca.) ein Haus neu angeschlossen wurde, geschah das per Glasfaser. Klar, Bestand ist sicherlich noch Coax bis ins Haus.

  5. Re: Das dauert noch ...

    Autor: Ovaron 13.10.17 - 06:54

    DumbaWumba schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------
    > Wenn seit der Fertigstellung der
    > HFC-Infrastruktur (Anfang 2000er Jahre
    > ca.) ein Haus neu angeschlossen wurde,
    > geschah das per Glasfaser.

    Wer denkt sich nur immer solch interessante Märchen aus? Natürlich zieht auch UM keine komplette Gf-Infrastruktur in eine Straße nur um ein neues Haus dort mit Glasfaser anzuschließen wo der Rest noch per Koaxkabel versorgt wird.
    Bleiben also noch Neugebiete. Und dort werden also seit Anfang der 2000er die Häuser per Glasfaser versorgt? Alle? Dein Märchen liest sich so.

    Reality-Check mit der eigenen Aussage Unitymedias mit Stand von Ende 2014:

    "Erschließt Unity-media KabelBW Gebiete neu, werden zum Teil durchgehende Glasfaserleitungen bis zum Haus verlegt"

    https://www.unitymedia.de/content/dam/dcomm-unitymedia-de/geschaeftskunden/Bandbreite/BANDBREITE_November_2014.pdf

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.099€
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

  1. Funklöcher: Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb
    Funklöcher
    Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

    Nach der Telekom hat auch Vodafone seine LTE-Erfolge gelobt. Funklöcher soll es demnach bald nicht mehr geben.

  2. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

  3. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
    Just Cause 4 und Rage 2
    Physik und Psychopathen

    E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.


  1. 17:15

  2. 16:45

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:49

  7. 14:26

  8. 13:30