Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Campus 2: Apples Raumschiff wird…

Campus 2: Apples Raumschiff wird bedeutender Wirtschaftsfaktor

Apples futuristischer Campus 2, den Steve Jobs als Raumschiff-Campus bezeichnete, soll während des Baus über drei Jahre hinweg temporär 9.200 Arbeitsplätze schaffen, teilte das Unternehmen mit. Auch 7.000 neue Angestellte sollen bis 2016 hinzukommen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. WOW

    apikey2000 | 07.06.13 13:40 Das Thema wurde verschoben.

  2. agenda 2010 war auch ein bedeutender wirtschaftsfaktor 2

    miauwww | 06.06.13 11:28 07.06.13 11:06

  3. Alles Rund? 3

    Anonymer Nutzer | 06.06.13 11:39 07.06.13 06:58

  4. Wunderbare Archtitektur 8

    wuschti | 06.06.13 10:27 06.06.13 20:48

  5. Gehälter 8

    zendar | 06.06.13 09:37 06.06.13 19:32

  6. Und was werden die für die Menschheit dort Tolles tun? 1

    Charles Marlow | 06.06.13 18:09 06.06.13 18:09

  7. Homer Simpson 1

    dabbes | 06.06.13 13:40 06.06.13 13:40

  8. Beim ersten Blick auf das Gebäude fällt einiges auf 8

    M.P. | 06.06.13 09:54 06.06.13 12:56

  9. Aktion: Keine geschützte Pflanzen im Innern des Raumschiffs !

    Mopsmelder500 | 06.06.13 12:26 Das Thema wurde verschoben.

  10. Raumschiff? 1

    Fairy Tail | 06.06.13 12:10 06.06.13 12:10

  11. Sieht aus wie bei den Zeugen Jehovas.

    entonjackson | 06.06.13 12:08 Das Thema wurde verschoben.

  12. Was brauchen die denn? 4

    Kasabian | 06.06.13 09:22 06.06.13 10:49

  13. Garage vs. Turmbau zu Babel 4

    schap23 | 06.06.13 10:25 06.06.13 10:39

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  4. WSW mobil GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.

  2. Cisco: Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen
    Cisco
    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

    Datenverkehr und Verbrauch überwachen: Ciscos Jasper Control Center for Mobile Enterprise verwaltet Smartphones und Tablets in Unternehmen. Darüber lassen sich zentral Mobilfunktarife und das Nutzungsverhalten von Mitarbeitern einsehen.

  3. Datenschutz: Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten
    Datenschutz
    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

    Auch das Hamburger Verwaltungsgericht weiß noch nicht, ob im Streit zwischen Facebook und den Datenschutzbehörden deutsches Datenschutzrecht anzuwenden ist - oder irisches. Facebook darf weiterhin keine Daten deutscher Whatsapp-Nutzer verwenden - verrät aber einiges über die Pläne der Datennutzung.


  1. 18:14

  2. 17:47

  3. 16:19

  4. 16:02

  5. 15:40

  6. 14:51

  7. 14:17

  8. 13:52