1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Der endgültige Beweis…

@Golem: Eure Logik hinkt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: Haplo 10.01.22 - 15:46

    Scheint ja gut zu klicken, dass ihr zu dem schon nicht an "IMHO" sparenden Ursprungsartikel auch noch ein dediziertes IMHO veröffentlicht; aber unabhängig davon, was man von DRM-geschützten Patronen hält: eure Logik hinkt.
    Es wird geraten, weiterhin originale Canon-Tinte zu kaufen und im Drucker zu verwenden, auch wenn diese nicht in signierten Patronen steckt. Daraufhin warnt der Drucker, dass er keine Originaltinte erkannt hat. Diese Warnung soll man wegklicken. Und, "oh Wunder" der Drucker funktioniert ganz normal.
    Natürlich tut er das - es ist ja immer noch die Originaltinte, die genutzt wird. An keiner Stelle wird gesagt, "nutzt billige Tinte von anderen Anbietern, die ist genau so gut".

  2. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: -Mike- 10.01.22 - 17:04

    So sieht es aus.

    Der Artikel sagt nichts anderes als "Wenn die original Canon Patronen ohne Chip funktionieren ist das der Beweis, dass alle erhältlichen Patronen ohne Chip funktionieren."

    Ähhhh ok...

  3. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: ms (Golem.de) 10.01.22 - 18:04

    Wo war denn bitte IMHO im Ursprungsartikel? Bitte zitiere mir die Textstellen, danke.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: gadthrawn 10.01.22 - 18:46

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo war denn bitte IMHO im Ursprungsartikel? Bitte zitiere mir die
    > Textstellen, danke.

    Bin zwar nicht der Kommentator, sehe das aber gleich.
    Ohne das esimUraprungsartikel IMHO genannt wurde, war da schon ne Menge Meinung drin. Vielleicht fällt das dem Autor M. Sauter nicht auf.

    'liefert Canon höchstselbst "gefälschte" Drucker-Kartuschen aus' - wo liefert den Canon was gefälschte? Übertriebene eigene Meinung.

    'Canon weist explizit darauf hin, dass "keine negativen Auswirkungen auf die Druckqualität" zu befürchten seien - ironischerweise wird genau dieses vermeintliche Argument gerne genutzt, wenn es um Kartuschen geht, die nicht vom Hersteller selbst stammen.'
    Das mit ironischerweise Ist ein wertender Kommentar mit einem sachlich nicht korrekten Vergleich. Die Hersteller sagten ja gerne, dass es negative Auswirkungen von Fremdpatronen geben kann - Falsche Farben, Verstopfte Düsen, etc. Pp. Das Mittel gegen Fremdpatronen ist DRM. Hat also nichts mit der Qualität deroriginalpatrone zu tun ob es da ist oder nicht.


    Also wird im alten Artikel schon Qualität der Patrone und DRM miteinander Meinungsmache verschwurbelt. Vielleicht müsste man etwas Abstand von eigenen Artikeln und Meinung bekommen, wenn man nicht mehr merkt, dass ein Artikel viel IMHO enthält.

  5. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: violator 10.01.22 - 19:01

    Die Druckerhersteller behaupten halt gerne, dass der Drucker nur mit Originalpatronen gut funktioniert (und nicht nur dass der Druck besser ist), das war doch eigentlich immer das Argument gegen die bösen Fremdpatronen und warum man nach Jahrzehnten ohne Probleme auf einmal Chips einbauen muss.

  6. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: jak 10.01.22 - 21:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Druckerhersteller behaupten halt gerne, dass der Drucker nur mit
    > Originalpatronen gut funktioniert (und nicht nur dass der Druck besser
    > ist), das war doch eigentlich immer das Argument gegen die bösen
    > Fremdpatronen und warum man nach Jahrzehnten ohne Probleme auf einmal Chips
    > einbauen muss.

    Ohne Probleme finde ich doch arg polemisch. Alle Drucker wo Drittanbietertinte verwendet wurde waren in 1-2 Jahren kaputt. Aktueller Drucker (Envy 4520) mit HP Instant Ink läuft schon länger als ich im Kopf behalten kann - seit 2016 - Wow! Der Vorgänger (Envy 4500) war nach 6 Monaten Schrott.

    Tintenpatronen kaufen ist auch Blödsinn, Abo mit Seitenpreisen ist viel sinnvoller - nicht mein Problem, wenn die Patrone nach halber Distanz austrocknet, leer, oder kaputt ist.

  7. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: Kilpikonna 10.01.22 - 21:33

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Druckerhersteller behaupten halt gerne, dass der Drucker nur mit
    > Originalpatronen gut funktioniert (und nicht nur dass der Druck besser
    > ist), das war doch eigentlich immer das Argument gegen die bösen
    > Fremdpatronen und warum man nach Jahrzehnten ohne Probleme auf einmal Chips
    > einbauen muss.

    Ja, und? Selbst ohne Chip ist es noch ne Originalpatrone, nur weiß der Drucker das nicht.

  8. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: Extrawurst 10.01.22 - 23:18

    Also wenn etwas objektiv ironisch ist, dann ist es keine Meinung, die Ironie auch als solche zu benennen. Ironie kann man schließlich auch objektiv definieren.

  9. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: Dalai-Lama 11.01.22 - 07:09

    Ich sehe es auch so.
    Ich finde es gut, dass der Drucker anzeigt, dass es keine echte ist aber trotzdem funktioniert!
    Das bedeutet wenn ich von einem
    Halb seriösen Laden angeblich echte Patronen kaufe, es mir angezeigt wird.
    Wenn ich bewusst 3rd party kaufe kann ich es weg klicken.

    Also das System ist doch Kunden freundlich

  10. Re: @Golem: Eure Logik hinkt

    Autor: Haplo 11.01.22 - 09:29

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo war denn bitte IMHO im Ursprungsartikel? Bitte zitiere mir die
    > Textstellen, danke.

    Uhhh - da fühlt sich aber jemand auf den Schlipps getreten ... Eine gehaltvollere Antwort wäre mir lieber gewesen.
    Danke an @gadthrawn für's Raussuchen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT HelpDesk Spezialist (m/w/d) (z. B. Fachinformatiker, Informatiker)
    Schuler Präzisionstechnik KG, Gosheim
  2. Leiterin / Leiter der Abteilung "Digitale Services und Innovation" des BKA (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  3. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt
  4. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 14,49€, The Walking Dead - The Telltale...
  2. (u. a. Resident Evil: Village für 32,99€, Orcs Must Die! 3 für 11€, Anno 1800 für 17,99€)
  3. 249€ statt 299€
  4. (u. a. 65 Zoll für 849€, 55 Zoll für 689€, 75 Zoll für 1.259€, 85 Zoll für 1.849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn