1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Der endgültige Beweis…

Klappt bei PC Spielen leider nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: Achranon 11.01.22 - 15:29

    Es gab genug Versuche in der Vergangenheit Spiele ohne Kopierschutz zu verkaufen. Das Ergebniss war immer das gleiche. Miserable Verkaufszahlen.

    Vielleicht würde es beim ersten Versuch so aussehen als könnte es klappen. Aber auch nur weil die Masse das eben noch nicht wußte.

    Wenn das aber erstmal bekannt ist kauft danach nur noch einer in der Firma, Schuklasse, Freundeskreis das Original. Und der Rest kopiert es sich.

    Typische Argumentation

    "Man wäre doch blöd wenn man für dieses Spiel 60¤ ausgibt wenn mans auch so haben kann."
    "Ich hätte für den Schrott sowieso kein geld ausgegeben."

    Raubkopierer erkennt man gewöhnlich daran das sie alles schlecht finden. Das ist ihr Schutzschild um sich selbst einzureden daß man für diesen minderwertigen Schrott natürlich kein Geld auszugeben hat.

    Besonders fatal ist wenn die Raubkopie vor dem Kauf Release auftaucht. Dann fühlen sich selbst die Käufer welche die legale Version haben genötigt die Kopie zu nehmen.

    Cyberpunk 2077 wurde z.B. kopiert wie blöd an Tag 1, eben weil jeder wußte das es keinen Kopierschutz hat.

    https://winfuture.de/news,119971.html

    CDPR hatte alle Hände voll zu tun per DMCA Takedown diese Links zu sperren. Ich bin gespannt ob sie diese Kein Kopierschutz Strategie beim nächsten Mal auch noch beibehalten.

    Der einzige(!) Grund wieso aktuell PC Versionen überhaupt parallel zur Konsolen Version released werden ist Denuvo.

    Darf sich gerne jeder darüber aufregen, aber ohne Denuvo wird es keine PC Versionen aktueller Triple A Spiele mehr geben, so einfach ist das.

  2. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: Artim 11.01.22 - 16:27

    Nur vergisst du, dass praktisch sämtliche Spiele mit Denuvo innerhalb von kurzer Zeit gecrackt sind. Es ist ein wenig aufwändiger als andere Systeme.

    Und es ist durchaus nachvollziehbar, dass der Wille nicht besonders groß ist, für Spiele Geld auszugeben, die beim Release noch völlig verbuggt sind und dann nur wieder riesige Patches installiert werden müssen, was dann auch ewig dauert. Für schlechte Qualität gibt man nunmal nur ungerne Geld aus.

  3. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: Achranon 11.01.22 - 17:15

    Artim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur vergisst du, dass praktisch sämtliche Spiele mit Denuvo innerhalb von
    > kurzer Zeit gecrackt sind.

    Bei einigen hat es nur 5 Tage gedauer, aber meistens sind es wohl 2-3 Wochen. Bei manchen hat man es aber auch nach Monaten noch nicht hinbekommen.

    Aber diese 1-2 Wochen reichen den Herstellern oft schon weil die wichtigsten Verkäufe in dem Zeitraum statt finden.

    Wichtig ist halt das die Erstkäufer nicht das Gefühl haben sich hinten anstellen zu müssen und es so aussieht als wäre man mit der Raubkopie im Vorteil und könnte früher zocken.

    Wenn das passiert verliert man auch viele "ehrliche" Käufer.

    Aber je schneller die Spiele gecrackt werden desto aggressiver baut man den Kopierschutz an alle möglichen Stellen im Spiel ein, was zu Performance Problemen führen kann.

    > Es ist ein wenig aufwändiger als andere
    > Systeme.
    >
    > Und es ist durchaus nachvollziehbar, dass der Wille nicht besonders groß
    > ist, für Spiele Geld auszugeben, die beim Release noch völlig verbuggt sind
    > und dann nur wieder riesige Patches installiert werden müssen, was dann
    > auch ewig dauert. Für schlechte Qualität gibt man nunmal nur ungerne Geld
    > aus.

    Klar, aber wenns irgendwann zurecht gepatcht wird ist das Geld nicht "verloren". Wartet man halt etwas mit dem Zocken, oder kauft es später oder gar nicht.

  4. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: Artim 11.01.22 - 18:59

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber diese 1-2 Wochen reichen den Herstellern oft schon weil die
    > wichtigsten Verkäufe in dem Zeitraum statt finden.
    >
    > Aber je schneller die Spiele gecrackt werden desto aggressiver baut man den
    > Kopierschutz an alle möglichen Stellen im Spiel ein, was zu Performance
    > Problemen führen kann.
    Da sprichst du eines der Hauptprobleme an. Sobald es sich lohnt, es gecrackt zu nutzen, weil zb die Performance deutlich besser ist oder weniger Probleme auftreten, wird es genutzt. Dann kann sich der Hersteller seine feuchten Träume über das große Geld in die Haare schmieren.

    > > Es ist ein wenig aufwändiger als andere
    > > Systeme.
    > >
    > > Und es ist durchaus nachvollziehbar, dass der Wille nicht besonders groß
    > Klar, aber wenns irgendwann zurecht gepatcht wird ist das Geld nicht
    > "verloren". Wartet man halt etwas mit dem Zocken, oder kauft es später oder
    > gar nicht.

    Damit widersprichst du aber dem Argument oben. Wenn man ohnehin Ewigkeiten warten muss, bis es spielbar ist, kann man auch direkt auf den Crack warten. Dann hat man nicht nur nichts bezahlt, sondern muss auch nicht länger als andere warten, um es sinnvoll spielen zu können. Dazu noch die u.U. höhere Performance, weil das DRM fehlt... Da spricht nicht so viel für den Kauf des Spiels

  5. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: ZweiterUser 12.01.22 - 15:19

    Meine Frage ist immernoch, warum kann ich Spiele nicht weiterverkaufen? Ich wär ja sogar einverstanden wenn Steam oder andere Anbieter sagen würdeb sie nehmen einen kleinen Betrag für den Transfer und dafür das der neue Nutzer das Spiel neu runterläd.

  6. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: Artim 12.01.22 - 17:01

    Weil die Spielehersteller das nicht wollen. Da entgeht ihnen ja Profit. Oder hast du ernsthaft eine andere Antwort erwartet?

  7. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: recluce 13.01.22 - 00:22

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab genug Versuche in der Vergangenheit Spiele ohne Kopierschutz zu
    > verkaufen. Das Ergebniss war immer das gleiche. Miserable Verkaufszahlen.
    >

    Ja, genau. Sieht man ja an der Witcher Serie oder Original Sin. Beide Spiele Serien ohne DRM und die haben sich total mies verkauft.

    /Sarkasmus

  8. Re: Klappt bei PC Spielen leider nicht

    Autor: xPandamon 13.01.22 - 00:34

    Hey, ich raubkopierere auch höchstens Spiele die ich nicht als gut empfinde bzw die mich nur wenig interessieren. Das man die Spiele schlechtredet macht bei vielen Leuten Sinn, wenn die das so wie ich handhaben. Das ist dann so ein Schund wie ARK oder Cyberpunk 2077 zu Release. Kaufe ich später gerne, wenn es mir doch gefällt oder gefixt wird. Bei Cyberpunk 2077 ist das mittlerweile der Fall, ARK ist noch immer Rotz.

    PS: Ja, raubkopieren an sich ist natürlich scheiße. Aber bei der unterdurchschnittlichen Qualität vieler Releases plus fehlenden Demos hat man ja oft keine andere Möglichkeiten, Spiele vor dem Kauf zu probieren. Von daher ist es schon irgendwie wichtig dass es existiert :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.22 00:39 durch xPandamon.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Hochschulabsolvent (w/m/d) Management Consulting
    ifb group, verschiedene Einsatzorte
  3. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Softwareentwickler MS Office/WCF (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Gaming-Stuhl Core EX SE für 169€, Cooler Master Gaming-Mauspad für 21,99€)
  2. 464,29€
  3. (u. a. Intel Core i9-12900KF für 529€, MSI RTX 3090 24GB Suprim X für 1.790€, MSI RTX 3060 Ti...
  4. 54,99€ statt 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Geforce Now (4K60) ausprobiert: Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität
Geforce Now (4K60) ausprobiert
Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität

4K-Auflösung mit 60 Frames die Sekunde: Nvidia hat bei Geforce Now für PC und Mac nachgelegt; die Optik war bisher Shield-TV-exklusiv.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now nativ auf Apple M1 plus bessere Bildqualität
  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
  3. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps