Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chat over IMAP: Gut gemeint ist…
  6. T…

Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: Fregin 06.05.19 - 12:56

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Würde ich nicht sagen, in einer optimierten Umgebung hast du den Messenger
    > auf deinem Arbeitsrechner und siehst im Augenwinkel "ach, der Herr
    > Mustermax ist nun auch da".

    Klar, da mopst dann das aufploppende Fenster gleich noch den Fokus. Solche gehaltfreien Nachrichten haben im Messenger einfach nichts verloren, Punkt.

  2. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: countzero 06.05.19 - 13:51

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WhatsApp hat ein Vertrauensproblem, weil es zu Facebook gehört, aber
    > wenn
    > > alles stimmt, was sie behaupten, ist es eigentlich mittlerweile ziemlich
    > > optimal von der Sicherheit her.
    >
    > Ja, WENN das stimmt... Der war gut. ;) Ja sie haben ein Vertrauensproblem,
    > genau darum will ich es nicht nutzen.

    Dann sind wir uns ja einig :-)

    Leider muss ich WhatsApp nutzen, der Gruppenchat ist z.B. in unserem Musikverein der einzige Kommunikationsweg bezüglich Auftritten, ausfallenden Proben usw.

    >
    > > z.B. "alle meine Kontakte werden zu Facebook hochgeladen" --> WhatsApp
    > > erzeugt Hashes aus den Telefonnummern und gleicht diese mit einer
    > zentralen
    > > Liste ab, weder die Namen noch die tatsächliche Telefonnummer der
    > Kontakte
    > > sind WhatsApp bekannt.
    >
    > Quelle? Wie kann ich das nachprüfen?

    Ich bin mir sicher, das vor einiger Zeit in den FAQ auf whatsapp.com gelesen zu haben, finde es aber grade nicht mehr. Vermutlich haben sie das irgendwann still und heimlich geändert. Man kann aber zumindest rauslesen, dass nur Telefonnummern aber keine Namen übermittelt werden.

    >
    > > Alle Nachrichten sind mittlerweile standardmäßig
    > Ende-zu-Ende-Verschlüsselt
    > > und werden auf dem Server gelöscht, wenn sie ausgeliefert wurden. Daher
    > > funktioniert leider dein Plan, nur das Webinterface zu nutzen, nicht. Da
    > > die Nachrichten nur auf dem Gerät liegen, auf dem die App installiert
    > ist,
    > > funktioniert WhatsApp Web nur, wenn das Gerät eingeschaltet und mit dem
    > > Internet verbunden ist.
    >
    > Auch die News ist mir nicht entgangen, das WhatsApp seit - im Vergleich zu
    > anderen - kurzer Zeit verschlüsselt. Mein Problem mit der Anwendung ist
    > schlicht das sie auf dem Gerät läuft und gerne Zugriff auf meine Kontakte
    > und so weiter hätte. Ich will das schlicht nicht. Gut meine Daten dürften
    > sie eh schon haben dank der Leute die meine Kontaktdaten haben und WhatsApp
    > installiert haben. Aber ich bin nicht scharf drauf dieser Anwendung auch
    > nur irgendeine Permission zu gewähren.

    Die Verschlüsselung gibt's seit 2016 also doch schon eine Weile. Theoretisch könntest du der App den Zugriff auf deine Kontakte ja wieder entziehen, aber in der Praxis macht es das unbenutzbar, da dann statt Namen nur noch Telefonnummern angezeigt werden.

  3. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: ManuPhennic 06.05.19 - 14:47

    Wenn ich jedes Mal auf eine E-Mail Antwort von Entwicklern (Größtenteils aus Indien oder UK) warten müsste, statt sie direkt „anzuslacken“, dann wären die Sachen von vor 2 Jahren noch nicht umgesetzt. Hinzukommt bei der E-Mail noch, dass es sehr häufig passiert, das plötzlich Leute im Verteiler vergessen werden oder nur direkt geantwortet wird und man am Ende keine Ahnung mehr hat, um was es ging.

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Würde ich nicht sagen, in einer optimierten Umgebung hast du den
    > Messenger
    > > auf deinem Arbeitsrechner und siehst im Augenwinkel "ach, der Herr
    > > Mustermax ist nun auch da".
    >
    > Klar, da mopst dann das aufploppende Fenster gleich noch den Fokus. Solche
    > gehaltfreien Nachrichten haben im Messenger einfach nichts verloren, Punkt.

    Omg hier handelt es sich um Sekunden. Von 8 Stunden ist eh keiner 10 Stunden produktiv. Außer Sie anscheinend



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.19 14:49 durch ManuPhennic.

  4. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: Mohrhuhn 06.05.19 - 15:02

    E-Mail habe ich leider nicht. Kann man dich auch per fax oder briefeule erreichen?

  5. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: TmoWizard 06.05.19 - 15:41

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > z.B. "alle meine Kontakte werden zu Facebook hochgeladen" --> WhatsApp
    > erzeugt Hashes aus den Telefonnummern und gleicht diese mit einer zentralen
    > Liste ab, weder die Namen noch die tatsächliche Telefonnummer der Kontakte
    > sind WhatsApp bekannt.

    Aha. Und warum haben mich dann einige aus meinem Umfeld in den Kontakten bei WhatsApp? Ich bin zwar bei Facebook, habe aber kein Smartphone und auch kein WhatsApp! Die entsprechenden Daten können also nur von Facebook stammen, alles andere ergibt einfach keinen Sinn. Warum sollte mich jemand zu seinen Kontakten bei WhatsApp hinzufügen, wenn sie/er weiß, daß ich das Teil gar nicht habe?

    Mein uraltes Handy weiß nicht einmal, daß es das Internet/WWW oder Messenger gibt. Es ist eben ein richtiges Mobiltelefon, ich will und muß doch nicht ständig online sein!

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  6. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: TmoWizard 06.05.19 - 15:45

    Mohrhuhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mail habe ich leider nicht. Kann man dich auch per fax oder briefeule
    > erreichen?

    Hast Du dich etwa mit einem Stück Klopapier hier im Forum angemeldet?

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  7. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: FreiGeistler 06.05.19 - 17:55

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich anmerken muss, dass ich meinen Dad nur via Telefon oder E-Mail
    > erreichen kann. Fuer das schnelle Teilen von interessanten Dingen ist dies
    > allerdings meinem Gefühl nach eher hinderlich.

    Dann ist es nicht interessant/wichtig genug, um ihn zu stören.
    Verstehst du jetzt? Manche brauchen sogar "Digital Detox", weil sie sich nicht entsprechend ihrer Bedürfnisse abgrenzen konnten.

  8. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: FreiGeistler 06.05.19 - 18:04

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde ich nicht sagen, in einer optimierten Umgebung hast du den Messenger
    > auf deinem Arbeitsrechner und siehst im Augenwinkel "ach, der Herr
    > Mustermax ist nun auch da".

    Dazu gibtes in einer "optimierten Umgebung" eine "Statusanzeige". Die zeigt an, ob du online bist.
    Oder willst du noch behaupten, es sei ganz normal und gar nicht ungesund, die Arbeitskontakte nach hause zu nehmen?

  9. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: atomie 06.05.19 - 19:22

    Was bin ich froh dass ich nicht dort arbeiten muss wo sich Leute per Messenger einen guten Morgen wünschen.

  10. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: ManuPhennic 07.05.19 - 12:03

    TmoWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > z.B. "alle meine Kontakte werden zu Facebook hochgeladen" --> WhatsApp
    > > erzeugt Hashes aus den Telefonnummern und gleicht diese mit einer
    > zentralen
    > > Liste ab, weder die Namen noch die tatsächliche Telefonnummer der
    > Kontakte
    > > sind WhatsApp bekannt.
    >
    > Aha. Und warum haben mich dann einige aus meinem Umfeld in den Kontakten
    > bei WhatsApp? Ich bin zwar bei Facebook, habe aber kein Smartphone und auch
    > kein WhatsApp! Die entsprechenden Daten können also nur von Facebook
    > stammen, alles andere ergibt einfach keinen Sinn. Warum sollte mich jemand
    > zu seinen Kontakten bei WhatsApp hinzufügen, wenn sie/er weiß, daß ich das
    > Teil gar nicht habe?
    >
    > Mein uraltes Handy weiß nicht einmal, daß es das Internet/WWW oder
    > Messenger gibt. Es ist eben ein richtiges Mobiltelefon, ich will und muß
    > doch nicht ständig online sein!

    Man merkt du hast noch nie WhatsApp benutzt. Respekt. Man „fügt“ niemanden zu WhatsApp „hinzu“. WhatsApp gleicht deine Kontakte ab und weiß anhand der abgeglichenen Nummern automatisch wer auf WhatsApp ist und wird automatisch angezeigt. Selbstverständlich müssen hierzu alle Nummern abgeglichen werden, also auch deine, sonst macht das beschriebene ja keinen Sinn.

  11. Re: Warum nicht gleich einfach E-Mail verwenden?

    Autor: kevla 08.05.19 - 14:42

    TmoWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Und warum haben mich dann einige aus meinem Umfeld in den Kontakten
    > bei WhatsApp?

    Sorry, aber das ist einfach Unfug. Ich würd ja sagen glatt gelogen, aber ich will dir nichts unterstellen.

    Kein wa, kein Kontakt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Heidemark GmbH, Ahlhorn
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  2. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  3. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.


  1. 16:19

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 15:22

  5. 15:07

  6. 14:52

  7. 14:39

  8. 14:27