1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chatsystem: Bezahlte Kommentare in…

Youtube Live - wer schaut es?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Youtube Live - wer schaut es?

    Autor: surfacing 13.01.17 - 12:22

    Im Vergleich zu Twitch sind die Zuschauerzahlen doch so dermaßen gering, dass die wenigsten YT Live nutzen. Im deutschsprachigen Raum fallen mir auch nur Rocketbeans TV ein. Die haben allerdings seit dem Umzug auf Youtube, ziemlich zu kämpfen mit den gesunkenen Zuschauerzahlen.

    ich frag mich ja eh, wie die ganzen Streamer dass steuerrechtlich absetzen, wenn sie die Kohle über den Stream bekommen. Wenn sie es steuerrechtlich überhaupt angeben ;)

  2. Re: Youtube Live - wer schaut es?

    Autor: quineloe 13.01.17 - 13:06

    surfacing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich frag mich ja eh, wie die ganzen Streamer dass steuerrechtlich absetzen,
    > wenn sie die Kohle über den Stream bekommen. Wenn sie es steuerrechtlich
    > überhaupt angeben ;)

    Einkommen kann man nicht absetzen. Du meinst wie sie es erklären? Vermutlich als Einkommen aus selbstständiger Arbeit.

    Die viel interessantere Frage ist ob sie ihre damit verbundenen Ausgaben wie absetzen können?

    Sind Giveaways absetzbar? Die Hardware die man zusätzlich braucht, um professionel zu streamen? Die gaming hardware selber? Card Packs in Hearthstone?

    Das Zeug ist alles ganz schön teuer, und die Einnahmen schwanken sehr stark.

    Ich persönlich habe YT gaming schnell wieder geschlossen, die Hieroglpyhenmenüführung war mir zu "Modern".

  3. Re: Youtube Live - wer schaut es?

    Autor: FireBird74 13.01.17 - 14:19

    surfacing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu Twitch sind die Zuschauerzahlen doch so dermaßen gering,
    > dass die wenigsten YT Live nutzen. Im deutschsprachigen Raum fallen mir
    > auch nur Rocketbeans TV ein. Die haben allerdings seit dem Umzug auf
    > Youtube, ziemlich zu kämpfen mit den gesunkenen Zuschauerzahlen.
    >
    > ich frag mich ja eh, wie die ganzen Streamer dass steuerrechtlich absetzen,
    > wenn sie die Kohle über den Stream bekommen. Wenn sie es steuerrechtlich
    > überhaupt angeben ;)


    YT Live ist so ein krampf, total unübersichtlich und alles quer beet, 2 mal versucht und wieder zurück zu Twitch. Die armen Rocketbeans, ich hoffe Sie kommen nach Ihrer Zwangs YT Zeit zurück zu Twitch, ich tu es mir auf jedenfall nicht mehr an.

    Die Streamer müssen in Deutschland ein Gewerbe anmelden und das Einkommen versteuern, fertig. Also alle größeren Täglichen Stream die ich kenne haben eins angemeldet. Sonst hast halt den Fiskus an der Backe wenn die Einnahmen eine gewisse höhe pro Jahr erreichen.

  4. Re: Youtube Live - wer schaut es?

    Autor: FireBird74 13.01.17 - 14:21

    > Sind Giveaways absetzbar? Die Hardware die man zusätzlich braucht, um
    > professionel zu streamen? Die gaming hardware selber? Card Packs in
    > Hearthstone?

    Giveaways sind ja auch Sachen die die Stream so bekommen von den Herstellern, also da fließt kein Geld.

    Die eigene Hardware, also den PC, Cam usw usw usw kann alles abgesetzt werden über eine gewisse Zeit, es ist ja ein ganz normales Gewerbe und das ist Arbeitsmittel.

  5. Re: Youtube Live - wer schaut es?

    Autor: Jhomas5 13.01.17 - 19:15

    FireBird74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Giveaways sind ja auch Sachen die die Stream so bekommen von den
    > Herstellern, also da fließt kein Geld.
    >
    > Die eigene Hardware, also den PC, Cam usw usw usw kann alles abgesetzt
    > werden über eine gewisse Zeit, es ist ja ein ganz normales Gewerbe und das
    > ist Arbeitsmittel.

    Dann ist aber noch die Frage ob man Item-Spenden Steuerrechtlich angeben muss ? Da kann bei CSGO schnell mal ein paar Items verschenkt werden die über 1000¤ Wert sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.17 19:16 durch Jhomas5.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netcom Connected Services GmbH, Berlin
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  3. COMPDATA Computer GmbH, Albstadt
  4. IMCD Deutschland GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  2. (-77%) 13,99€
  3. 2,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12