1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Google will wegen Handelskrieg…

bis trumpel einen handelskrieg....

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bis trumpel einen handelskrieg....

    Autor: zenker_bln 25.06.20 - 06:50

    ...mit singapur vom zaun bricht!
    dann schlägt google die anlandung in indien vor.
    bis trumpel einen handelskrieg mit indien beginnt.
    dann schlägt google die anlandung au sylt vor.
    bis trumpel.....deutschland...
    google....neuseeland...
    trumpel...neuseeland...
    bali....
    phillipienen...
    vae...
    südafrika...

  2. Re: bis trumpel einen handelskrieg....

    Autor: Grimreaper 25.06.20 - 08:48

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...mit singapur vom zaun bricht!
    > dann schlägt google die anlandung in indien vor.
    > bis trumpel einen handelskrieg mit indien beginnt.
    > dann schlägt google die anlandung au sylt vor.
    > bis trumpel.....deutschland...
    > google....neuseeland...
    > trumpel...neuseeland...
    > bali....
    > phillipienen...
    > vae...
    > südafrika...

    Was man Trump zugute halten kann, ist dass er so ziemlich der einzige Machthaber der Welt ist, der sich traut den mit diversen unfairen Mitteln voran getriebenen Expansionswillen der Diktatur in China etwas entgegenzusetzen. Alle anderen Machthaber, wie z.B. unsere Mutti sind ja nur Erfüllungsgehilfen der von kurzsichtiger Profitgier getriebenen Wirtschaftskonzerne.

  3. Re: bis trumpel einen handelskrieg....

    Autor: senf.dazu 25.06.20 - 08:57

    Aber man ist schon etwas im Zeifel ob er das tut weil er vielleicht doch wirklich was zum Besseren drehen will oder ob's ihm völlig reicht schon irgendwie, und sei es mit fake-news, verkaufbare Wellen zu schlagen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.20 08:59 durch senf.dazu.

  4. Re: bis trumpel einen handelskrieg....

    Autor: zenker_bln 25.06.20 - 09:03

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der sich traut den mit diversen unfairen Mitteln
    > voran getriebenen Expansionswillen der Diktatur in China etwas
    > entgegenzusetzen. Alle anderen Machthaber, wie z.B. unsere Mutti sind ja
    > nur Erfüllungsgehilfen der von kurzsichtiger Profitgier getriebenen
    > Wirtschaftskonzerne.

    Mir wäre neu, das unser Wohlstand auf faire Weise erworben wurde!
    Denn wenn ja, würde es keine Modeausbeutung in den dritte Weltländern geben, auf deren Rücken wir unser protzleben ausführen.
    China mach letztlich nur das, was die kapitalistische Welt ihnen immer vorgelebt hat!

  5. Re: bis trumpel einen handelskrieg....

    Autor: Grimreaper 25.06.20 - 10:03

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grimreaper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...der sich traut den mit diversen unfairen Mitteln
    > > voran getriebenen Expansionswillen der Diktatur in China etwas
    > > entgegenzusetzen. Alle anderen Machthaber, wie z.B. unsere Mutti sind ja
    > > nur Erfüllungsgehilfen der von kurzsichtiger Profitgier getriebenen
    > > Wirtschaftskonzerne.
    >
    > Mir wäre neu, das unser Wohlstand auf faire Weise erworben wurde!
    > Denn wenn ja, würde es keine Modeausbeutung in den dritte Weltländern
    > geben, auf deren Rücken wir unser protzleben ausführen.
    > China mach letztlich nur das, was die kapitalistische Welt ihnen immer
    > vorgelebt hat!

    Deutschland hält sch zumindest in fairer Weise an Welthandelspraktiken. Dass bei der Textilproduktion in "dritte Welt" Ländern Ausbeutung stattfindet ist zu allererst mal den dort herrschenden Regierungen anzulasten.
    China geht mit ihren unfäiren Marktpraktiken (Zwangsbeteiligungen, Verbot der Übernahme von chinesischen Firmen durch ausländische, Protektionismus, strategische Verdrängungssubventionen, maximale Wirtschaftsspionage, Verbieten von Gewerkschaften, Staatsterror in Hongkong, Unterdrückung und Bestrafung jeglicher regierungskritischen Meinung, uvm.) weit über das hinaus was jemals in einem demokratisch regierten Land betrieben wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.20 10:06 durch Grimreaper.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de