1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cisco: Wenn Docsis 3.1 kein Gigabit…

Docsis 3.1 Modem

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Docsis 3.1 Modem

    Autor: dokape 26.08.19 - 18:53

    Wenn es denn reine EuroDocsis 3.1 Modems in Deutschlang gäbe.
    Außer diesem schweineteuren TC4400.

  2. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: Tpircs Avaj 26.08.19 - 19:08

    dokape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer diesem schweineteuren TC4400.

    Endkundenpreis 170¤. Habe keine Vergleiche, aber so extrem finde ich den Preis nicht.

  3. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: forenuser 26.08.19 - 21:07

    Jain...

    Ich habe es mir auch geholt und bin auch durchaus zufrieden. Aber wenn man bedenkt was man im DSL-Bereich für ein Modem oder gar Modem-/Routerkombi zahlt sind EUR 170,- schon deftig.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: netzwerkadmin 26.08.19 - 21:48

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jain...
    >
    > Ich habe es mir auch geholt und bin auch durchaus zufrieden. Aber wenn man
    > bedenkt was man im DSL-Bereich für ein Modem oder gar Modem-/Routerkombi
    > zahlt sind EUR 170,- schon deftig.

    Wie oft pro Jahr kafust du so ein Teil?
    170 Euro für ein Device dass jahrelang läuft sin schlichtweg lächerlich
    Selbst wenns nach 2 Jahren kaputt ist sind das 7 Euro pro Monat

    Ehrlich: Wenn das für dich ein Problem ist wirst du auch nicht daran sterben keine 1000 Mbit zu haben

  5. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: forenuser 26.08.19 - 22:32

    Wie geschrieben, verglichen mit den Preisen für xDSL-Geräte, die ich auch nicht öfter kaufen würde, sind die Kabelsachen teuer.

    Und der Rest... ich habe gar keinen 1000Mbit Anschluss. Mir reichen 32Mbit...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: Sharra 26.08.19 - 23:31

    Wir reden aber von Hardware, die Gigabit können muss. Währenddessen dümpelt DSL-Hardware bei 1/4 dessen herum. Das bedeutet gravierend weniger Hardwareanforderungen bei DSL, und dazu ein größerer Markt weltweit.
    Da ist es kein Wunder, dass man einfache DSL-Geräte nachgeworfen bekommt.

  7. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: netzwerkadmin 26.08.19 - 23:36

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie geschrieben, verglichen mit den Preisen für xDSL-Geräte, die ich auch
    > nicht öfter kaufen würde, sind die Kabelsachen teuer.
    >
    > Und der Rest... ich habe gar keinen 1000Mbit Anschluss. Mir reichen
    > 32Mbit...

    Und du glaubst für dein popeliges 32 Mbit wird die gleiche Hardware verbaut?
    Kabel-Modems die nur 50 Mit können kosten auch keine 170 Euro

    32 Mbit down? lol
    16 Mbit down hatte ich hier vor fast 15 Jahren

    32 reichen mir up, down meinetwegen 100 aber darunter sicher nicht mehr

  8. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: LinuxMcBook 27.08.19 - 01:01

    Umso lustiger, dass bei den meisten Kabel-Modems der Jitter und die Ping-Variabilität deutlich ausgeprägter ist, als bei VDSL :D

  9. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: Sharra 27.08.19 - 03:44

    Reden wir hier von den Kabelboxen, welche die Provider selbst im großen Stil einkaufen, und jedem Kunden aufs Auge drücken? Und da wunderst du dich, über miese Qualität?

  10. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: rv112 27.08.19 - 08:34

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umso lustiger, dass bei den meisten Kabel-Modems der Jitter und die
    > Ping-Variabilität deutlich ausgeprägter ist, als bei VDSL :D


    Kenne aktuell kein Modem bei dem es so ist. Sogar beim TM3402B mit Puma7 nicht. Beiden Kabelroutern, ja.

  11. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: Stefm 27.08.19 - 09:25

    Versuche aktuell ein TC4400 bei UM zum Laufen zu bekommen. Aktuell scheitert es scheinbar an DS Lite Und meinem USG Router.
    Bissel blöde ist auch das ich auf das Modem nicht mehr drauf komme sobald es "online" ist.

  12. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: rv112 27.08.19 - 09:52

    Das liegt dann am Router. Die 192.168.100.1 muss weiterhin nach WAN geroutet werden. Im Zweifel via Firewallregel. Wenn der USG kein IPv6 oder DS-Lite kann, hast Du in der Tat ein Problem. Die TC4400 laufen sonst problemlos mit DS-Lite.
    Eventuell über eine Umstellung auf Dualstack nachdenken.

  13. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: Stefm 27.08.19 - 20:12

    Ja, ich lass mich auf DS umstellen. Scheint aber generell ein Problem zu sein das ich auf das Modem nicht mehr drauf komme. auch wenn ich nur einen Laptop anschliese. Sobald Modem Online wars das.
    DSLite kann der USG wohl wirklich nicht.

  14. Re: Docsis 3.1 Modem

    Autor: netzwerkadmin 27.08.19 - 20:20

    Stefm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich lass mich auf DS umstellen. Scheint aber generell ein Problem zu
    > sein das ich auf das Modem nicht mehr drauf komme. auch wenn ich nur einen
    > Laptop anschliese. Sobald Modem Online wars das.
    > DSLite kann der USG wohl wirklich nicht.

    RTFM aka "man route" oder "man ip"
    Das Modem hat in der Regel eine andere IP als dein lokales Netz

    Keine Ahnung wie man das auf Windows löst, unter Linux ist das alles kein Thema wenn man seine Netzwerkkonfiguration zu bedienen weiss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. Kleemann GmbH, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme