1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Classified Matter: Mein Briefwechsel…

Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: MrKing 11.07.13 - 17:02

    Herr Priebe geht fest davon aus, dass er von NSA etc. beobachtet wird, bzw. eine gefährliche Einstufung hat. Den Beweis bleibt er schuldig. Er hat wohl auch die Schreiben bekommen, die jeder von uns auch bekommen hätte, wenn wir sie angefordert hätten (und vielleicht auch tun sollten)

    Selbstverständlich hat er vollkommen recht mit seiner Kritik an diesem System (keine Kontrolle, die falsche Fährte, die man versehentlich legen könnte etc.)

  2. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: Der ohne Name 11.07.13 - 17:10

    Fordere doch mal an und antworte dann hier. Ich beobachte das Thema.

    Ich denke, also bin ich?

  3. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: MrKing 11.07.13 - 17:19

    Der ohne Name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fordere doch mal an und antworte dann hier. Ich beobachte das Thema.

    Mach mal einer Standardanschrieben für die NSA und sagt mir was ich Porto brauche, dann mache ich das.

  4. Hier bitte: ;-)

    Autor: dabbes 11.07.13 - 17:35

    National Security Agency
    ATTN: FOIA Office (DJ4)
    9800 Savage Road STE 6248
    Ft. George G. Meade, MD 20755-6248

    FOIA-Request on records indexed to my name

    Dear Schnüffler,

    i want become all my data of me from you that you gespeichert hast in the past, aber schnell !

    If you not gib mir answer, i will schick Hans-Peter Friedrich to you and he will tritt you in your Allerwertester.

    Mit freundlichen Grüßen
    Good old Europe

  5. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: firstwastheblub 11.07.13 - 17:36

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > National Security Agency
    > ATTN: FOIA Office (DJ4)
    > 9800 Savage Road STE 6248
    > Ft. George G. Meade, MD 20755-6248
    >
    > FOIA-Request on records indexed to my name
    >
    > Dear Schnüffler,
    >
    > i want become all my data of me from you that you gespeichert hast in the
    > past, aber schnell !
    >
    > If you not gib mir answer, i will schick Hans-Peter Friedrich to you and he
    > will tritt you in your Allerwertester.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > Good old Europe


    Das ist ein "Roflcopter" wert! :D

  6. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: Der ohne Name 11.07.13 - 17:40

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > If you not gib mir answer, i will schick Hans-Peter Friedrich to you and he
    > will tritt you in your Allerwertester.

    "and he will answer you ernste Fragen" wäre die richtigere Formulierung

  7. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: medium_quelle 11.07.13 - 17:42

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > National Security Agency
    > ATTN: FOIA Office (DJ4)
    > 9800 Savage Road STE 6248
    > Ft. George G. Meade, MD 20755-6248
    >
    > FOIA-Request on records indexed to my name
    >
    > Dear Schnüffler,
    >
    > i want become all my data of me from you that you gespeichert hast in the
    > past, aber schnell !
    >
    > If you not gib mir answer, i will schick Hans-Peter Friedrich to you and he
    > will tritt you in your Allerwertester.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > Good old Europe

    ;)

    Irgendwie würde eine komplette Herausgabe der Daten doch etwas gegen die Arbeitsweise eines _Geheim_dienstes gehen.

  8. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: Schmoos the Goose 11.07.13 - 17:50

    i want become all my data of me from you that you gespeichert hast in the
    > past, aber schnell !

    Also willst du zu den Daten werden die über dich gesammelt worden sind? Become heißt nämlich werden. Get heißt bekommen.

  9. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: JP 11.07.13 - 17:53

    MrKing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herr Priebe geht fest davon aus, dass er von NSA etc. beobachtet wird, bzw.
    > eine gefährliche Einstufung hat. Den Beweis bleibt er schuldig.

    Wenn der Geheimdienst so arbeitet wie er arbeiten soll, dann wird es keine harten Beweise geben geschweige denn, dass man es überhaupt bemerkt. Fehler passieren aber natürlich auch im Geheimdienst, nur erfährt man oft gar nicht davon. Man kann oft nur misstrauisch werden, z.B. wenn sich Menschen auf einmal plötzlich anders verhalten (wie im Text beschrieben). Aber dann ist der Geheimdienst schon weiter gegangen als sicherlich oft üblich, in dem sie direkt außenstehende befragen.

    Sonst muss man wohl oft durch Zufall über Wanzen stolpern, die sicherlich so versteckt sind, dass sie kaum durch Zufall gefunden werden. Oft sind nicht mal mehr Wanzen direkt nötig, das Handy kann schon reichen. Und wie soll man schon merken, dass man beschattet wird, wenn die Observanten sich nicht total dämlich anstellen. Hier in meiner Straße parkten auch mal regelmäßig nachts Autos mit 2 Schatten drin, aber dass man der Überwachte ist, denkt man dann nicht immer sofort, besonders, wenn man nichts verbrochen hat. In der Einkaufsmeile wird man erst recht nicht merken, dass man beschattet wird.

    Letztens wurde erst hier eine Doku gelinkt, in der es auch um einen deutschen Soziologiedozenten ging, der über Gentrifizierung schrieb. Durch bestimmte Schlagworte machte er sich verdächtig evtl. einer linken Terrorgruppe anzugehören, zusätzlich wurde ihm konspiratives Verhalten vorgeworfen, weil er nicht immer sein Handy bei sich trug.

    Beweise für Aktionen von Geheimdiensten wirst du erst wirklich haben, wenn es schon eskaliert ist, sonst wird es wohl nur bei Befürchtungen und Mutmaßungen bleiben.

  10. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 17:56

    Schmoos the Goose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i want become all my data of me from you that you gespeichert hast in the
    > > past, aber schnell !
    >
    > Also willst du zu den Daten werden die über dich gesammelt worden sind?
    > Become heißt nämlich werden. Get heißt bekommen.


    Ach wirklich, Captain Obvious?
    Darum ging es doch gerade.

  11. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: HeinrichvonSchimmer 11.07.13 - 18:07

    Dear dabbes,

    I swear on my good name we never ever stored anything about you. Read my lips!

    Yours truly
    (For security reasons I'm unable to disclose my name)

    PS: We also don't read the golem forum.
    PPS: I also never had sex with this woman... Miss Levinsky.

  12. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: teenriot 11.07.13 - 19:01

    Ich wette du findest noch mehr Fehler,
    wenn du dich anstrengst

  13. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: dabbes 11.07.13 - 19:57

    Aber nur minimale Fehler ;-)

  14. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: querulant 11.07.13 - 20:09

    your english is so what from under all pig - i belive i spider! ;)

  15. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: al-bundy 11.07.13 - 21:40

    Oder simpler Paranoia.
    Der von dir genannte "Soziologiedozent" wollte übrigens noch im September 1989, als die "DDR" schon längst am kollabieren war, unbedingt Karriere bei der Stasi machen.
    Hätte es die Wende nicht gegeben, wäre der heute immer noch dabei.

  16. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: malox 11.07.13 - 22:19

    Geringfügig seriöser ;-)

    http://www.chip.de/webapps/Get-My-FBI-File_62887327.html

  17. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: teenriot 11.07.13 - 22:54

    yes because of not

  18. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: Mase 12.07.13 - 07:57

    Ich stimme zu, der Artikel strotzt nur so von Andeutungen ohne einmal konkret zu werden - von den Briefen an die und von den Geheimdiensten mal abgesehen. Herr Priebe, bitte liefern Sie mehr Informationen - mich interessiert das Thema sehr.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.13 08:01 durch Mase.

  19. Re: Ich sehe den Artiekl etwas kritisch

    Autor: Wakarimasen 12.07.13 - 10:44

    Er schreibt hier darum das einfach keine Transparenz herrscht und nach dem was hier beschrieben ist, ist es durchaus seltsam eine zugesagte Stelle doch nicht zu bekommen und dann gefragt zu werden etwas wirklich schlimmes gemacht zu haben. Da er ja selbst schreibt das er kontakte hatte an Sprengstoff zu kommen und öfters in den Nahen osten fliegt ist es auch kein Wunder auf sowas zu schließen.. es klingt für mich sehr glaubwürdig würden die Geheimdienste ihn nicht überprüfen hätten sie ihren Job verfehlt andererseits stellt es auch wieder sehr eindrucksvoll die nutzlosigkeit von geheimdiensten heraus. Was hat denn der BND zb. gemacht als die anschläge der NSU Terror zelle verübt wurden? langezeit im dunkeln tappen und selbst jetzt immer noch nicht aufklären können da 70% der Dokumente nicht zur verfügung gestellt werden obwohl sie wertvolle informationen enthalten tolle leistung!

  20. Re: Hier bitte: ;-)

    Autor: dabbes 12.07.13 - 10:58

    I gelörnt in School that Lothar Matthäus visit.

    Ok enough, or we walk to the Spielwiese ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04