1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud ausprobiert: Shadow-Streaming…

Probemonat wäre sinnvoll

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: peterwahn 05.09.18 - 12:22

    Also mich interessiert der Dienst als solcher schon, aber ohne einen Probezeitraum ist mir (und sicherlich vielen anderen) das zu unsicher – die Katze im Sack kauft niemand gern.
    Außerdem ist das für meinen Geschmack nicht gerade Vertrauenserweckend, wenn so was in der heutigen Zeit nicht angeboten wird.

    Ein weiterer Aspekt, der irgendwie leicht widersprüchlich ist, ist die Rechnerkonfiguration – Wer einen modernen Prozessor und eine Top-Grafikkarte wie die 1080 sein eigen nennt, der spielt in der Regel entweder in 4k oder mit FPS 120+, je nach Spiel halt. Was nützt mir diese Grafikkarte, wenn ich auf dem heimischen Rechner ohnehin nur auf 1050/1060 Niveau spiele?

  2. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 05.09.18 - 12:27

    Probezei wäre defi geil. in Frankreich haben die 5 Tage für 5 ¤ was ne schöne lösung ist, kommt vlt auch nach DE.

    aber was is an der systemconfig so komisch? man hat ne Quadro P5000 also Äquivalent ner 1080 und dazu nen Xeon der okay ist.

    dazu spiele ich in 4k über shadow da meine RX 560 (hatte ich vor dem 4k screen) das halt nicht schafft.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: NeoCronos 05.09.18 - 12:48

    Wahrscheinlich teilen sich mehrere Accounts die CPU und die Grafikkarte, je nach Last

  4. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: peterwahn 05.09.18 - 13:40

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber was is an der systemconfig so komisch? man hat ne Quadro P5000 also
    > Äquivalent ner 1080 und dazu nen Xeon der okay ist.
    >
    > dazu spiele ich in 4k über shadow da meine RX 560 (hatte ich vor dem 4k
    > screen) das halt nicht schafft.

    Ich hab tatsächlich übersehen, dass mit einer Internetverbindung > 15Mbit auch 4k möglich ist, dann passt die Konfiguration natürlich. Dachte, dass 2k60 das Maximum wäre – und in diesem Fall wäre eine 1080 sicherlich meist unterfordert

  5. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 05.09.18 - 13:49

    lesen hilft. die resourcen sind fest gemacht.

    der xeon wird halbiert (hat 8Kerne bzw 16 Threads und jeder bekommt 8) und die GPU kommt per PCIe passthrough.

    es wird zwar die hardware teils geteilt aber das ist immer und die eigentlichen resourcen sind immer gleich und werden nicht weiter geteilt.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 05.09.18 - 15:25

    also 15 mbit reicht nicht mit 4k zumindest nicht 4k60.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: Qbit42 05.09.18 - 17:14

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also 15 mbit reicht nicht mit 4k zumindest nicht 4k60.

    Kannst du aus Erfahrung eine ungefähre Geschwindigkeit empfehlen für 4K?

    Mich würden auch die minimalen Hardwareanforderungen interessieren, da ich eigentlich nur einen Thin-Client für den Fernsehr bräuchte.

  8. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 05.09.18 - 17:28

    also die einzige WIRKLICHE anforderung ist halt hardwaredecoding für h264 oder h265, also dass es halt nen livestream verzögerungsfrei kann.

    ich nutze 4k30 bei 32 mbit internet

    Asperger inside(tm)

  9. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: Qbit42 05.09.18 - 17:47

    Danke!

  10. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: caticx 06.09.18 - 11:02

    Ich bin seit einigen Monaten schon bei Shadow dabei und soweit seht zufrieden damit.

    Ich hatte zuerst einen Monat getestet und habe dann direkt auf 12 Monate verlängert weil mich das Produkt überzeugt hat.

    Um den ersten Monat vergünstigt zu bekommen gibt es Coupons um einen 10¤ Rabatt zu erhalten.

    Für die 10¤ einfach bei der Bestellung folgenden Code eingeben : RICBPP5E

  11. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 06.09.18 - 11:10

    refcodes gehen leider nur bei Jahresabo, iirc.

    der code NEULAND geht hingegen üüberall und gibt sogar 15¤ (und nein das ist nicht meiner)

    wenn mir jemand trotzdem was gutes tun will lass ich meinen mal hier:
    PHIZA98E (10¤ rabatt auf den ersten monat eines Jahres abo und ich krieg auch einmalig 10¤ rabett auf meinen shadow)

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.18 11:11 durch My1.

  12. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: NeoCronos 07.09.18 - 15:44

    so genau steht es da gar nicht.
    Der Hersteller macht keine genauen Angaben und golem vermutet es anhand der Systeminfo.

    Ich kann die auf einem 4 Kern E3 auch 16 Cores zuweisen und du könntest es per Systeminfo kontrollieren...

    Tatsache ist, es teilen sich mehre Benutzer den Prozessor und es ist mittlerweile auch (experimentell) möglich die Grafikkarte zu teilen. Ich bezweifle also mal stark, das jeder Nutzer seine eigene Grafikkarte in dem Verbund zugewiesen bekommt.
    Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es mittlerweile Möglich ist, auch in einem solchen Szenario die Last auf viele Grafikkarten zu verteilen.

  13. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: My1 07.09.18 - 18:19

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so genau steht es da gar nicht.
    > Der Hersteller macht keine genauen Angaben und golem vermutet es anhand der
    > Systeminfo.
    >
    > Ich kann die auf einem 4 Kern E3 auch 16 Cores zuweisen und du könntest es
    > per Systeminfo kontrollieren...
    >
    > Tatsache ist, es teilen sich mehre Benutzer den Prozessor und es ist
    > mittlerweile auch (experimentell) möglich die Grafikkarte zu teilen. Ich
    > bezweifle also mal stark, das jeder Nutzer seine eigene Grafikkarte in dem
    > Verbund zugewiesen bekommt.

    klar mehrere (also 2) leute teilen sich den Prozessor aber wenns richtig gemacht wird also jeder bekommt die halben kerne isses nicht weiter schlimm.

    > Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es mittlerweile Möglich ist, auch in
    > einem solchen Szenario die Last auf viele Grafikkarten zu verteilen.

    würde das aber nicht auffallen wenn man games spielt die ne 1080 bzw P5000 entsprechend herausfordern würden?

    btw hier n paar benchs aus Paris (haben noch ne 1080 statt ner Quadro)

    Schwache CPU:
    https://www.reddit.com/r/ShadowPC/comments/8li46r/paris_shadow_gtx1080_e52620_v4_benchmark_scores/
    Starke CPU:
    https://www.reddit.com/r/ShadowPC/comments/8pa4gt/new_paris_shadow_benchmark_collection_xeon/

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: NeoCronos 08.09.18 - 19:36

    Ich glaube nicht, dass du das merkst, wenn es richtig gemacht wird.

    Man kann jetzt nur Rätselraten wie denen ihre Rechenzentrum aufgebaut sein mag, aber stellen wir uns mal folgendes vor:

    Sie haben 100 Benutzer gleichzeitig
    Dafür stehen ihnen 30 Xeon CPUs zur Verfügung und 60 P5000

    Den virtuellen Computern werden in diesem Verbund per Overselling jeweils 8 Kerne und eine P5000 zugewiesen, in Wirklichkeit wird die Last aber auf alle 30 CPUs und 60 GPUs verteilt.

    Das heißt wenn von den 100 Benutzern jetzt 30 die gebuchte Hardware bis zum Rand auslasten, dann teilen sich die restlichen 70 Benutzer also die Kapazität von 30 GPUs und 15 CPUs (wenn ich es richtig verstanden habe, das jedem Konto ein halber Xeon zugewiesen wird)

    Wenn diese jetzt Spiele spielen, die weder Grafik noch CPU voll auslasten, weil z.B. Civ gespielt wird, dann ist das überhaupt kein Problem.

  15. Re: Probemonat wäre sinnvoll

    Autor: Ave0815 12.12.18 - 21:23

    Nun gibts nen Probemonat bis zum 09.01.2019 wenn ihr testen wollt. kostet 30 aber aktuell gibts mit Code 15 eur rabatt also ein Probemonat für 15 Euro kann man mal ausstesten und sich ein eigenes Bild machen. Einfach Freundschaftscode ANDMTXQT nutzen. Sollte jeder mal selber probieren obs ihm gefällt und ob seine LEitung passt :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem
  2. Helios Universitätsklinikum Wuppertal GmbH, Wuppertal
  3. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  4. Wiferion GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 2,50€
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme