1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Computing: Amazon senkt…

Monatlich, Jährlich?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Monatlich, Jährlich?

    Autor: Peter10 02.11.10 - 10:16

    Monatlich, Jährlich?
    Für welchen Zeitraum denn?

  2. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: OhhhNooo 02.11.10 - 10:20

    "15 US-Cent pro GByte und Monat auf 14 US-Cent"

    wer lesen kann.... ;-)

  3. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: Peter10 02.11.10 - 10:31

    Das ist aber immer noch ganz schön hohe Preise.
    11 Cent bei 1.000GB sind 110€ monatlich. Für den preis kann man sich eine ja Monatlich eine Festplatte davon kaufen!!

  4. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: Strato User 02.11.10 - 10:39

    Dann geh zu Strato, da zahlst Du für 1000GB 39,95€ und in den ersten 6 Monaten sogar nur 19,95€

    mfg

  5. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: Grmbl 02.11.10 - 10:42

    Peter10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aber immer noch ganz schön hohe Preise.
    > 11 Cent bei 1.000GB sind 110€ monatlich. Für den preis kann man sich eine
    > ja Monatlich eine Festplatte davon kaufen!!


    und damit die redundanz (aka datensicherung) gewährleistet wird, kauft man dann jeden monat mehr platten, richtig? also für die erste platte aus dem ersten monat benötigt man dann schon eine zweite, womit man im zweiten monat schon vier bräuchte...

    das ganze system ist wohl eher an firmen- als an privatkunden gedacht. die kosten für den einkauf und betrieb eines eigenen (korrekt abgesicherten) speichersystems sind auch auf lange frist höher.

  6. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: noch ein ungläubiger 02.11.10 - 11:26

    warum nimmt man sich dann nicht gleich nen root-server, den man mit Festplatten vollstopfen kann?

  7. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: Sicainet 02.11.10 - 11:58

    Naja rechne mal fuer dich auf: Housing, ITAdministrator + Hardware kostet dich monatlich auch einiges und du hast viel Anlagevermoegen und bist unflexibel.

    So jetzt hast du aber Amazon S3, skalierst automatisch mit und die Einrichtung isn Kinderspiel.

  8. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: hgjfgjgh 02.11.10 - 12:17

    trotzdem, viel zu teuer..

  9. Traffic gibts für €7-€20/TB

    Autor: Crass Spektakel 02.11.10 - 12:28

    Sicainet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja rechne mal fuer dich auf: Housing, ITAdministrator + Hardware kostet
    > dich monatlich auch einiges und du hast viel Anlagevermoegen und bist
    > unflexibel.

    Housing? Lebst Du hinterm Mond? Den Server mietet man heute einfach nackig und fertig, im Fehlerfall ist man schnell auf baugleiche Hardware umgezogen.

    Das kostet bei Hetzner ab €0/Einrichtung+€30/Monat (AthlonX2) über €150/Einrichtung+€50/Monat (i7-System) bis €150/Einrichtung+€100/Monat (i7 mit scheissevielramundirredickerplatte). Das OS ist in ein bis zwei Werktagen eingerichtet und bei gleichbleibender Anforderungen auf Jahre hinaus wartungsfrei. Das Gesamtsystem ist weit flexibler wie die typischen Cloudangebote und oft auch deutlich leistungsfähiger.

    Achja, selbstgebaute Rechner housen, 2HE Xeon-Rechner mit 6 Kernen (also halb voll), 48GB RAM (also halb voll), 12 2TB-Platten (*1) (auch halb voll), kostet Housing €50/Monat, inklusive 5TB Traffic, jedes weitere TB €12,50 (bei Hetzner wäre der Traffic billiger aber der Service schlechter und der Grundpreis höher)

    (*1) von denen werden nur die ersten 500GB genutzt wegen der Performance, wozu künstlich kleine Raptoren kaufen wenn man auch rein per Hand einfach nur die schnellen Bereiche nutzen kann?

  10. Re: Traffic gibts für €7-€20/TB

    Autor: marcel83 02.11.10 - 13:14

    Dennoch bezahlst du bei deinem eigenen Server immer den Server, den du mietest, egal ob du nur 100GB nutzt oder die kompletten 1000. Musst du dich vergrößern, hast jedes Mal einen Setup-Aufwand und immer Zeiten, in denen du statt deine Kunden die leerstehenden GB bezahlst. Nach Jahren bekommt man dann vielleicht auch mal das Problem Hardware austauschen zu müssen - Hast du einen Dienst, der Lastspitzen abfedern muss, stark wächst oder beliebig skalieren soll, ist das S3 schon was Feines und wird statt teurer immer günstiger.

  11. Re: Traffic gibts für €7-€20/TB

    Autor: JE 02.11.10 - 14:21

    btw:
    dein selbst gebauter rechner erreicht sicherlich auch nicht
    "99.999999999% durability" und "99.99% availability" im Jahr.

  12. Re: Monatlich, Jährlich?

    Autor: unforgiving 02.11.10 - 17:30

    Bei "Amazon" und "Availability" wäre ich gaaaaaanz vorsichtig.
    https://www.golem.de/0802/57765.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. DATEXT iT-Beratung GmbH, Großraum Franken, Würzburg, Aschaffenburg, München
  4. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  2. 3.999€ (statt 4.699€)
  3. 74,99€ (Bestpreis)
  4. 249€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme