Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Dienste: Streem verspricht…

gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: Poison Nuke 24.04.14 - 06:49

    Überall muss man spezielle Software installieren, die selbstständig den Sync durchführt, wodurch so ziemlich alle Angebote praktisch schwachsinnig und unbrauchbar sind.

    Strato scheint irgendwie der einzige zu sein, bei dem Zugriff über rsync und SMB usw problemlos möglich ist.

    Greetz

    Poison Nuke

  2. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: xbh 24.04.14 - 09:26

    bin auch auf der suche nach einer günstigen hidrive-alternative. bin noch altkunde mit 2TB und 30¤/Monat, also aus der Zeit bevor die ihre Tarife so verschandelt haben. jetzt 50¤ für 1TB? foooo

  3. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: most 24.04.14 - 09:55

    30¤ pro Monat ist eine Hausnummer. Nutzt Du das rein privat oder auch geschäftlich?

  4. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: xbh 24.04.14 - 09:59

    geschäftlich für dar-backups von linuxservern. mit sshfs und einem darüber gelegten encfs für die verschlüsselung. Diese Option hat man bei cloud diensten mit "Apps" halt nicht.

  5. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: most 24.04.14 - 10:27

    Ah, ok. Dann sind die 30¤ ja auch eher ein Klacks

  6. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: xbh 24.04.14 - 10:31

    Ja, an alternativen wäre ich dennoch interessiert. Wenn die 2TB nicht mehr reichen und ich nachkaufen muss, ist es billiger sich nen extra server dafür hinzustellen, als eins von den großen hidrive paketen zu mieten. vllt google, weis nicht wies da mit dem dateisystem zum mounten für aussieht. Solange man da encfs drüber legen kann sind die daten ja sicher.

  7. Re: gibt es außer Strato überhaupt noch Cloud-Angebote ohne proprietäre Protrokolle?

    Autor: Poison Nuke 24.04.14 - 10:39

    Google hat leider auch keine Option das man das ganze irgendwie mounten könnte. Hatte nämlich auch schon nach Google geschaut.
    Aktuell nutz ich aber auch ein HiDrive 500, wobei mit 15¤ pro Monat ist das für die gebotene Leistung und Datensicherheit für Privat noch im Rahmen und mehr als 500GB fallen bei mir daheim zum Glück noch nicht an.
    Wobei selbst 30¤ sehe ich jetzt nicht das Problem auch für Privat, denn die Daten die man so absichert, sind regelrecht unbezahlbar.

    Greetz

    Poison Nuke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. E-Scooter: Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren
    E-Scooter
    Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren

    Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt, seitdem sind in einer Reihe von Städten Leihangebote gestartet. Nun geht es für die Anbieter in die erste Wintersaison: In Berlin wollen sie das Angebot fortsetzen - doch Einschränkungen behalten sie sich vor.

  2. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  3. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.


  1. 12:56

  2. 11:20

  3. 14:43

  4. 13:45

  5. 12:49

  6. 11:35

  7. 18:18

  8. 18:00