1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud: Dropbox fährt Linux-Support…

LUKS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LUKS?

    Autor: flow77 15.08.18 - 11:10

    Gerade wer Ubuntu nutzt hat doch bei einer Verschlüsselung einfach ein LUKS mit lvm laufen und darauf dann halt ext4. Damit lebt man dann noch deutlich flexibler.
    Irgendwie kommt das in dem Artikel nicht rüber, sondern es wird nur von ext4-encryption gesprochen.

  2. Re: LUKS?

    Autor: tritratrulala 15.08.18 - 21:01

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade wer Ubuntu nutzt hat doch bei einer Verschlüsselung einfach ein LUKS
    > mit lvm laufen und darauf dann halt ext4. Damit lebt man dann noch deutlich
    > flexibler.
    > Irgendwie kommt das in dem Artikel nicht rüber, sondern es wird nur von
    > ext4-encryption gesprochen.

    Wenn du LUKS nutzt, ist alles OK. Davon bekommt Dropbox gar nichts mit.

  3. Re: LUKS?

    Autor: flow77 15.08.18 - 21:14

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flow77 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade wer Ubuntu nutzt hat doch bei einer Verschlüsselung einfach ein
    > LUKS
    > > mit lvm laufen und darauf dann halt ext4. Damit lebt man dann noch
    > deutlich
    > > flexibler.
    > > Irgendwie kommt das in dem Artikel nicht rüber, sondern es wird nur von
    > > ext4-encryption gesprochen.
    >
    > Wenn du LUKS nutzt, ist alles OK. Davon bekommt Dropbox gar nichts mit.

    Ja das ist mir schon bewusst.
    Ich wollte nur anmerken dass die meisten User wohl überhaupt nicht das Problem haben was hier beschrieben wurde, weil ext4-encryption wohl die Ausnahme sein sollte.

  4. Re: LUKS?

    Autor: DASPRiD 16.08.18 - 03:16

    Also bei der Installation von Ubuntu kannst du eben auswählen, ob dein Home-Verzeichnis verschlüsselt werden soll. Dabei wird das Home-Verzeichnis eben in eine virtuelle ecryptfs Partition gepackt. Das sieht dann für Dropbox eben nicht mehr nach ext4 aus.

  5. Re: LUKS?

    Autor: Tamaskan 16.08.18 - 10:36

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei der Installation von Ubuntu kannst du eben auswählen, ob dein
    > Home-Verzeichnis verschlüsselt werden soll. Dabei wird das Home-Verzeichnis
    > eben in eine virtuelle ecryptfs Partition gepackt. Das sieht dann für
    > Dropbox eben nicht mehr nach ext4 aus.

    Richtig, theoretisch könnte man sogar NTFS, FAT o.ä als Unterbau von eCryptFS nutzen, die verschlüsselten Daten landen ja schlicht in Image-Dateien, sodass das zugrunde liegende Dateisystem keine Rolle spielt. Anscheinend unterstützt eCryptFS keine xattrs.

    eCryptFS wird seit Ubuntu 18.04 auch nicht mehr angeboten und wird soweit ich weiß gar nicht mehr weiterentwickelt wird. Als Ersatz sollte eigentlich fscrypt kommen, dass die nativen Verschlüsselungsfeatures von ext4 benutzt, aber das ist noch nicht fertig, deshalb gibt es momentan nur LUKS, was ja auf Blockebene arbeitet und mit Dropbox ebenfalls keine Probleme machen sollte.

    Aber vielleicht wäre das ein guter Zeitpunkt, sich Alternativen zu Dropbox zu suchen.

  6. Re: LUKS?

    Autor: DASPRiD 16.08.18 - 11:25

    Oh, gut zu wissen, dass das nicht mehr offiziell unterstützt wird, danke. Ich hab von UGnome 16.04 geupgraded, also bleibt es mir wohl noch erhalten. Hoffe mal, dass fcrypt dann beim nächsten Upgrade verfügbar ist :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. glaskoch B. Koch jr. GmbH + Co. KG, Bad Driburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  4. (u. a. be quiet! Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, be quiet! Dark Rock TF CPU-Kühler...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme