1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Speicher: Amazon bietet…

Anbindung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anbindung?

    Autor: SoniX 29.07.16 - 12:34

    Wie wird diesea Amazon Drive denn eingebunden?

    Hat man ftp Zugang oder DAV? Über einen Browser oder Plugin oder aus dem Explorer systemweit oder über eine popelige Amazon App?

    Das wäre doch sehr interessant!

    Danke

  2. Re: Anbindung?

    Autor: RicoBrassers 29.07.16 - 12:42

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wird diesea Amazon Drive denn eingebunden?
    >
    > Hat man ftp Zugang oder DAV? Über einen Browser oder Plugin oder aus dem
    > Explorer systemweit oder über eine popelige Amazon App?
    >
    > Das wäre doch sehr interessant!
    >
    > Danke

    Vermutung: Eine Anwendung synchronisiert einen lokalen Ordner mit dem Cloud-Storage.

    Eventuell hilfreich könnte folgende Seite sein: https://www.amazon.de/clouddrive/apps?ref_=cd_lm_navapi

    Edit: https://developer.amazon.com/public/apis/experience/cloud-drive/ - Es gibt eine API, womit man sich entsprechende Zugriffsmöglichkeiten selbst erstellen kann. Evtl. gibt es also eine Drittanbieter-Lösung für amazon Cloud Drive. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.16 12:45 durch RicoBrassers.

  3. Re: Anbindung?

    Autor: SoniX 29.07.16 - 12:57

    Danke!

    Wenn das nicht ein anderer Zugang ist als bisher, dann gibts da sogar schon Lösungen von zB Synology.

    Bisher hatte ich kein Cloudbackup wg. der Kosten. Bei 70¤ pro Jahr aber... :)

  4. Re: Anbindung?

    Autor: derKlaus 29.07.16 - 13:04

    Grad getestet.
    Geht mit Synology Cloud Sync.
    DSM 6 auf meinem Spiel-NAS DS115j
    Auf der 415play hab ich es nicht getestet, sollte aber auch gehen.
    Mit der Qnap hab ich das jetzt nicht ausprobiert, sollte aber auch kein Problem darstellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.16 13:07 durch derKlaus.

  5. Re: Anbindung?

    Autor: RicoBrassers 29.07.16 - 13:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke!
    >
    > Wenn das nicht ein anderer Zugang ist als bisher, dann gibts da sogar schon
    > Lösungen von zB Synology.
    >
    > Bisher hatte ich kein Cloudbackup wg. der Kosten. Bei 70¤ pro Jahr aber...
    > :)

    Und vorallem: 70¤/Jahr für (derzeit) unbegrenzten Speicher. Bei anderen Anbietern bekommt man für den doppelten Preis vllt. ein paar TB, und dann vermutlich noch mit schlechterer Anbindung. :D

    Aktuell habe ich auch noch nichts von "Fair-Use" bzgl. des Speicherplatzes gelesen in den AGB - wenn man dann noch einem dt. Gerichtsurteil folgt, nach dem ein mit "unbegrenzt" beworbenes Produkt dies auch bieten muss, handelt es sich anscheinend tatsächlich um unbegrenzten Cloudspeicher. Fabelhaft. :D
    (Siehe: https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Gericht=LG%20Potsdam&Datum=14.01.2016&Aktenzeichen=2%20O%20148/14 - bezieht sich zwar auf Downloadvolumen bei Handytarifen, sollte aber ebenfalls auf den verfügbaren Speicher bei Cloud-Speichern zutreffen. :D)

  6. Re: Anbindung?

    Autor: SoniX 29.07.16 - 15:03

    Jap!

    Ich hätte mit meiner Datenmenge bisher soviel bezahlen müssen, dass ich nach ~3 Monaten ne HDD damit bezahlen könnte wo das draufpasst. Hat sich also nicht ausgezahlt.

    Den Amazonservice könnte ich einige Jahre nutzen bis ich auf dem Preis einer Platte bin. Nach einigen Jahren wäre die Platte auch wieder voll, der Amazonservice skaliert aber gegen "Unendlich".

    Bin ja gespannt wohin sich das in Zukunft entwickelt.

  7. Re: Anbindung?

    Autor: derKlaus 29.07.16 - 15:49

    Ich wäre mir mit der Rechtsprechung nicht sicher.
    Einerseits kommt es darauf an, ob man das überhaupt über ein deutsches Gericht laufen lassen kann, hängt u.a. davon ab, ob der Beklagte einen Firmensitz in Deutschland hat. Das ist glaube ich bei Amazon schon ein Thema, zumal es hier ja nicht um Paketversand geht, was in der öffentlichen Wahrnehmung ja Amazons Hauptgeschäft ist.
    Selbst dann hat man in Deutschland in der Rechtsprechung eine Fall zu Fall Betrachtung. Es gibt zwar eine Art Grundsatzurteil, vor Gericht sind zwei Fälle allerdings nur sehr selten komplett gleich. Und selbst dann hat man in der Regel einen anderen Richter, der die gesetzliche Grundlage anders auslegen kann. Da kann der Unterschied zwischen Hosting und Datenvolumen schon das Ganze anders aussehen lassen.

    Vergesst mal nicht dass Microsoft bei OneDrive dasselbe Versprechen von sich gegeben hat und dass dies schließlich doch kassiert wurde. Das war tatsächlich noch günstiger als das Amazon Angebot jetzt. (O365 Lizenz für 50¤ pro Jahr).
    Wenn Amazon das tatsächlich durchzieht ist es ein klasse Angebot, ohne Zweifel.

  8. Re: Anbindung?

    Autor: chewbacca0815 29.07.16 - 16:13

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell habe ich auch noch nichts von "Fair-Use" bzgl. des Speicherplatzes gelesen in den AGB - wenn man dann noch einem dt. Gerichtsurteil folgt, nach dem ein mit "unbegrenzt" beworbenes Produkt dies auch bieten muss, handelt es sich anscheinend tatsächlich um unbegrenzten Cloudspeicher.

    Da wäre ich nicht so zuversichtlich. Zum Einen ist Amazon im Gegensatz zu dem in der URL zitieren Urteil gegen E+ kein Unternehmen mit Firmensitz in Deutschland, zum Anderen wäre das auch nicht der ersten Anbieter mit einem ähnlichen Lockvogelangebot.

    Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass Haftung bei Datenverlust und Nichterreichbarkeit des Services von vornherein ausgeschlossen sind. Alles andere wäre unternehmerisches Harakiri, was ich bei Amazon ausschließe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried bei München
  2. Backend Entwickler (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
  3. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Charite CFM Facility Management GmbH Zentrale Dienste Personal, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro KG282K Gaming-Monitor 28 Zoll 4K IPS 60Hz für 229,90€, Asus ExpertBook L1 15,6...
  2. (u. a. Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, Okami HD für 7,99€, The Elder Scrolls...
  3. "Prime-Mitglieder haben vorrangigen Zugriff"
  4. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit BMW i4 M50: Für mehr Freude am Fahren
Probefahrt mit BMW i4 M50
Für mehr Freude am Fahren

Der neue BMW i4 M50 bringt seine 400 kW Motorleistung sehr souverän auf die Straße. Und das auf einer Verbrennerplattform.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt
  2. E-Kleinstwagen Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader
  3. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich

FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
So schnell ist AMDs Bulldozer heute

Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
Ein Test von Marc Sauter


    Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
    Nach Datenleck
    Hausdurchsuchung statt Dankeschön

    Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
    Von Moritz Tremmel

    1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
    2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
    3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt