1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Speicher: Amazon bietet…

Unbegrenzt ist relativ

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbegrenzt ist relativ

    Autor: Sinnfrei 29.07.16 - 13:43

    Lad mal ein Petabyte Daten hoch, und warte wie lange es dauert bis Dein Account gekündigt wird ...

    __________________
    ...

  2. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: Nogul 29.07.16 - 13:57

    Amazon rechnet wohl nicht mehr mit Glasfaser für alle. :)

  3. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: igor37 29.07.16 - 13:59

    Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Amazon nachträglich eine Limitierung einbaut, wie Microsoft bei OneDrive. Einige Nutzer nehmen den Begriff unbegrenzt eben ernster als die Marketing-Abteilung.

  4. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: /mecki78 29.07.16 - 13:59

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lad mal ein Petabyte Daten hoch, und warte wie lange es dauert bis Dein
    > Account gekündigt wird ...

    Bis du ein Petabyte hochgeladen hast dauert wie lange?

    /Mecki

  5. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: RicoBrassers 29.07.16 - 15:02

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lad mal ein Petabyte Daten hoch, und warte wie lange es dauert bis Dein
    > Account gekündigt wird ...

    Nach deutschem Recht wäre das nicht gültig. Wenn mit "unbegrenzt" geworben wird, dann muss das auch eingehalten werden. In den AGB konnte ich z.B. noch keine Klausel finden, die eine Account-Sperre vorsieht, wenn man "unbegrenzt" zu wörtlich nimmt.

    Dazu gab es übrigens einen ähnlichen Fall:
    Ein Mobilfunkanbieter hatte mit "unbegrenztem Datenvolumen" geworben - nach 500MB wurden die ~21Mbps aber auf 32-64Kbps gedrosselt. Kunde hat geklagt und Recht bekommen: Wenn unbegrenzt draufsteht, muss auch unbegrenzt drin sein. Mit dem gedrosselten Tempo war die Verbindung nunmal kaum nutzbar weshalb kein "unbegrenztes Datenvolumen" gegeben war.
    (Ich glaube, das Verstecken von solchen Begrenzungen in den AGB ist mittlerweile auch rechtswidrig, auf der Angebotsseite, auf der mit "unbegrenzt" geworben wird, muss eine evtl. Limitierung klar erkennbar platziert sein, IIRC).

    Siehe: Aktenzeichen 2 O 148/14, Landgericht Postdam, 14.01.2016

  6. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: Avarion 29.07.16 - 15:10

    Wenn sie die AGBs aber nicht geändert haben können beide Seiten ohne Angabe von Gründen kündigen. Dann gehts eben so.

  7. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: Eheran 29.07.16 - 15:45

    Mit saftigen 50MBit/s (=6,25MiB/s) upload:
    1073700000MiB / 6,25MiB/s = 171800000s = 47700h = 2000 Tage = 5,5 Jahre

  8. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: Oktavian 29.07.16 - 16:22

    > Nach deutschem Recht wäre das nicht gültig. Wenn mit "unbegrenzt" geworben
    > wird, dann muss das auch eingehalten werden. In den AGB konnte ich z.B.
    > noch keine Klausel finden, die eine Account-Sperre vorsieht, wenn man
    > "unbegrenzt" zu wörtlich nimmt.

    Dann nochmal Brille puzten. Ich zitiere aus "5.2 Zeitweilige Einstellung und Kündigung":

    "Wir können die Vereinbarung jederzeit und im eigenen Ermessen beenden oder Ihre Nutzung des Services beschränken zeitweilig einstellen oder beenden, auch wenn wir feststellen, dass Ihre Nutzung die Vereinbarung verletzt, missbräuchlich ist, von einer normalen Nutzung durch andere Benutzer abweicht oder diese übersteigt"

  9. Re: Unbegrenzt ist relativ

    Autor: AlexanderSchäfer 29.07.16 - 17:13

    Sie können ja weiterhin dir unbegrenzten Speicher anbieten, aber einfach den Upload ab einer gewissen Grenze limitieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP System Administrator (abas) (m/w/d)
    RAYLASE GmbH, Weßling/Oberpfaffenhofen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    egf - Eduard G. Fidel GmbH, Pforzheim
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main
  4. (Senior) AI Program Manager (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Fairphone 4 im Test: Innen modular, außen schickes Smartphone
Fairphone 4 im Test
Innen modular, außen schickes Smartphone

Das vierte Fairphone sieht kaum aus wie ein modulares Smartphone - aber auch hier lassen sich wieder viele Bauteile leicht tauschen. Die Qualität ist so gut wie nie zuvor.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Preise und Fotos zum Fairphone 4 geleakt
  2. Smartphone Verkauf des Fairphone 3 wird eingestellt
  3. Green IT Fairphone macht wieder Gewinn

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller