Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Comcast: Kabelnetzbetreiber beginnt…

40 Minuten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 40 Minuten...

    Autor: wasdeeh 28.12.15 - 13:06

    ...dann ist das Data Cap von 300GB bei 1GBit/s erreicht. Great job, Comcast!

    http://bgr.com/2015/11/19/comcast-data-cap-2015-bad-for-us-all/

  2. Re: 40 Minuten...

    Autor: patrickrocker83 28.12.15 - 14:36

    vorallem weil du auch in 40 minuten 300gb saugen musst..

    sehr stupide..

  3. Re: 40 Minuten...

    Autor: AlphaStatus 28.12.15 - 15:00

    patrickrocker83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vorallem weil du auch in 40 minuten 300gb saugen musst..
    >
    > sehr stupide..

    Wozu braucht man denn 1Gbit/s wenn man nicht riesige Mengen an Traffic durch die Leitung jagt?

    Ich kam schon bei einer 100Mbit/s Leitung auf 800GB/Monat.

  4. Re: 40 Minuten...

    Autor: neocron 28.12.15 - 16:48

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu braucht man denn 1Gbit/s wenn man nicht riesige Mengen an Traffic
    > durch die Leitung jagt?
    bei der Definition von deinem "braucht" braucht es kein Mensch!
    diejenigen die es bestellen werden wohl

    > Ich kam schon bei einer 100Mbit/s Leitung auf 800GB/Monat.
    1. ist nicht jeder illegal im Netz unterwegs
    2. ist zu bezweifeln, dass du die 800gb "brauchst"
    3. ist es zu bezweifeln, dass dies von dir allein zustande kommt!

  5. Re: 40 Minuten...

    Autor: jacki 30.12.15 - 06:39

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu braucht man denn 1Gbit/s wenn man nicht riesige Mengen an Traffic
    Weil auch 4GB mit 1Gbit/s schneller laden als mit 50Mbit/s. Also Speed und Traffic nur bedingt was miteinander zu tun haben ähnlich wie mit den 300Mbit/s im Mobilfunk.
    Bin auch dafür dass Bandbreite und erlaubter Traffic nicht völlig außer Relation geraten. Trotzdem schön dass technisch solche Geschwindigkeiten möglich sind, die passenden Tarife werden dann irgendwann kommen wenn die Kapazität im ganzen Netz und der Bedarf groß genug ist. Leute die über 800GB pro Monat verballern sind halt bislang absolut nicht die Regel. Ich bin ja für eine Option um das Volumen aufzuheben oder zu erweitern. So kann es derjenige buchen der es braucht und es muss der Normaluser mit weniger als 100GB das komplett unlimitiert für jeden, nicht mitzahlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. über experteer GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51