1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Comcast: Mozilla gewinnt ersten ISP…
  6. Thema

PiHole in Zeiten von DoH

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: PiHole in Zeiten von DoH

    Autor: Xar 03.07.20 - 12:51

    edison.cannon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist mit der Türkei? Ägypten?
    > Whataboutism. Der Export westlicher Werte hat ja auch nirgends dort Kriege
    > und Aufstände mit Tausenden Toten ausgelöst. Außerdem ist es schon etwas
    > anmaßend, wenn Du Deine Vorstellungen anderen Länder vorschreiben oder
    > aufzwingen willst.
    Oh wow. Von freier Kommunikation zu irgendwelchen Aufständen. Dir fällt echt nichts mehr zum Thema ein, oder?

    > > Kasachstan hatte schon einen versuch eines Staats-CA-Zertifikats
    > versucht
    > Damit scheitert DoH aber auch.
    Nicht, wenn das Zertifiakt gesperrt wird. Bei DoT könnte eine Regierung, die das Inetrnet des Landes kontrollieren kann, einfach Port 853 umlenken lassen.

    > > doch auch mal eben Port 853 sperren lassen
    > Aber dann weißt Du, daß was im Argen ist. Bei DoH bekommst Du sowas gar
    > nicht mit.
    Nicht? Zertifikatsfehler bekommt man nicht mit? Du meinst wohl eher eine umgebogen Aafrage auf 853 bekommst du nicht mit.

    > > Auch das ist der Status quo, du sprachst davon, dass sich das auch nicht
    > ändern wird.
    > > Das gleiche könnte ich dich fragen, was DoH angeht.
    > > Immer dieser ISP-Datensammel-Strohmann
    >
    > Also erst tust Du so, als ob Moz nie behauptet hätte, den OS Resolver zu
    > umgehen;
    FALSCH!
    Ich zitiere nochmal die entscheidene Stelle:
    > > Wieso sollte DoH das zwangsweise tun, wenn es doch von MS auf OS-Ebene
    > eingebaut wird?
    > Weil FF sich nicht darum schert: privacy-handbuch dot de slash handbuch_21w
    > dot htm

    Es geht also ganz klar um die Zukunft, da DoH noch nicht auf OS-Ebene in Windows zu finden ist.
    Du kommst dann mit der Gegenwart an und behauptest, dass der status quo unveränderlich so bestehen bleiben wird und als Beweis lieferst du einen Wikieintrag, der den status quo beschreibt.


    > Dann zeigst Du, daß Du keine Ahnung von den vorgeschrieben Ports hast, und wenn
    > man Dein Nichtwissen aufzeigt,
    tasächlich habe ich hier unwissen von jemand anderemkopiert: Wie gesagt, es wurde schon behauptet, DoT auf Port 443 sei wie DoH, nur besser. Aber ja, mein Fehler hier, nicht selbst den Wortlaut im RFC zu prüfen
    > Und ein
    > Stohmann-Argument ist das Sammeln eben auch nicht, da Moz das dem
    > US-Kongress selbst so dargelegt hat; was Du scheinbar auch nicht wusstest.
    Dann zeig mir, wer, wo, wann gesagt hat, dass DoH das Datensammeln des ISP unterbinden soll.
    Mozilla hat gesagt, das DoH auch vor neugierigen ISP schützen kann, jedoch nicht, dass das der Hauptpunkt von DoH ist.


    > Ich bin fast sicher daß Du es schafft, Dich als Held hinzustellen.
    Komisch, dass ich den ganzen Absatz einfach kopieren könnte und der genau so richtig oder falsch wirken würde.
    Du ignorierst immerhin konsequent die Vorteile von DoH gegenüber DoT oder anderen Alternativen und zählst nur die Nachteile auf.

  2. Re: PiHole in Zeiten von DoH

    Autor: edison.cannon 06.07.20 - 19:40

    Sorry, ich muß noch was klarstellen, was hanebüchen falsch und teilweise sogar gefährlich ist...

    Xar schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > Von freier Kommunikation zu irgendwelchen Aufständen
    Erstens das Du damit angefangen, zweitens ist es unverantwortlich, DoH politischen Dissidenten zu empfehlen. Die brauchen zwingend Tor+VPN. DoH alleine ist keinerlei Schutz und sogar gefährlich. Gilt im Prinzip für alle in solchen Regimen.

    > Nicht? Zertifikatsfehler bekommt man nicht mit? Du meinst wohl eher eine
    > umgebogen Aafrage auf 853 bekommst du nicht mit.
    Und der DoT Handshake scheitert dann trotzdem. Du zeigst mal wieder, daß Du keine Ahnung von Netzwerk und Protokollen hast.

    > Es geht also ganz klar um die Zukunft
    > Du kommst dann mit der Gegenwart an
    Eben. Ich habe den Status Quo bewiesen. Du stellst die Behauptung auf, daß Moz das ändern wird. Also bist auch Du in der Beweispflicht.

    > Dann zeig mir, wer, wo, wann gesagt hat, dass DoH das Datensammeln des ISP
    > unterbinden soll.
    "DoH improves privacy by hiding domain name lookups from someone lurking on public WiFi, your ISP, or anyone else on your local network. DoH, when enabled, ensures that your ISP cannot collect and sell personal information related to your browsing behavior."
    Quelle ist Moz; darfste aber selber suchen. Ist übrigens der komplette "Benefits"-Paragraph.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  3. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 46,19€ (Standard Edition) / 59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  3. 174,90€
  4. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer