Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computacenter: So gewinnt ein IT…

Ich muss immer kotzen und lachen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: GabenBePraised 14.08.18 - 14:38

    ... wenn ich den Kommentarbereich bei Golem unter einem Artikel lese, der die zwei Wörter "Frauen" und "IT" lese. Kotzen, weil ich es echt erbärmlich finde, wenn ich Kommentare lese, wie "Ich will ne Frauenquote für Kloakentaucher und Bergarbeiter" oder "In der Steinzeit gab es auch Jäger und Sammler, warum daran rütteln". Und lachen, weil genau diese Leute das bestätigen, was alle Artikel in ihrer Kernaussage gemein haben: Die (Arbeits-)Welt muss diverser sein und es beginnt im Kopf. Zum Glück ist der Golem-Kommentarbereich nicht repräsentativ...
    In der IT macht es sehr wohl Sinn Frauen explizit zu fördern und zielgerichteter zu rekrutieren. Für einen Job in der IT braucht man eben genug Sitzfleisch, ein wenig Hirnschmalz und nen Satz Hände, um die Tastatur bedienen zu können. All das findet man bei Männern und Frauen. Warum gibt es zu wenig Frauen? #Sozialisation. Es gibt genug Frauen die das Verständnis haben, z.B. zu Programmieren, aber diese Möglichkeit wird/wurde nicht genug nahegelegt. Diese gilt es zu rekrutieren und umzuschulen, natürlich wenn sie das auch wollen :) Ganz davon ab Frage ich mich immer, warum so viele Männer anscheinend Angst haben, dass nun Frauen mehr erwünscht werden? Habt ihr Verlustängste? Ich Frage direkt!

  2. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: unbuntu 14.08.18 - 14:45

    GabenBePraised schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kotzen, weil ich es echt erbärmlich
    > finde, wenn ich Kommentare lese, wie "Ich will ne Frauenquote für
    > Kloakentaucher und Bergarbeiter" oder "In der Steinzeit gab es auch Jäger
    > und Sammler, warum daran rütteln".

    Bei ersterem haben die aber recht. Frauenquoten werden immer nur bei "schönen" und angesehenen Dingen wie Vorständen gefordert, aber nie bei dreckigen Arbeiten, wo wirklich 99,999% Männer arbeiten.

    Und von Männerquoten redet fast neimand. Und wenn, dann sind die natürlich Diskriminierung der Frauen. Da gabs ja erst letztens nen schönen Fall.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 14:49 durch unbuntu.

  3. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: azeu 14.08.18 - 14:47

    Also, das Einzige was ich aus diesem Artikel herauslese ist, dass Frauen einen enormen Aufholbedarf haben. Warum wohl? Weil sie sich vorher weniger dafür interessiert haben und jetzt mit Gewalt hineingedrückt werden?

    Dass es diesen Aufholbedarf überhaupt gibt, beweist (mir) schon, dass Du im Unrecht bist ;)

    ... OVER ...

  4. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: Eierspeise 14.08.18 - 14:52

    Wenn du Kommentare wie "Ich will ne Frauenquote für Kloakentaucher und Bergarbeiter" unter einem Artikel für Frauenquoten nicht verstehst, bist du Teil des Grundes für diese Kommentare.

  5. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: Tantalus 14.08.18 - 14:52

    GabenBePraised schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt genug Frauen die das
    > Verständnis haben, z.B. zu Programmieren, aber diese Möglichkeit wird/wurde
    > nicht genug nahegelegt.

    Nicht genug nahegelegt? Die ganzen Jahre Girls Day etc? Im Ernst? Wie nahe willst Du es ihnen denn noch legen, ohne sie mit mit Maus und Tastatur in eine Zelle zu sperren und erst wieder rauszulassen, wenn sie fließend C können?

    > Diese gilt es zu rekrutieren und umzuschulen,
    > natürlich wenn sie das auch wollen :)

    Genau das ist der springende Punkt: Es wird nicht akzeptiert, dass sich der Großteil der Mädchen/Frauen offenbar schlicht nicht für IT interessiert.

    > Ganz davon ab Frage ich mich immer,
    > warum so viele Männer anscheinend Angst haben, dass nun Frauen mehr
    > erwünscht werden? Habt ihr Verlustängste? Ich Frage direkt!

    Ich habe keine Angst vor Frauen in irgendwelchen Branchen. Ich habe es nur satt, mir (nicht persönlich, aber als Angehöriger des männlichen Geschlechts) permanent vorgeworfen wird "DU BIST SCHULD!! DU GANZ ALLEIN!!! Weil kann und darf ja gar nicht anders sein!!!"

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: PerilOS 14.08.18 - 14:55

    Das einzige Problem was ich mit dem ganzen Thema habe ist die Quote die teilweise genutzt wird. Die sehe ich als diskriminierend. Aber Förderung nur für ein Geschlecht bereitzustellen ist auch Scheiße. In meiner Jugend hatten die Mädels dauernd Messen und kamen in Kontakt mit Betrieben usw. Wir Jungs mussten uns um alles selber kümmern.

    Ich hab damals meinen Ausbildungsplatz auch nur Nachträglich bekommen, weil sich nicht genug Frauen beworben hatten. Die wurden bevorzugt und hatten deutlich weniger Konkurrenz. Wenn Sie überhaupt welche hatten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 14:56 durch PerilOS.

  7. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: ibsi 14.08.18 - 15:07

    Kann ich gut verstehen. Lies mal hier einen Artikel, z.B. den 1. und Du weißt warum sich viele aufregen:
    https://manndat.de/

  8. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: ibsi 14.08.18 - 15:09

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Angst vor Frauen in irgendwelchen Branchen. Ich habe es nur
    > satt, mir (nicht persönlich, aber als Angehöriger des männlichen
    > Geschlechts) permanent vorgeworfen wird "DU BIST SCHULD!! DU GANZ ALLEIN!!!
    > Weil kann und darf ja gar nicht anders sein!!!"
    Außerdem bist Du weiß und hetero! (nehme ich jetzt für diesen polemischen Satz einfach mal an)
    Was fällt dir also ein Dich zu beschweren ;)

  9. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: non_sense 14.08.18 - 15:16

    GabenBePraised schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn ich den Kommentarbereich bei Golem unter einem Artikel lese, der
    > die zwei Wörter "Frauen" und "IT" lese. Kotzen, weil ich es echt erbärmlich
    > finde, wenn ich Kommentare lese, wie "Ich will ne Frauenquote für
    > Kloakentaucher und Bergarbeiter" oder "In der Steinzeit gab es auch Jäger
    > und Sammler, warum daran rütteln".

    Das witzige an diesem Artikel ist ja, dass es nicht mal um Posten in der IT geht, sondern nur um Management-Posten in einem IT-Unternehmen. Im Management musst du nicht mal technikaffin sein, um dort hinzukommen. Der Artikel stinkt also vor Selbstlob und das eigentliche Problem wird nicht mal angegangen. Im Gegenteil: Technikaffine Frauen werden sogar aus der IT genommen, indem man sie bevorzugt ins Management befördert.

  10. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: GabenBePraised 14.08.18 - 15:19

    > Bei ersterem haben die aber recht. Frauenquoten werden immer nur bei
    > "schönen" und angesehenen Dingen wie Vorständen gefordert, aber nie bei
    > dreckigen Arbeiten, wo wirklich 99,999% Männer arbeiten.

    Von Quoten halte ich persönlich auch nicht viel... Eher von (Weiter-)Bildungsangeboten und Informationsprogrammen. Aber frage dich doch mal, warum in der IT die Diskussion so groß ist. Hier findet viel Wachstum statt und es fehlen nunmal Fachkräfte. Außerdem können Unternehmen hier richtig viel Kohle machen. Ich würde mal wage behaupten, dass das gleiche in der Kosmetikbranche passieren würde, wenn dort der gleiche Umsatz, gleiche steigende Nachfrage und gleicher Fachkräftemangel herrscht? Man versucht doch einfach nur jedes Register zu ziehen, um Stellen zu besetzen. Die Zielgruppe Frauen macht doch Sinn.

    > Und von Männerquoten redet fast neimand. Und wenn, dann sind die natürlich
    > Diskriminierung der Frauen. Da gabs ja erst letztens nen schönen Fall.
    Welchen Fall meinst du?

  11. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: GabenBePraised 14.08.18 - 15:24

    > Das witzige an diesem Artikel ist ja, dass es nicht mal um Posten in der IT
    > geht, sondern nur um Management-Posten in einem IT-Unternehmen. Im
    > Management musst du nicht mal technikaffin sein, um dort hinzukommen. Der
    > Artikel stinkt also vor Selbstlob und das eigentliche Problem wird nicht
    > mal angegangen. Im Gegenteil: Technikaffine Frauen werden sogar aus der IT
    > genommen, indem man sie bevorzugt ins Management befördert.

    Das kann ich unterschreiben.

  12. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: Llame 14.08.18 - 15:25

    >Warum gibt es zu wenig Frauen?
    >#Sozialisation
    Diese Sozialisation scheint ja nahezu übermächtig zu sein, wenn sie es hinbekommt die Mehrheit der Frauen von IT-Berufen fernzuhalten obwohl sie unterbewusst gerne dorthin möchten. Nee, du kannst Biologie nicht einfach als Faktor streichen nur weil sie dir nicht in den Kram passt. Den Frauen die es wollen legt kein Mensch Steine in den Weg, die die nicht wollen aber von Leuten wie dir in das Feld gedrängt werden in dem sie am Ende ihr Glück nicht finden ist falsch.

    A STRANGE GAME. THE ONLY WINNING MOVE IS NOT TO PLAY.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 15:28 durch Llame.

  13. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: ibsi 14.08.18 - 15:34

    Wir haben (angeblich) einen Fachkräftemangel bei Tiefbau usw., da wo es um Glasfaser geht. Da wird auch gesucht wie sonst was ;)

  14. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: GabenBePraised 14.08.18 - 16:18

    Wo das immer herkommt, dass angeblich Frauen zukünftig oder schon jetzt in die IT Berufe gezwungen werden... Es ist doch nicht mehr, als Werbung zu machen... Es wird auch keiner gezwungen Milka-Schokolade zu kaufen, nur weil da nen Werbeplakat am Straßenrand steht. Wenn man das Sinnbild weiterverfolgt, ist die jetzige Situation so, dass an der 20km langen Straße gerade mal 2-3 Werbungsplakate hängen, die Frauen/Mädchen dazu ermutigen sollen, sich für IT zu interessieren.

  15. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: GabenBePraised 14.08.18 - 16:20

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben (angeblich) einen Fachkräftemangel bei Tiefbau usw., da wo es um
    > Glasfaser geht. Da wird auch gesucht wie sonst was ;)

    Ja das Wort Fachkräftemangel wird sowieso viel zu oft benutzt... In allen Bereichen.

  16. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: azeu 14.08.18 - 16:41

    Da muss ich widersprechen.

    Für Milka-Schokolade gibt es auch keine Quote.

    ... OVER ...

  17. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: Eisboer 14.08.18 - 16:56

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei ersterem haben die aber recht. Frauenquoten werden immer nur bei
    > "schönen" und angesehenen Dingen wie Vorständen gefordert, aber nie bei
    > dreckigen Arbeiten, wo wirklich 99,999% Männer arbeiten.

    Putzkräfte, Pflegekräfte...? Und natürlich fordert das niemand, weil das ja auch objektiv scheiß Jobs sind.

    In der IT dagegen, ist deine Arbeitskraft relativ sicher gefragt, die Arbeit ungefährlich, relativ gut bezahlt und man kann den Job sehr lange ohne gesundheitliche Probleme ausführen. Warum sollte man also nicht, mehr Menschen in diese Branche führen?

  18. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: berritorre 14.08.18 - 17:34

    > Nee, du kannst Biologie nicht einfach als Faktor streichen nur weil sie dir nicht in den Kram passt.
    Nein, die Biologie und Natur sollte man nicht ignorieren. Die Frage ist aber doch, ob hier wirklich Biologie, Genetik oder sonstwas überhaupt eine Rolle spielt, oder ob es eben nicht eher die Gesellschaft ist (und da gehören sowohl Männer als auch Frauen dazu), die Frauen tendenziell in eine Ecke drückt. D.h. ja nicht, dass es nicht auch Berufszweige gibt, von denen Männer eher ferngehalten werden. Aber das ist ein anderes Thema.

    > Den Frauen die es wollen legt kein Mensch Steine in den Weg,
    Daran habe ich persönlich so meine Zweifel. Ich glaube schon, dass von klein auf Frauen und Männer auf bestimmte Berufsbilder getrimmt werden. "Das ist doch kein Beruf für eine Frau / einen Mann!", etc.

    Lebe hier in einem Land, in dem die Geschlechterrollen noch stärker ausgeprägt sind. Die schlimmsten Machos sind überraschenderweise meist die Mütter (die Väter tragen mit ihrem "Nichtstun" ihr übriges dazu bei). Da werden nur die Mädels dazu verdonnert im Haushalt mit zu helfen, etc. Dass die Jungs dann irgendwann denken, dass Kochen nur was für Frauen ist, oder Putzen, etc.

    In einer Gesellschaft in der es aber immer mehr Singles gibt ist das dann aber fatal. Habe so einen Fall in der Verwandtschaft. Selbst ein Steak zu braten oder ein Ei zu kochen ist da schon ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn die Mutter mal nicht zu Hause ist, dann muss die Schwester oder die Oma extra hin, um dem armen Jungen (25 Jahre alt) was zu Essen zu kochen.

  19. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: Trockenobst 14.08.18 - 17:35

    GabenBePraised schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich wenn sie das auch wollen :) Ganz davon ab Frage ich mich immer,
    > warum so viele Männer anscheinend Angst haben, dass nun Frauen mehr
    > erwünscht werden? Habt ihr Verlustängste? Ich Frage direkt!

    Die Diskussion ist drei Jahre zu spät. Aus einem einfachen Grund:
    für bestimmte Tätigkeiten sind spezifische Menschen (egal welchens Geschlechts) besser geignet als andere.

    Nun kann man die Problemstellung(!) so definieren, dass man auf jedem fucking Arbeitsplatz gottgleiche Spezialisten für 80¤/h braucht. Oder man setzt sich hin und schaut nach wie man die komplexeren Probleme, durch andere Prozesse, Codegnerierung, Automatismen, Tooling etc. einfacher machen kann.

    Und voila, plötzlich hat man Jobs wie "Business Oberflächendesigner", "Prozessabstimmung", "Feedbackagent" und andere wohklingende Namen, die letztendlich auch von "Normalen" Menschen gemacht werden können.

    Wir haben Leute im Team, die haben einfach einen Knack für Gui Design. Die können aber nicht entwickeln und das müssen sie nicht. ICH als entwickler bekomme fertige Designs, und kann mich darauf verlassen, dass man sie nach bestimmten Kriterien (etwa der schnellen Abfertigung von Kunden oder rechtlichen Aspekten) designt hat.

    Deswegen arbeiten bei uns nicht nur 30% an kompetenten Damen, sondern auch Leute die eher IT-fern tätig sind. An spezifischen Orten (München, Frankfurt) gibt es tatsächlich Fachkräftemangel und dann muss man kreativ werden und seine Prozesse anpassen.

    Unsere Software hat eine Erweiterung die mit Headup Display (auf einem Auge) funktioniert.
    Die Entwickler sind dort 80% Frauen, weil die das absolut "witzig" finden. Nach ein paar Tagen rumspielen und "cool finden" sind die meisten Männer von dem umständlichen Testen mit dem Gerät genervt. Außerdem muss man da ständig den Erklärbär machen und vor ort mit den Nutzern Feedback einholen, das hat nicht viel mit coden zu tun.

    Wer immer noch in alten Denkmustern, Uniabschlüssen, Arbeitsabläufen abhängt, hat 2018 sowieso nichts verstanden. Dazu zählt die Dame in dem Interview, die noch viel zu Organigramm und weniger Funktional denkt.

    Viele Firmen wollen Frauen, weil man sie in Gehaltsverhandlungen um 5-10% runterhandeln kann und diese es meist akzeptieren weil sie - in der statistischen Mittelwert - keine Konfrontation gewohnt sind. Das gelaber von Diversität ist nett, aber letztendlich in diesen Firmen vorgeschoben.

    Wenn das erweiterte Curriculum an Schulen und Unis weiterhin rumspacken mit Legobots und Coding-Days for Girls ist, sollten sie sich nicht wundern das es so nicht funktioniert.

  20. Re: Ich muss immer kotzen und lachen...

    Autor: nixidee 14.08.18 - 18:13

    GabenBePraised schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn ich den Kommentarbereich bei Golem unter einem Artikel lese, der
    > die zwei Wörter "Frauen" und "IT" lese. Kotzen, weil ich es echt erbärmlich
    > finde, wenn ich Kommentare lese, wie "Ich will ne Frauenquote für
    > Kloakentaucher und Bergarbeiter" oder "In der Steinzeit gab es auch Jäger
    > und Sammler, warum daran rütteln". Und lachen, weil genau diese Leute das
    > bestätigen, was alle Artikel in ihrer Kernaussage gemein haben:

    Ich muss immer nur kotzen weil irgendwelche Leute kommen, offensichtlich ein paar Semester Geisteswissenschaften studiert haben und ihr weltfremdes Zeug abladen.

    > Die (Arbeits-)Welt muss diverser sein und es beginnt im Kopf. Zum Glück ist der
    > Golem-Kommentarbereich nicht repräsentativ...

    Wirklich sehr nichtssagend.

    > In der IT macht es sehr wohl Sinn Frauen explizit zu fördern und
    > zielgerichteter zu rekrutieren. Für einen Job in der IT braucht man eben
    > genug Sitzfleisch, ein wenig Hirnschmalz und nen Satz Hände, um die
    > Tastatur bedienen zu können. All das findet man bei Männern und Frauen.

    Seit wann ergibt Sexismus sinn?

    > Warum gibt es zu wenig Frauen? #Sozialisation. Es gibt genug Frauen die das
    > Verständnis haben, z.B. zu Programmieren, aber diese Möglichkeit wird/wurde
    > nicht genug nahegelegt. Diese gilt es zu rekrutieren und umzuschulen,
    > natürlich wenn sie das auch wollen :) Ganz davon ab Frage ich mich immer,
    > warum so viele Männer anscheinend Angst haben, dass nun Frauen mehr
    > erwünscht werden? Habt ihr Verlustängste? Ich Frage direkt!

    Seit mittlerweile über einem Jahrzehnt findet eine einseitige und sexistische Förderung statt und die Frauen wollen immer noch nicht so sein wie Männer, sehr komisch das Ganze. Männer haben keine Verlustängste, wenn du aber nun mehr seit Jahren strukturell diskriminiert wirst und dir immer wieder erzählt wird du bist das Problem, was erwartest du. Was ist denn an Gleichberechtigung falsch? Keiner hat etwas gegen Frauen in der Arbeitswelt, es sollte aber eine echte Gleichberechtigung herrschen. Stattdessen will man mit Ausgrenzung und Diskriminierung den Frauenanteil in Unternehmen erhöhen und es als Erfolg verkaufen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  4. Hays AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00