1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computacenter: So gewinnt ein…
  6. Thema

Und auf ein neues...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und auf ein neues...

    Autor: crack_monkey 14.08.18 - 16:00

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne
    > man nichts ändern, wird oft behauptet. 
    >
    > Wo? Im Golem Forum? Seit ich in der IT Arbeite, arbeite ich auch mit Frauen
    > zusammen. Seit ich in der IT Arbeite, gibt es Männer und Frauen, die hier
    > Desinteresse oder Interesse zeigen. Ja es gibt weniger Frauen die sich für
    > das Thema interessieren, da dies schon im Kindesalter beginnt und Frauen da
    > überwiegend eben nicht Computer etc. Im Fokus haben. Selbst das hat sich in
    > den letzten Jahren etwas geändert, aber eben nicht ausreichend.
    >
    > Ihr stellt das ganze immer so hin, als wären Frauen in der IT eine
    > Ausnahme. Das sind sie aber nicht. Wozu also immer diese lässigen Aussagen?
    > Um beim Feminismus Thema auch mal mitschwätzen zu dürfen? Schaut euch auf
    > dem Bau um, im Güterverkehr, im Luftverkehr etc. Da sind Frauen selten
    > (wenn auch vorhanden), aber sicher nicht in der IT.
    >
    > Und auch weiterhin unterscheidet sich eine Frau nun mal in ihren Interessen
    > stark vom Mann. Das heißt nicht daß sie hinter den Herd gehört. Das heißt
    > nicht, das sie keine anderen Ziele haben darf wie die Kindererziehung. Ich
    > bin aber verdammt froh, das es so viele Frauen noch gibt, die eben ein
    > solches Ziel haben.
    >
    > Heute muss sich eine Frau ja schon schämen, wenn sie lieber Kinder erzieht.
    > Es ist eine Sache einer Frau alle Möglichkeiten zu eröffnen, aber man
    > sollte sich Mal zurückhalten mit dem Getue, eine Frau wäre ja schön fast
    > ein Sklave der Männergesellschaft, wenn diese in ein mütterliches Muster
    > fällt.


    Zeige mir bitte in der IT Welt eine Firma wo die typischen IT Jobs gleichermaßen mit Männern und mit Frauen besetzt sind. In welcher Firma arbeiten denn die Ganzen IT-Sysadmins, Netzwerkadmins, Entwickler usw? Klar haben wir bei uns auch Frauen in der "IT" nämlich hauptsächlich in Jobs die es auch woanders gibt, PM, QM, Service, Assistenz. Aber das sind Jobs die haben nichts mit der IT zu tun oder sind daran gebunden. Obwohl bei uns mehrfach Frauen in die Ausbildung als Sysadmin oder IT-Kaufmann gehen, bleiben sie selten bis zum Ende und wenn sie es tun bleiben sie in 99% der Fälle nicht in der IT.

  2. Re: Und auf ein neues...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.18 - 16:17

    Ich hab beides geschaut.

    Hab She-Ra unter den Rock geguckt, wenn sie sich verwandelt hat...

  3. Re: Und auf ein neues...

    Autor: Trockenobst 14.08.18 - 17:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Thema interessieren, da dies schon im Kindesalter beginnt und Frauen da
    > überwiegend eben nicht Computer etc. Im Fokus haben. Selbst das hat sich in
    > den letzten Jahren etwas geändert, aber eben nicht ausreichend.

    Wenn ich das Problem so beschreibe dass nur Boys mit Baggern die Erde ausheben können, werden es nur Boys mit Baggern machen.

    Ich bin gelegentlich beim Film unterwegs, und seit dem es Digitalkameras mit Voreinstellungen für Shot und Objektive gibt, sind viel mehr Regisseurinnen unterwegs. Nicht das die "Kreativen" Männer nicht vorher auch irgendwelche Mannschaft hatten, die ihnen die Kameras immer schön eingerichtet haben. Mit den digitalen Kameras, eigenen Producern (die dann die Leute rumscheuchen) und einem anderen Setup wird die Tätigkeit an sich weniger spezifisch und damit offener für anderen Typ von Leuten, u.a. auch Frauen.

    Die Diskussion geht daher eher am Ziel vorbei und sollte sich eher darauf versteifen, wie man unnötig komplizierte Projekte/Projektschritte anders gestalten kann. Nicht jeder in jedem Büro da draussen bastelt an der KI Steuerung von selbstfahrenden Autos.

  4. Re: Und auf ein neues...

    Autor: Niaxa 14.08.18 - 21:58

    Wir haben weibliche Sysadmins, Entwickler, Consultants, SAP Beraterinnen und Entwickler etc. (Das war jetzt nicht korrekt von den Bezeichnungen... Ohbuhu...). Und das nicht zu knapp bei uns. Weniger wie Männer aber mehr wie 20%.

  5. Re: Und auf ein neues...

    Autor: frostbitten king 14.08.18 - 23:07

    Warning warning, red pill alarm. Sry musste jetzt sein aber passt einfach so schön.

  6. Re: Und auf ein neues...

    Autor: artavenue 15.08.18 - 00:59

    @Tarantula ... äh, jede Studie sagt das Gegenteil von deinem Weltbild. Versuch mal weniger Sexistisch zu sein. Du bist bestimmt so einer der doof grinst wenn er das Wort Genderstudies hört und dann höhnisch wird.

  7. Re: Und auf ein neues...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.18 - 08:58

    Zazu42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tantalus schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Volle Zustimmung. Dass Frauen und Männer unterschiedliche Interessen
    > > haben,
    > > > kann man schon sehr schön an der Wahl des Fernsehprogramms
    > feststellen.
    > > Und
    > > > das ist sicher nicht durch irgendwelche angeblich aufgezwungenen
    > > > Rollenbilder in der Kindheit entstanden.
    > >
    > > Wieso nicht?
    > >
    > > Mein Sohn mochte immer rosa, bis ihm oft genug von Kindern im
    > Kindergarten
    > > erklärt wurde, dass Jungen das nicht dürfen.
    > >
    > > In der Schule wird zu einer Übung mal eben eingeteilt in Jungen = Jäger,
    > > Mädchen = Einhörner.
    > >
    > > Ich fahre ja nicht mal brachial dagegen, ich halte einen großen Teil der
    >
    > > Unterschiede zwischen Geschlechtern auch für biologisch verursacht, aber
    > > dass es schon in der frühen Kindheit eine Einteilung nach erwünschten
    > und
    > > weniger erwünschten Verhalten je nach Geschlecht gibt ist trivial zu
    > > beobachten.
    >
    > Meine Tochter mag jetzt keine repräsentative Studie sein aber sie ist jetzt
    > mit 2 in (worten: ZWEI) Jahren schon wesentlich interessierter an Schuhen,
    > generell Kleidung, Kuscheltieren, Reden, Kuscheln, Umarmen, Küssen als es
    > Ihr Bruder jeh war. Und ja mir ist auch aufgefallen dass er seitdem er im
    > Kindergarten ist kein Rosa/Pink mehr tragen möchte und trotzdem sind die
    > Unterschiede auch vor dem Kindergarten schon gravierent. Und meine Frau
    > arbeitete im technischen Support der Telekom als Teamleiter (ich rede nicht
    > von den Ticketschreibern) und gibt diese Dinge nicht an ihre Tochter weiter
    > da sie auch eher weniger an den typsichen Frauenthemen interessiert (Farben
    > Rosa/Pink Kleidung etc.) ist und trotzdem entwickelt sich unsere Tochter
    > so. Zu behaupten es gäbe keine Unterschiede zwischen Mann und Frau ist
    > absoluter Blödsinn das kann je nach Individum natürlich völlig verschieden
    > sein und trotzdem gibt es eben tendenzen. ich sag immer solange jemand sein
    > Job gut macht ist es völlig egal ob es sich um eine Frau oder einen Mann
    > handelt. Das heist aber nicht das wir gleich sind.

    Nanana, Du willst doch wohl nicht die Agenda der Gleichmacherei in Frage stellen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
  2. Mitarbeiterin (m/w/d) Archivwesen
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  3. Referent/in (w, m, d) Referat 101 - Digitale Koordinierungsstelle Versorgungsverwaltung stv. ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart-Vaihingen
  4. Softwareentwickler für Ruby on Rails & C# .NET Core (m/w/d)
    KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...
  3. (u. a. Forza Horizon 4 für 19,99€, Hellblade: Senua's Sacrifice für 9,99€)
  4. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform