1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computacenter: So gewinnt ein IT…

Warum...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum...

    Autor: malamu 20.08.18 - 12:39

    ...brauchen wir mehr Frauen in IT-Berufen? Es schadet zwar sicherlich nicht, aber einen signifikanten Mehrwert scheint es ja nicht zu haben. Es besteht auch nicht die Notwendigkeit in jeder Branche ausgeglichene Geschlechterverhältnisse zu haben. Jeder soll schließlich nach seiner Fasson selig werden, da kommt es schon mal zu Ungleichheiten in der Verteilung.

    Paradox finde ich ja auch, dass immer wieder behauptet wird wie wichtig ein "diverses" Team doch ist, da angeblich neue Perspektiven in eingefahrene Prozesse gebracht werden etc. pp..
    Wenn aber die Frage gestellt wird: "Denken (z.B.) Frauen anders wenn es um IT geht?", wird das wie hier im Interview klar verneint. Was denn nun? Entweder es gibt Geschlechter (bzw. Hautfarben, Sexualität etc.) spezifische Unterschiede in der Herangehensweise oder es gibt sie nicht. Beides geht nicht.

    Ich bin selbst eine ITlerin mit fünf weiteren Weiblichkeiten in der Abteilung, ich habe aber auch schon mit ausschließlich männlichen Kollegen gearbeitet. Es gibt natürlich Unterschiede im Umgang miteinander, aber wenn das Fachliche stimmt geht's sich nichts aus dem Weg.

  2. Re: Warum...

    Autor: Bruto 22.08.18 - 14:55

    Na, die Idee ist wohl eher dass man grundsätzlich mehr Fachkräfte haben möchte, und da eben manche Frauen als noch nicht angezapftes Potenzial sieht.

  3. +1 (kwt)

    Autor: Clown 23.08.18 - 10:51

    +1 eben

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D World + Bowser's Fury + Amiibo-Doppelpack Katzen-Mario/Katzen-Peach für 64...
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme