Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspielemuseum: Mario und…

Die erste Voodoo

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die erste Voodoo

    Autor: Voodoo 20.01.11 - 18:24

    Die dargestellte Voodoo ist eine Voodoo 2 (nicht wie gesagt die erste Voodoo). Das erkennt man insbesondere am Sli-Port und den
    drei Voodoo Chips ...

  2. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Nerdhunter 20.01.11 - 19:53

    Bist du nicht der eine Nerd von Big Bang Theory?

  3. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Voodoo 20.01.11 - 20:15

    Ein Nerd unter Nerds (Gibts auf Golem normale Leute?)
    Ich denke es ist auch altersabhängig.
    Wer kennt heute noch Voodoo Karten.

  4. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Schockschwerenot 20.01.11 - 20:22

    Ich kenne die noch von früher. Das war schon ein echter Leistungsschub, wenn man Spiele wie NfS2se in 3D-Beschleunigung sah. Spielte sich gleich viel flüssiger als mit der ollen Trio S3 :-).

  5. Re: Die erste Voodoo

    Autor: MaxPower 20.01.11 - 21:35

    Voodoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Nerd unter Nerds (Gibts auf Golem normale Leute?)
    > Ich denke es ist auch altersabhängig.
    > Wer kennt heute noch Voodoo Karten.

    Ich :)
    Meine Voodoo 2 hat mich damals 620 DM gekostet.
    Eine originalverpackte Voodoo 1 hab ich hier noch liegen.

  6. Re: Die erste Voodoo

    Autor: daZe 20.01.11 - 21:48

    Also ich hatte damals die voodoo2 von Diamond und schließe mich dem poster an. Ich glaube auch dasses die ist und nicht die voodoo 1

  7. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Wolf als Gast 21.01.11 - 08:26

    Der S3 *lol*
    Es gab auch den S3 3D, der war damals auf meiner Miro Crystal. 3FPS hat das Ding mit viel Glück hinbekommen.
    Da lagen nicht nur Welten zwischen der voodoo und anderen Karten, das waren Galaxien.
    Tomb Raider 1 mit 3dfx <3

  8. Re: Die erste Voodoo

    Autor: cocodile 21.01.11 - 08:26

    Diamond Monster 3D 2 :D

    Ich erinner mich noch an die Mosquitos auf der Scheibe :) - Mensch war das geil.
    Und auch von mir: Zustimmung - die Voodoo im Kasten ist eine Voodoo2

  9. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Peter lustig 21.01.11 - 08:47

    Wie wahr, zu sehen ist eine Voodoo2 ;)
    Einen Besuch werde ich denen wohl dennoch abstatten:)

  10. Re: Die erste Voodoo

    Autor: qim 21.01.11 - 08:49

    Ne Riva TNT + Voodoo 1 - das ging ab! :-D

  11. Re: Die erste Voodoo

    Autor: knock 21.01.11 - 09:40

    Lass mich raten. Du hattest keine Zeit die zu installieren.

    ** play more bzflag **

  12. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Unmut 21.01.11 - 10:53

    Warum bietest du die Karte nicht dem Museum an?
    Verwenden wirst du sie bestimmt nicht mehr, oder?

  13. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Voodoo 21.01.11 - 11:42

    Voodoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Nerd unter Nerds (Gibts auf Golem normale Leute?)

    Meine Hypothese bestätigt sich - alles Nerds hier.
    Ich besaß damals zunächst eine S3 mit 2MB und eine Voodoo 1
    (Miro Highscore 3d) mit sagenhaften 6MB. Die nächste Ausbaustufe
    war dann ne Ati 2d Karte mit 2x Voodoo 2 im Sli Verband. Das macht zusammen (4MB (Ati) plus jeweils 12! MB) --> 28MB Grafikspeicher.
    Da frag ich mich, was die heute so treiben mit ihren 1GB und mehr
    Grafikspeicher mit zusätzlicher Stromversorgung.
    Spiel bleibt Spiel.
    NfS2se, Quake II und (mein Lieblingsspiel) Ultimate Race Pro sind
    einfach ungeschlagen.

  14. Re: Die erste Voodoo

    Autor: schnie 21.01.11 - 12:01

    Voodoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war dann ne Ati 2d Karte mit 2x Voodoo 2 im Sli Verband. Das macht zusammen
    > (4MB (Ati) plus jeweils 12! MB) --> 28MB Grafikspeicher.
    > Da frag ich mich, was die heute so treiben mit ihren 1GB und mehr
    > Grafikspeicher mit zusätzlicher Stromversorgung.
    > Spiel bleibt Spiel.

    Damals waren die Texturen auch Teils nur 16 X 16 Pixel mit Weichzeichner... Heute sind 2048 x 2048 Auflösungen schon bald normal.

  15. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Cyro1 21.01.11 - 14:25

    Voodoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Hypothese bestätigt sich - alles Nerds hier.

    So wie im Sack Reis auch Reiskörner zu finden sind... bei Big Bang Theory darfst Du aber nicht mitspielen, dazu ist Dein IQ zu low. Der Beweis ist Deine oben zitierte Erkenntnis ;)

    BTW: Meine erste 3D-Karte war eine Hercules Kyro I, Späteinsteiger :p

  16. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Voodoo 21.01.11 - 15:40

    Cyro1 schrieb:
    > darfst Du aber nicht mitspielen, dazu ist Dein IQ zu low. Der Beweis ist
    > Deine oben zitierte Erkenntnis ;)

    Diese (zugegen sehr tiefgründige) Erkenntnis prädestiniert DICH auch nicht gerade für die (von mir nicht angestrebte) Rolle ...

  17. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Der Kaiser! 21.01.11 - 16:23

    > Warum bietest du die Karte nicht dem Museum an? Verwenden wirst du sie bestimmt nicht mehr, oder?
    Ich find die Idee gut. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  18. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Der Kaiser! 21.01.11 - 16:24

    > Bist du nicht der eine Nerd von Big Bang Theory?
    Was meinst du damit?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  19. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Der Kaiser! 21.01.11 - 16:25

    > Ein Nerd unter Nerds (Gibts auf Golem normale Leute?)
    Du bist auf einer PC Seite. Was erwartest du?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: Die erste Voodoo

    Autor: Hotohori 22.01.11 - 22:01

    Naja, als der Chip raus kam war ich noch Amiga User und PC Hasser. ;)

    Meine erste 3D Karte auf dem PC müsste die Matrox G400 gewesen sein, bin mir nicht mehr sicher ob es das Modell war. Aber was ich noch weiß: als ich diese durch meine erste GeForce ausgetauscht hatte dachte ich mein Monitor wäre kaputt, weil das Bild auf der plötzlich so unscharf war. Die Matrox ist einfach damals ungeschlagen in Sachen Bildschärfe bzw. überhaupt 2D gewesen. Und zur damaligen Zeit war sie in 3D auch nicht schlecht. Neben Voodoo (obwohl ich selbst nie hatte) wird mir auch Matrox auf jeden Fall immer ein Begriff sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Hays AG, Fürth
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52