1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspielemuseum: Mario und…

Ich liebe Museen!

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 13:32

    nirgendwo sonst bekommt man Bildung und Wissen auf so eine unterhaltsame Art präsentiert! und das ein typisches Nerdthema wie Videospiele ein eigenen Museum bekommt ist sehr cool. das rückt die Spiele aus dem Randbereich der Unterhaltung.

  2. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:04

    Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.

    Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

  3. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: feierabend 21.01.11 - 15:10

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    Naja, in der Deutschen Medienlandschaft und besonders der Politik werden Videospiele oft noch sehr Stiefmütterlich behandelt...

    Aber ein Randthema issen nich mehr wirklich.

  4. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:20

    Tja, so schlecht GIGA manchmal auch war, aber GIGA Games war damals seiner Zeit schon irgendwie voraus. Hätte nichts dagegen, wenn es ein ähnliches Format wieder geben würde. Ich hab es immer gerne gesehen, wenn ich konnte.

    Und Politiker sind doch eh immer die Letzten, die einen Trend überhaupt mitkriegen.

  5. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 20:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    du hast nicht die ironie überlsen, nur die aussage nicht ganz verstanden. mach dir nix draus, beim nächsten mal...

    verglichen mit musik und filmen haftet den videospielen immer noch ein gewisses image an. das wirst du merken wenn wieder ein pubertierender deppresiver teeny amok läuft. dann werden wieder viele Ü40 jährigen den "killerspielen" die schuld geben.
    ausserdem, wieviele omas kennst du die Halflife spielen?

  6. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 22.01.11 - 21:47

    Halflife interessiert doch wirklich keine Sau mehr, nur vielleicht irgendwelchen Nerds.

    Spielen kann man auch auf Wii und DS und die Systeme von Nintendo haben wirklich in den letzten Jahren etliche Leute zum spielen gebracht und dazu etwas anders darüber zu denken. Dass es natürlich immer noch viele gibt, die nichts damit anfangen können und alles glauben was die Medien sagen liegt halt einfach an dem immer noch jungen Alter von Videospielen verglichen mit Musik, Film oder zuletzt auch Comics/Zeichentrick. Alle diese Medien haben gemein in ihren ersten Jahrzehnten nicht immer von allen akzeptiert worden zu sein. Bei Musik fand man das auch noch in jüngerer Zeit, wenn eine neue Musikrichtung aufkam. Ist halt typisch Menschheit, würde ich mal sagen. Videospiele sind aber inzwischen auch schon über 30 Jahre alt, das ist schon viel Zeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. monari GmbH, Gronau
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15