Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspielemuseum: Mario und…

Ich liebe Museen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 13:32

    nirgendwo sonst bekommt man Bildung und Wissen auf so eine unterhaltsame Art präsentiert! und das ein typisches Nerdthema wie Videospiele ein eigenen Museum bekommt ist sehr cool. das rückt die Spiele aus dem Randbereich der Unterhaltung.

  2. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:04

    Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.

    Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

  3. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: feierabend 21.01.11 - 15:10

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    Naja, in der Deutschen Medienlandschaft und besonders der Politik werden Videospiele oft noch sehr Stiefmütterlich behandelt...

    Aber ein Randthema issen nich mehr wirklich.

  4. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:20

    Tja, so schlecht GIGA manchmal auch war, aber GIGA Games war damals seiner Zeit schon irgendwie voraus. Hätte nichts dagegen, wenn es ein ähnliches Format wieder geben würde. Ich hab es immer gerne gesehen, wenn ich konnte.

    Und Politiker sind doch eh immer die Letzten, die einen Trend überhaupt mitkriegen.

  5. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 20:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    du hast nicht die ironie überlsen, nur die aussage nicht ganz verstanden. mach dir nix draus, beim nächsten mal...

    verglichen mit musik und filmen haftet den videospielen immer noch ein gewisses image an. das wirst du merken wenn wieder ein pubertierender deppresiver teeny amok läuft. dann werden wieder viele Ü40 jährigen den "killerspielen" die schuld geben.
    ausserdem, wieviele omas kennst du die Halflife spielen?

  6. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 22.01.11 - 21:47

    Halflife interessiert doch wirklich keine Sau mehr, nur vielleicht irgendwelchen Nerds.

    Spielen kann man auch auf Wii und DS und die Systeme von Nintendo haben wirklich in den letzten Jahren etliche Leute zum spielen gebracht und dazu etwas anders darüber zu denken. Dass es natürlich immer noch viele gibt, die nichts damit anfangen können und alles glauben was die Medien sagen liegt halt einfach an dem immer noch jungen Alter von Videospielen verglichen mit Musik, Film oder zuletzt auch Comics/Zeichentrick. Alle diese Medien haben gemein in ihren ersten Jahrzehnten nicht immer von allen akzeptiert worden zu sein. Bei Musik fand man das auch noch in jüngerer Zeit, wenn eine neue Musikrichtung aufkam. Ist halt typisch Menschheit, würde ich mal sagen. Videospiele sind aber inzwischen auch schon über 30 Jahre alt, das ist schon viel Zeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57