1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronapandemie: Youtube sperrt…

Das spannende ist ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 13:11

    ... ging es hier nicht um RT sondern um z.B. Indymedia, wäre die Diskussion hier eine ganz andere. Immer wieder spannend wie austauschbar die Argumente sind!

  2. Re: Das spannende ist ...

    Autor: dangi12012 29.09.21 - 13:56

    Wer lügt gehört gesperrt so einfach.
    Wer nicht an Wissenschaft glaubt gehört gesperrt.
    Wer missinformation verbreitet gehört gesperrt.

    Nicht durch den Staat sondern durch das Hausrecht. Demokratiefeindlichen Personen muss man keine Plattform geben.

  3. Re: Das spannende ist ...

    Autor: demon driver 29.09.21 - 14:28

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ging es hier nicht um RT sondern um z.B. Indymedia, wäre die Diskussion
    > hier eine ganz andere.

    Natürlich, weil Indymedia nicht RT ist, sondern sich in mindestens drei Kategorien drastisch unterscheidet, nämlich in der Verfasstheit, in der Autorenschaft und nicht zuletzt in den Inhalten.

    Was soll daran "spannend" sein? Interessant ist hier nur, wie die RT-Diskussion gerade für die Hetze gegen linke Medien, die Hetze gegen links missbraucht und instrumentalisiert wird.

    > Immer wieder spannend wie austauschbar die Argumente sind!

    Das sind sie nicht, das scheint nur so, und auch nur dann, wenn man nicht hinschaut. Aus ideologischer Motivation heraus absichtlich vorbeischaut.

  4. Re: Das spannende ist ...

    Autor: Sukram71 29.09.21 - 14:34

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ging es hier nicht um RT sondern um z.B. Indymedia, wäre die Diskussion hier eine ganz andere. Immer wieder spannend wie austauschbar die Argumente sind!

    Würde Indymedia Fake-News zu Corona verbreiten, würden die nach Warnungen ggf auch gesperrt.

  5. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 14:41

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde Indymedia Fake-News zu Corona verbreiten, würden die nach Warnungen
    > ggf auch gesperrt.

    Das mag ich glauben. Die Frage aber bleibt, ob der Zuspruch hier in der Community noch genauso hoch wäre.

  6. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 14:44

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lügt gehört gesperrt so einfach.

    Wann ist es eine Lüge.

    > Wer nicht an Wissenschaft glaubt gehört gesperrt.

    Woran "glaubt" die Wissenschaft? Ich hätte ja gesagt, glauben tut die Wissenschaft ohne nichts. Ich hätte ja gesagt Wissenschaft ist ein Wettbewerb um Erkenntnis. Und jede wissenschaftliche Erkenntnis ist nur so lange gültig, wie sie durch eine bessere Erkenntnis abgelöst wird. Wie soll man im wissenschaftlichen Sinne also zu neuen Erkenntnissen kommen?

  7. Re: Das spannende ist ...

    Autor: Sukram71 29.09.21 - 14:46

    smonkey schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > > Würde Indymedia Fake-News zu Corona verbreiten, würden die nach Warnungen ggf auch gesperrt.
    >
    > Das mag ich glauben. Die Frage aber bleibt, ob der Zuspruch hier in der Community noch genauso hoch wäre.

    Wahrscheinlich nicht, weil die eher nicht so sehr dafür bekannt sind offensichtliche Propaganda für den russischen Staat zu betreiben und gezielt zu versuchen, unsere Gesellschaft zu spalten.

    Was soll man denn dazu sagen, wenn ein ausländischer Staatssender bei uns ganz gezielt und auf deutsch Stimmung gegen den deutschen Staat macht.

  8. Re: Das spannende ist ...

    Autor: toj 29.09.21 - 14:48

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lügt gehört gesperrt so einfach.
    > Wer nicht an Wissenschaft glaubt gehört gesperrt.

    Wer also zB sagt, dass die Enteignung von Wohnungsgesellschaften eine gute Idee ist, gehört gesperrt, wenn es die Mehrheit der Wirtschaftswissenschaftler bestätigt, dass es wirtschaftlich schlimme Folgen hat???

  9. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 14:52

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... ging es hier nicht um RT sondern um z.B. Indymedia, wäre die
    > Diskussion
    > > hier eine ganz andere.
    >
    > Natürlich, weil Indymedia nicht RT ist, sondern sich in mindestens drei
    > Kategorien drastisch unterscheidet, nämlich in der Verfasstheit, in der
    > Autorenschaft und nicht zuletzt in den Inhalten.

    Kann ich nicht beurteilen. Die Tatsache dass die Plattform lt. Wikipedia als Verdachtsfall beim Verfassungsschutz eingestuft ist, lässt mich zumindest an letztgenannten Punkten zweifeln. Indymedia war hier aber auch nur als Beispiel genannt, wenn Dir ein passenderes Beispiel einfällt darfst Du es gerne nennen.

    > Was soll daran "spannend" sein? Interessant ist hier nur, wie die
    > RT-Diskussion gerade für die Hetze gegen linke Medien, die Hetze gegen
    > links missbraucht und instrumentalisiert wird.

    Spannend daran ist, wie austauschbar die Argumente sind. Aber ernsthaft, wo wird hier gegen "linke Medien" gehetzt?

  10. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 14:56

    Aber wenn diese Plattform nun andere, demokratiefeindliche Inhalte verbreitet?

  11. Re: Das spannende ist ...

    Autor: toj 29.09.21 - 15:10

    Sukram71 schrieb:
    > Wahrscheinlich nicht, weil die eher nicht so sehr dafür bekannt sind
    > offensichtliche Propaganda für den russischen Staat zu betreiben und
    > gezielt zu versuchen, unsere Gesellschaft zu spalten.

    Was ist, wenn sie Eigentumsrechte in Frage stellen mit kruden Theorien, die von Wirtschaftsswirtschaftlern nicht geteilt werden?

  12. Re: Das spannende ist ...

    Autor: ds4real 29.09.21 - 16:40

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lügt gehört gesperrt so einfach.
    > Wer nicht an Wissenschaft glaubt gehört gesperrt.
    > Wer missinformation verbreitet gehört gesperrt.
    >
    > Nicht durch den Staat sondern durch das Hausrecht. Demokratiefeindlichen
    > Personen muss man keine Plattform geben.

    Dann müsste man die ÖRs, CNN, Fox und sehr viele andere Medien sperren, denn sie lügen, verschweigen oder beschönigen die Wahrheit, entbehren oftmals jedweder Wissenschaft und verbreiten Missinformationen.

    Sperrung durch Hausrecht passt in unsere Zeit, in der nur die Mainstream-Meinung erlaubt ist. Es wird dadurch aber nicht besser und das Land oder das Unternehmen sind nicht moralisch überlegener, sondern genau solche Zensoren, wie die Länder, deren Zensur man moniert.

    In Russland wird letztlich auch durch Unternehmen zensiert. Trotzdem nennen wir es im Westen Zensur. Weil es zu dem, was wir glauben mitzubekommen, passt. Ich beherrsche mehrere Sprachen - darunter auch Russisch - und informiere mich auch aus anderssprachigen Quellen und kann mit Sicherheit sagen, dass wir es hier zwar Hausrecht nennen, es aber trotzdem den gleichen Effekt wie Zensur hat.

    Aber ist halt überall gleich. Was sich ändert, sind die Namen für die Sachverhalte. Deutschland und Europa zensiert uns filtert - ob selbst oder Firmen mittels Hausrecht - genau so wie die meisten anderen Länder.

  13. Re: Das spannende ist ...

    Autor: demon driver 29.09.21 - 19:45

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn diese Plattform nun andere, demokratiefeindliche Inhalte
    > verbreitet?

    Tut sie das denn?

  14. Re: Das spannende ist ...

    Autor: demon driver 29.09.21 - 19:48

    toj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sukram71 schrieb:
    > > Wahrscheinlich nicht, weil die eher nicht so sehr dafür bekannt sind
    > > offensichtliche Propaganda für den russischen Staat zu betreiben und
    > > gezielt zu versuchen, unsere Gesellschaft zu spalten.
    >
    > Was ist, wenn sie Eigentumsrechte in Frage stellen mit kruden Theorien, die
    > von Wirtschaftsswirtschaftlern nicht geteilt werden?

    Und? Ist das geeignet, viele Menschen zu konkretem Fehlverhalten zu animieren, das unmittelbar Krankheit und in Folge Tod anderer Menschen auslösen kann?

    Im Übrigen ist "Wirtschaftswissenschaft" eine contradictio in adjecto.

  15. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 29.09.21 - 20:54

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wenn diese Plattform nun andere, demokratiefeindliche Inhalte
    > > verbreitet?
    >
    > Tut sie das denn?

    Kann ich nicht persönlich nicht beurteilen. Ich glaube aber zum Verdachtsfall beim Verfassungsschutz wird man nicht ganz unbegründet. Und bitte komme jetzt nicht damit, dass der BfV ja von "Nazis" oder "Halb-Nazis" unterwandert sei und alle eine "nationalkonservative" bis "rechtsextremistische" Weltansicht vertreten und die Plattform ja völlig harmlos und unschuldig sei.

  16. Re: Das spannende ist ...

    Autor: Yash 29.09.21 - 22:35

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ging es hier nicht um RT sondern um z.B. Indymedia, wäre die Diskussion
    > hier eine ganz andere. Immer wieder spannend wie austauschbar die
    > Argumente sind!
    Indymedia ist doch gar nicht auf Youtube?

  17. Re: Das spannende ist ...

    Autor: toj 30.09.21 - 08:19

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Was ist, wenn sie Eigentumsrechte in Frage stellen mit kruden Theorien, die
    > > von Wirtschaftsswirtschaftlern nicht geteilt werden?
    > Und? Ist das geeignet, viele Menschen zu konkretem Fehlverhalten zu
    > animieren, das unmittelbar Krankheit und in Folge Tod anderer Menschen
    > auslösen kann?

    Krankheit nicht, aber wirtschaftliches Chaos, das letztenendes zu Hungertoten wie in Venezuela führt!

    Warum verteidigst du die kruden Wirtschaftstheorien, die in viele linken Medien verbreitet werden? Solche Falschinformationen sollten genauso gesperrt werden.


    > Im Übrigen ist "Wirtschaftswissenschaft" eine contradictio in adjecto.

    Auch wieder so ein unwissenschaftliches Geschwurbel. An welche Wissenschaften glaubst denn ausserdem nicht?

  18. Re: Das spannende ist ...

    Autor: smonkey 30.09.21 - 08:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Übrigen ist "Wirtschaftswissenschaft" eine contradictio in adjecto.

    Das ist doch Unsinn! Wirtschaftswissenschaft untersucht Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens wie jede andere Sozialwissenschaft auch. Im konkreten Fall eben wie Menschen ökonomisch miteinander agieren.

    Dein Problem ist, dass Du in Deiner Filterblase alles dämonisierst was irgendwie mit "Wirtschaft" zu tun hat. Ironischerweise merkst Du dabei noch nicht mal wie sehr Du Dich damit den von dir verhassten "Neokonservativen" oder "Rechtspopulisten" ähnelst.

  19. Re: Das spannende ist ...

    Autor: DowneasterAlexa 30.09.21 - 08:46

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lügt gehört gesperrt so einfach.
    > Wer nicht an Wissenschaft glaubt gehört gesperrt.
    > Wer missinformation verbreitet gehört gesperrt.
    >
    > Nicht durch den Staat sondern durch das Hausrecht. Demokratiefeindlichen
    > Personen muss man keine Plattform geben.

    Diese (ironische?) Bekräftigung bringt es genau auf den Punkt. Was Lüge, Stand der Wissenschaft und Missinformation sind, das legt in einer freien Gesellschaft nicht eine zentrale Instanz fest. Daher ist der Weg der Sperrungen auch ein so gefährlicher, ein großer Schritt dahin, wo wir im letzten Jahrhundert mehrfach waren.

  20. Re: Das spannende ist ...

    Autor: demon driver 30.09.21 - 18:13

    toj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Was ist, wenn sie Eigentumsrechte in Frage stellen mit kruden Theorien, die
    > > > von Wirtschaftsswirtschaftlern nicht geteilt werden?
    > > Und? Ist das geeignet, viele Menschen zu konkretem Fehlverhalten zu
    > > animieren, das unmittelbar Krankheit und in Folge Tod anderer Menschen
    > > auslösen kann?
    >
    > Krankheit nicht, aber wirtschaftliches Chaos, das letztenendes zu
    > Hungertoten wie in Venezuela führt!

    Weil die Menschen, die davon angesprochen werden, in der Lage und willens sind, den Staat zu stürzen und die Wirtschaft umzubauen?

    > Warum verteidigst du die kruden Wirtschaftstheorien, die in viele linken
    > Medien verbreitet werden?

    Zum Beispiel? Und was genau wäre daran "krude", nur weil du an die herrschende Wirtschaftsreligion glaust, die jedes Jahr Millionen Hungertote fordert, von den Toten in mindestens wirtschaftlich mitmotivierten Kriegen ganz abgesehen? Die Menschen weltweit ein Großteil ihres Lebens in Lohnsklaverei zwingt, um eine halbwegs menschenwürdige wirtschaftliche Existenz zu haben?

    > Solche Falschinformationen sollten genauso
    > gesperrt werden.

    Und wenn es gar keine "Falschinformationen" sind?

    Konsequent linke Wirtschaftsansätze sind tatsächlich die einzigen, die sowohl darauf abzielen als auch die prinzipielle Möglichkeit beinhalten, der ganzen Welt und nicht nur einem reichen Teil, und auch in dem reichen Teil allen und nicht nur den bessergestellten Schichten eine bequeme, auskömmliche Existenz zu verschaffen. Und diese Wirtschaftsansätze können das auch begründen, warum sie das können und warum das herrschende System es nicht kann.

    > > Im Übrigen ist "Wirtschaftswissenschaft" eine contradictio in adjecto.
    >
    > Auch wieder so ein unwissenschaftliches Geschwurbel. An welche
    > Wissenschaften glaubst denn ausserdem nicht?

    "Die Wirtschaftswissenschaft", wie sie konkret betrieben wird, ist keine wirkliche Wissenschaft, und das festzustellen ist das Gegenteil von unwissenschaftlich, und im Übrigen sie sich überhaupt nicht mit dem, was du "Wirtschaftswissenschaftlern" unterstellst, nämlich mit anderen Wirtschaftssystemen. Überhaupt nicht, geschweige denn wissenschaftlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    TransPak AG, Solms
  2. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg
  3. Data Scientist - Informatiker / Physiker / Mathematiker (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Unterföhring
  4. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 12,49€
  3. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05