1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: Disney+ startet…

Könnte ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte ...

    Autor: McTristan 22.03.20 - 10:48

    Niemand in Deutschland erwartet hier ein Problem - egal wen man fragt (Netzbetreiber, Peering Punkte, Rechenzentren). Es wäre irgendwie zielführender das nur zu machen wenn es a) nötig ist oder b) keinen anderen Weg gibt. Oder: man erlässt dem Nutzer einen Teil der Kosten. Den vollen Preis für weniger Leistung zu bezahlen bin ich irgendwie nicht bereit. Gerade die Streaming-Anbieter sind wohl die Wenigen die jetzt richtig Kasse machen und für die kommt so ein "Vorschlag" natürlich super günstig - entstehen für die Anbieter doch so weniger Kosten bei gleichbleibenden Einnahmen.
    Und bevor jetzt solche Vorwürfe kommen wie: Egoismus und "ich, ich". Nee - ich denke mit Zwangsurlaub, Homeschooling, Einnahmenverlusten in 4 stelliger Höhe ist man echt schon gebeutelt genug. Wie gesagt, ich habe kein Problem wenn man es macht weil es einen Nutzen bringt - so bringt es aber nur den Streaming-Anbietern einen Nutzen (auf Deutschland bezogen)

  2. Re: Könnte ...

    Autor: schap23 22.03.20 - 11:02

    An den zentralen Netzknoten mag es keine Probleme geben. Anders sieht es aber oft lokal aus. Ich bin hier noch ziemlich gut angebunden, aber immer mal wieder scheint der lokale Verteiler an seine Grenzen zu gelangen.

    Und ehe Dein 4k-Film bei heftigen Schnitten und Kamerabewegungen ins Stocken gerät, ist es doch besser, ihn mit einer Qualität zu sehen, von der man vor Kurzem nur träumen konnte.

    Ich bin schon etwas älter. Als Kind hatten wir keinen Fernseher. Später wartete ich darauf, daß wir endlich einen Farbfernseher bekommen würden, da in den von mir geliebten Wissenschaftssendungen zunehmend Farbe verwendet wurde, um Dinge zu erklären. VHS-Kassetten waren auch großartig, weil man da die interessanten Filme nicht mehr verpaßte. Google mal die Auflösung von VHS.

  3. Re: Könnte ...

    Autor: bark 22.03.20 - 11:31

    So funktioniert Streaming aber schon immer, dass es die Bildrate regelt.


    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An den zentralen Netzknoten mag es keine Probleme geben. Anders sieht es
    > aber oft lokal aus. Ich bin hier noch ziemlich gut angebunden, aber immer
    > mal wieder scheint der lokale Verteiler an seine Grenzen zu gelangen.
    >
    > Und ehe Dein 4k-Film bei heftigen Schnitten und Kamerabewegungen ins
    > Stocken gerät, ist es doch besser, ihn mit einer Qualität zu sehen, von der
    > man vor Kurzem nur träumen konnte.
    >
    > Ich bin schon etwas älter. Als Kind hatten wir keinen Fernseher. Später
    > wartete ich darauf, daß wir endlich einen Farbfernseher bekommen würden, da
    > in den von mir geliebten Wissenschaftssendungen zunehmend Farbe verwendet
    > wurde, um Dinge zu erklären. VHS-Kassetten waren auch großartig, weil man
    > da die interessanten Filme nicht mehr verpaßte. Google mal die Auflösung
    > von VHS.

  4. Re: Könnte ...

    Autor: franzropen 22.03.20 - 12:56

    Das passiert aber schon von selbst.
    Wenn die Verbindung schlechter wird, regeln Netflix und Co schon jetzt selbstständig runter.
    D.h. bei überlasteten Netzen reicht das Traffic Shaping deine ISP damit Netflix runterregelt.
    Das hier ist eher Aktionismus als effektive Hilfe

  5. Re: Könnte ...

    Autor: elitezocker 22.03.20 - 18:06

    Wenn Dir das Prinzip der Solidargemeinschaft so zuwider ist, würdest Du Dich vermutlich in Nordkorea besser aufgehoben fühlen. Dort wurde das Solidaritätsprinzip durch Diktatur ersetzt,

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  6. Re: Könnte ...

    Autor: McTristan 22.03.20 - 19:06

    Wusste ja, dass es nicht lange dauert bis so ein Kommentar kommt. Lies mein Posting noch einmal im Ganzen, denke kurz darüber nach und sage mir, wo ich denn nun mit meiner Meinung asozial bin. Ich leiste jeden Tag meine solidarischen Beitrag, rette Menschenleben - Tag für Tag. Vielleicht kann ich mir aber trotzdem eine Meinung äußern und darauf hinweisen, wem das reduzieren der Bandbreite ohne Anlass etwas bringt - denk mal darüber nach.

  7. Re: Könnte ...

    Autor: elgooG 22.03.20 - 19:16

    Leider entscheiden darüber Menschen die keinerlei Ahnung haben wie Streaming überhaupt funktioniert. Es ist auch bedeutend wichtiger sich als Samariter hinzustellen und gleichzeitig ein Thema in den Forderung zu schieben, um unbequeme Probleme zu überschatten.

    Wie immer: Es reicht "irgenwas" zu tun, egal ob es Sinn macht oder nicht. Das ist sinnloser Aktionismus den wir nun schon so oft gesehen haben und der sich immer wieder wiederholt.

    ...und die Leute jubeln und hetzen gegen Kritiker.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.20 19:17 durch elgooG.

  8. Re: Könnte ...

    Autor: rafterman 22.03.20 - 20:52

    Du bist der tollste

  9. Re: Könnte ...

    Autor: Kaliumpermanganat 22.03.20 - 21:04

    Solidarprizip...
    Da wird ein gut künstlich verknappt, dass für alle reichlich vorhanden ist. Das ist nicht solidarisch, das ist von oben diktierte Planwirtschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.20 21:08 durch Kaliumpermanganat.

  10. Re: Könnte ...

    Autor: Sharra 23.03.20 - 01:26

    Es werden Maßnahmen ergriffen, BEVOR es zu spät ist. Das ganze Jahr beschwert ihr euch "hätte man da nicht früher was machen können?". Jetzt wird im Vorfeld für ein stabiles Netz gesorgt, damit es eben gar nicht erst zu Problemen kommt, und weil es eure Komfortzone berührt, heult ihr trotzdem.

  11. Re: Könnte ...

    Autor: hifimacianer 23.03.20 - 07:14

    Es ist eben NICHT für alle reichlich vorhanden!
    In vielen ländlichen Regionen sind die Anschlüsse ohnehin schon oft recht langsam. Nur weil an unseren zentralen Internetknoten noch sehr viel Kapazität vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass dies in der Fläche, also z.B. auf dem Land, oder eben auch in anderen Ländern generell, der Fall ist.

    Und wir können es uns derzeit einfach nicht erlauben, die Menschen im Homeoffice zu "opfern", nur damit andere nun den ganzen Tag in 4k streamen können.

  12. Re: Könnte ...

    Autor: Elizaroth 23.03.20 - 07:19

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist eben NICHT für alle reichlich vorhanden!
    > In vielen ländlichen Regionen sind die Anschlüsse ohnehin schon oft recht
    > langsam. Nur weil an unseren zentralen Internetknoten noch sehr viel
    > Kapazität vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass dies in der
    > Fläche, also z.B. auf dem Land, oder eben auch in anderen Ländern generell,
    > der Fall ist.
    >
    > Und wir können es uns derzeit einfach nicht erlauben, die Menschen im
    > Homeoffice zu "opfern", nur damit andere nun den ganzen Tag in 4k streamen
    > können.


    Aber, aber, aber man bezahlt doch viel Geld im Monat, damit man FHD und 4K gucken kann und erst die Grundrechte! Damit fördern die Anbieter doch nur wieder die illegalen Anbieter... So ist das!

    Die Leute scheißen doch auf die anderen, Hauptsache ich - ich - ich...

  13. Re: Könnte ...

    Autor: MrAndersenson 23.03.20 - 08:31

    > Youtube folgte mit der Entscheidung, Videos standardmäßig nur noch in SD-Qualität ausstrahlen zu wollen. Nutzer werden die Qualität aber weiterhin auf Full-HD-Auflösung oder 4K-Auflösung stellen können.

    Oft erlebt das Mensch gern nur Musik hören möcht und nebenbei nen bewegtes 720p Video mitgeliefert wird.

    Internet traffic sparen heisst auch Ressourcen (Strom) sparen - wenns nicht reicht kann immanoch hochgestellt werden, was viele wohl nicht tun werden.

  14. Re: Könnte ...

    Autor: hifimacianer 23.03.20 - 15:00

    So sieht es aus!
    In dieser Kriese zeigt sich in mehrfacher Weise der wahre Charakter der Menschen.
    Das fängt bei Hamsterkäufen an, geht über Corona-Partys und ich-bezogenes "mich betrifft es doch nicht" weiter, und Endet dann bei solchen Dingen hier, wo man allen Ernstes noch darüber diskutiert, dass man für die Qualitätsminderung bitteschön auch weniger zahlen will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Bistum Augsburg, Augsburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de