1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus und Umwelt: Der Mensch…

Entschleunigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entschleunigung

    Autor: Mimon Baraka 04.04.20 - 15:01

    Der Corona Virus entschleunigt die Gesellschaft. Man findet wieder zu den grundlegenderen Dingen zurück - Achtsamkeit für seine Umwelt und auch ein gewisses Respekt vor der eigenen Vergänglichkeit.

    Plötzlich feiern alle Länder dieser Welt Helden, die im Grunde nach wie vor schlecht bezahlt und unter-besetzt sind. Landwirte bedauern, dass keine Gastarbeiter kommen und die hiesige Bevölkerung für die harte Arbeit nicht gemacht sei. Einige sind schon einen Schritt weiter und bedauern Unsinn wie Spargel angepflanzt zu haben. Welche Brauchtümer und Traditionen da auch immer mal existierten, selbst Liebhaber zweifeln, ob er es wert ist. Auf der anderen Seite vermelden sie auch, dass die Leute plötzlich mehr Saatgut kaufen denn je zuvor. Die verwaisten Gärten und Stücker der Großeltern werden immer mehr zum begehrten Kapital - man will ja nicht jeden Tag Klopapier und Nudeln essen.

    Und auch: Das Versprechen der Technikpioniere wirkt nicht mehr. Voll automatisierte Arbeit weltweit sind vor langer Zeit irrsinnigen Mond und Marsprojekten gewichen, haben sich in Utopien des Transhumanismus gewandelt und für einige Dekadente zum Traum, dass die von den Großeltern noch verschmähte Vision der Erlebnismaschine doch noch Realität werden könne..

    Für diesen Moment haben große Denker des letzten Jahrhunderts uns gerüstet und vorgewarnt. Verbinden wir die Rückkehr zum menschlichen Maß damit, dass wir ins jetzt gerade neu erfinden oder alte Traditionen wieder finden. Für diesen Moment wurden große Theorien wie die der Nachhaltigkeitsökonomie gesponnen. Das Wissen und die Erfahrung, die wir jetzt zu Corona machen, werden uns noch bei allen weiteren und sich abzeichnenden Krisen der Zukunft helfen.

    (Empfehle Literatur neben der Klassiker: Hartmut Rosa, Günther Anders, Paul Virilio, E.F. Schumacher, Niko Paech, Ivan Illich, P.M.)

  2. Re: Entschleunigung

    Autor: Garius 06.04.20 - 17:19

    Mimon Baraka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Corona Virus entschleunigt die Gesellschaft.
    Es macht was? Es verlangsamt? Bremst? Drosselt, verringert, mäßigt? Alles wunderschöne Worte die es bereits gibt und kein neues Modewort brauchen.


    > Man findet wieder zu den
    > grundlegenderen Dingen zurück -
    Den Wechsel zwischen Existenzangst und Netflix gucken?

    > Achtsamkeit für seine Umwelt und auch ein
    > gewisses Respekt vor der eigenen Vergänglichkeit.
    Ach so, das. Ja natürlich...

    > Plötzlich feiern alle Länder dieser Welt Helden, die im Grunde nach wie vor
    > schlecht bezahlt und unter-besetzt sind. Landwirte bedauern, dass keine
    > Gastarbeiter kommen und die hiesige Bevölkerung für die harte Arbeit nicht
    > gemacht sei. Einige sind schon einen Schritt weiter und bedauern Unsinn wie
    > Spargel angepflanzt zu haben. Welche Brauchtümer und Traditionen da auch
    > immer mal existierten, selbst Liebhaber zweifeln, ob er es wert ist. Auf
    > der anderen Seite vermelden sie auch, dass die Leute plötzlich mehr Saatgut
    > kaufen denn je zuvor. Die verwaisten Gärten und Stücker der Großeltern
    > werden immer mehr zum begehrten Kapital - man will ja nicht jeden Tag
    > Klopapier und Nudeln essen.
    Und du erwartest jetzt das sich das allgemeine Bewusstsein dadurch nachhaltig verändert hat, so dass es auch nach der Krise so weitergeht? Dann hast du noch nicht sonderlich viel Erfahrung mit deiner Spezies gemacht ;)

    > Und auch: Das Versprechen der Technikpioniere wirkt nicht mehr. Voll
    > automatisierte Arbeit weltweit sind vor langer Zeit irrsinnigen Mond und
    > Marsprojekten gewichen, haben sich in Utopien des Transhumanismus gewandelt
    > und für einige Dekadente zum Traum, dass die von den Großeltern noch
    > verschmähte Vision der Erlebnismaschine doch noch Realität werden könne..
    Das ist sie schon lang. Gibt sie in tausend verschiedenen Formen und das beängstigende: alle wissen es seit Jahrhunderten und trotzdem passiert nichts außer dass es irgendwie weitergeht.

    > Für diesen Moment haben große Denker des letzten Jahrhunderts uns gerüstet
    > und vorgewarnt. Verbinden wir die Rückkehr zum menschlichen Maß damit, dass
    > wir ins jetzt gerade neu erfinden oder alte Traditionen wieder finden. Für
    > diesen Moment wurden große Theorien wie die der Nachhaltigkeitsökonomie
    > gesponnen. Das Wissen und die Erfahrung, die wir jetzt zu Corona machen,
    > werden uns noch bei allen weiteren und sich abzeichnenden Krisen der
    > Zukunft helfen.
    Gesunder Optimismus den du da hast. Sehe ich mir dazu die Snowden Leaks als das 'technische Pendant' an denke ich jedoch eher, dass es bei einem kurzen Aufschrei bleibt, der ruckzuck verschwindet sobald das Thema nicht mehr im Mittelpunkt des Lebens steht.

    > (Empfehle Literatur neben der Klassiker: Hartmut Rosa, Günther Anders, Paul
    > Virilio, E.F. Schumacher, Niko Paech, Ivan Illich, P.M.)
    Und wer Bock auf interaktive Philosophie hat: Nier Automata, Stanley Parable und Horizon greifen derartige Themen auch gut auf ;)

  3. Re: Entschleunigung

    Autor: Tom01 06.04.20 - 19:24

    Das halte ich für Blödsinn :-)

  4. Re: Entschleunigung

    Autor: Garius 06.04.20 - 21:29

    Dummfug, wenn schon denn schon :D

    Nein ehrlich, die Spiele passen thematisch perfekt xD

  5. Re: Entschleunigung

    Autor: MrAndersenson 07.04.20 - 10:00

    Mimon Baraka, danke schönes Ding.

    Garius schein noch ausm vorletzten Jahrhundert zu stammen:

    > Der Corona Virus entschleunigt die Gesellschaft.
    >> Es macht was? Es verlangsamt? Bremst? Drosselt, verringert, mäßigt? Alles wunderschöne Worte >> die es bereits gibt und kein neues Modewort brauchen.

    und wer als (erstes) Sprache kritisiert, hat ne Anwort nicht verdient.

    Tom01 hält irgendwas für ?

    Wennsch Mozerator wär würdsch die beiden löschen wegen nicht mal knapp vorbei am TO.

  6. Re: Entschleunigung

    Autor: Garius 09.04.20 - 08:51

    Und nun haben wir dich auch noch zu selbigem verleitet...
    :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  3. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  4. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. ab 1€
  4. 19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de