1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding für Games: Der…

Pledge oft nur via Amazon

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Pledge oft nur via Amazon

    Autor: smirg0l 25.11.14 - 16:33

    Ein Punkt, der zumindest in meinem Fall zutrifft ist, dass ich viele Projekte gar nicht mehr unterstützen kann, weil ich keinen Amazon Account mehr besitze und das Payment, zumindest in der Vergangenheit, i.d.R. über Amazon läuft. Doof gelaufen.

    Daneben kommt sicher der Effekt, dass, wenn man erst mal ordentlich Kohle locker gemacht hat und dann am Ende nur den Stinkefinger sieht, dann sitzt die Kohle beim nächsten Mal nicht so locker. Da hat Kickstarter absolut versäumt den Laden sauber zu halten. Paul Trowe anyone?

  2. Re: Pledge oft nur via Amazon

    Autor: Muhaha 25.11.14 - 16:43

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat Kickstarter absolut
    > versäumt den Laden sauber zu halten. Paul Trowe anyone?

    Was hat die Plattform damit zu tun?

  3. Re: Pledge oft nur via Amazon

    Autor: smirg0l 25.11.14 - 17:16

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smirg0l schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat Kickstarter absolut
    > > versäumt den Laden sauber zu halten. Paul Trowe anyone?
    >
    > Was hat die Plattform damit zu tun?

    Anständige Regeln aufzustellen, um das Gröbste von vorneherein zu verhindern.
    Haben sie dann nach, uhm 3 oder 4?, Jahren auch mal gemacht. So halb. Beinahe.

    Wenn da jeder Besoffski Leute scammen kann, dann hat das irgendwann Auswirkungen auf Crowdfunding allgemein und hier auf Kickstarter im speziellen - die ja auch nicht von Luft und Liebe leben sondern von den Gebühren.
    Kann man sicher eine Weile so treiben, aber dann braucht man sich hinterher nicht wundern, dass die Leute skeptischer werden.

    So habe ich, k/a, 150$ gepledged und hab am Ende den Download erhalten und das wars. Das mache ich genau....einmal. Seitdem nur noch Pledges im niedrigen zweistelligen Bereich und, mangels Amazon, mittlerweile gar nicht mehr.

    Aber: wenn die nur lange genug durchhalten, ist schon die nächste Generation herangewachsen und man kann mit denen das Spiel von vorne beginnen.
    Klappt in diversen Bereichen des Lebens ja ziemlich gut.

  4. Re: Pledge oft nur via Amazon

    Autor: Muhaha 25.11.14 - 18:42

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn da jeder Besoffski Leute scammen kann, ...

    Hast Du Dir mal die Seite genauer angeschaut? Was für z.T. nur noch grenzdebile Projekte dort eingestellt werden? Und das schon seit Jahren! Kickstarter.com verlässt sich auf die Intelligenz der Backer offensichtlichen Unfug zu erkennen. Mit Erfolg!

    Und gegen Leute, die professionell betrügen wollen, kann Kickstarter.com nichts tun. Denn wie soll man einen professionellen Betrüger von jemanden unterscheiden, der eine ehrliche Haut ist, aber sein projekt nur a bisserl unprofessionell präsentiert?

    > dann hat das irgendwann
    > Auswirkungen auf Crowdfunding allgemein und hier auf Kickstarter im
    > speziellen - die ja auch nicht von Luft und Liebe leben sondern von den
    > Gebühren.

    Es hat keine globalen Auswirkungen. Weil die Mehrheit derjenigen, die sich an Crowdfunding-Projekten beteiligen, sich durchaus im Klaren darüber ist, dass a) es ihr eigenes Risiko ist und b) man aus schlechten Erfahrungen lernt. Das heisst, bestimmten Personen/Firmen gibt man kein Geld mehr und/oder man hat gelernt, auf welche Dinge man besser achten sollte, bevor man pledget.

    > Kann man sicher eine Weile so treiben, aber dann braucht man sich hinterher
    > nicht wundern, dass die Leute skeptischer werden.

    Skepsis ist gut. Skepsis hilft beim Entscheiden! Skepsis erschwert es Betrügern, denn Betrüger benötigen leichtgläubige Menschen.

    > So habe ich, k/a, 150$ gepledged und hab am Ende den Download erhalten und
    > das wars. Das mache ich genau....einmal. Seitdem nur noch Pledges im
    > niedrigen zweistelligen Bereich und, mangels Amazon, mittlerweile gar nicht
    > mehr.

    Ja und? Wo ist Dein Problem? Du hast daraus gelernt und bist vorsichtiger geworden. Das ist gut für Dich und es ist gut fürs Crowdfunding allgemein, weil es dabei hilft die Spreu vom Weizen zu trennen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
  2. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  3. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
  4. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ statt 197,80€ im Vergleich
  2. (u. a. Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse, Greenland, Der Diktator)
  3. 114€ (Bestpreis)
  4. 720,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de