Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding-Pläne: Anonymous will…

Politische Hetze / Demagogie?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: entekmedia 21.08.12 - 13:14

    Ich lese in vielen großen Blättern und News-Seiten immer nur schlechtes über die Piraten und deren Mitglieder (meine nicht golem damit) und abzundzu finde ich etwas, was eine ganz andere Meinung zu vertreten versucht, welche ebenfalls plausibel klingt.
    Ich denke in der Berichterstattung über die Piraten steckt ganz viel SPD und CDU aber das ist etwas anderes..

    Ich möchte den Spendenaufruf Ponadas nicht bewerten sondern eine ernsthafte Frage stellen: Wovon soll der Typ leben? Hartz IV darf er nicht, Geld von der Partei darf er nicht, Bafög etc. bekommt er nicht, Zeit für einen Job wird er schlichtweg nicht haben und nach Spenden darf er auch nicht fragen.

    Die, die hier so laut schreien, haben doch bestimmt einen Vorschlag? Mir fällt keine Alternative ein... Dass Merkel vom Staat bezahlt wird (kein Hartz IV, ich weiß) stört doch auch keinen und ich hab sie auch noch nicht irgendwo jobben gesehen. Wie soll denn das sonst laufen?

  2. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: kitingChris 21.08.12 - 13:18

    +1

  3. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: AuchDabei 21.08.12 - 13:42

    Vielleicht wäre das ein Modell zur Reinform der Demokratie.

    Im Moment werden wir von Berufspolitikern regiert, bei denen das Einkommen von ihrer Macht abhängt und die - sehr überspitzt gesagt - nicht anderes können.
    Das fördert natürlich ein Verhalten eher den eigenen Vorteil (oder wenigstens nicht Nachteil) im Blick zu haben, als den Eid "Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden".

    Dass jeder Bürger am Ende des Monats entscheidet, wie viel er welchem Politiker von seinem Gehalt gibt ist zwar eine sehr sehr utopische Vorstellung wäre aber wohl die reinste Form der Demokratie

  4. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: linksklick 21.08.12 - 13:42

    Wovon er leben soll? Von Arbeit. Wenn er für die partei arbeitet und keinen anderen job machen will, dann muss die partei ihn finanzieren. Das ist wohl nicht die Aufgabe der anderen, sonst haben wir bald 1 Million Parteien mit solchen Typen.

  5. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: kitingChris 21.08.12 - 13:51

    Er arbeitet doch. Als politischer Geschäftsführer der Piratenpartei.
    Ist das keine Arbeit?
    Ansonsten dürfte kein anderer Politiker mehr bezahlt werden.
    Die PP würde ihn ja bezahlen aber vielleicht ist dir schonmal aufgefallen dass die Piratenpartei noch sehr jung ist und daher nicht die übermässigen finanziellen Mittel hat wie die großen Parteien.
    Im übrigen ruft er zu spenden auf. Spenden = Freiwillig.
    Die großen Parteien finanzieren sich auch aus Spenden. Allerdings meist von einer Lobby für die Sie dann politik macht (machen muss).
    Also vielleicht erstmal überlegen bevor du heisse Luft von dir gibst.

  6. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: Parodontose 21.08.12 - 14:08

    Ich glaub's ja nicht, ich bin fast Deiner Meinung.
    Meiner Meinung nach sind unsere Politiker masslos unterbezahlt. Von mir aus könnte jeder ab Landtag das 10fache bekommen um weniger anfällig für Spenden und Lobbying zu sein. Und natürlich um helle Köpfe aus der Wirtschaft zu gewinnen. 200.000 bekommt Merkel pro Jahr? Das hat mein Abteilungsleiter auch fast.
    Schau mal was ein Ribery oder C.Ronaldo verdienen und die schiessen dafür einen Ball ins Tor.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 14:12 durch Parodontose.

  7. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: linksklick 21.08.12 - 14:22

    Wenn er für die partei arbeitet muss die partei ihn bezahlen solange er kein vom Volk gewähltes Amt bekleidet oder Abgeordneter ist. Was ist daran so schwer zu verstehen? oder kapierst du den unterschied zwischen einem Parteifunktionär ohne vom Volk geählten Posten und der Bundeskanzlerin nicht? Kann nicht so schwer sein...

  8. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: sttn 21.08.12 - 14:25

    ... er könnte das tun was die meisten machen: Einen Job annehmen wo man Geld bekommt.
    Wenn er so klug ist wie er vorgibt zu sein, dürfte es für ihn kein Problem sein in einem Halbtagsjob 1000 ¤ netto zu verdienen.

  9. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: ichundso 21.08.12 - 14:34

    Das Problem mit dem Ponader ist nicht dass er jetzt für die Ausübung seines Amtes innerhalb der Patei Geld haben möchte, das ist vollkommen legitim, die Partei und deen Mitglieder müssen darüber entscheiden, sondern dass er in vielen Jahren zuvor trotz bester Möglichkeiten schlicht aus mangelnder Lust keiner Arbeit nachgegangen ist und das obgleich er zu jederzeit körperlich in der Verfassung dazu gewesen wäre. Das ist nicht legitim in einem Sozialstaat. Und dass es so war hat er ja selbst schon mehrfach gesagt.

    Letztlich ist er die ideale Leitfigur für eine Partei wie die Piraten, die sich ausschließlich über populistischse Aussagen ala Copyright abschaffen, Grundeinkommen etc. profiliert. Wunderbar für Protestwähler, ein Graus wenn man tatsächlich die Hoffnung hegt dass irgendetwas besser werden könnte. In diesem Sinne verspielt die Partei gerade eine geradzu historische Chance, was ich sehr schade finde.

  10. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: ralf.wenzel 21.08.12 - 14:44

    Parodontose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub's ja nicht, ich bin fast Deiner Meinung.
    > Meiner Meinung nach sind unsere Politiker masslos unterbezahlt. Von mir aus
    > könnte jeder ab Landtag das 10fache bekommen um weniger anfällig für
    > Spenden und Lobbying zu sein. Und natürlich um helle Köpfe aus der
    > Wirtschaft zu gewinnen.

    die tun sich diese Medienhetze für kein Geld der Welt an. Würde ich auch nicht.

    > 200.000 bekommt Merkel pro Jahr? Das hat mein
    > Abteilungsleiter auch fast.
    > Schau mal was ein Ribery oder C.Ronaldo verdienen und die schiessen dafür
    > einen Ball ins Tor.

    Das ist etwas anderes. Die kriegen das Geld, weil sie dem Verein dafür etwas bringen. Der Manager von M. Schumacher hat das mal gut erklärt: Ferrari weiß ziemlich genau, wieviel Geld die in ein Auto stecken müssen, um es 1/10 schneller zu machen. Wenn nun ein Fahrer konstant mit dem gleichen Auto 5/10 schneller fährt als der aktuelle, ist das Gehalt von Schumacher errechnet. Abgesehen davon hat er gezeigt, dass er bei der Verbesserung von Autos mehr leistet als so manch anderer Fahrer. Das kommt noch oben drauf.

    Mach DIESE Rechnung mal bei einem Bundeskanzler....

  11. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: DerKleineHorst 21.08.12 - 14:50

    Ganz einfach: Hartz IV. Das berechnet sich ja auch an dem Durchschnittseinkommen. Geht es allen Deutschen besser, bekommen auch die Politiker mehr Geld. ;)

    Das Problem an der Kiste ist dann natürlich, dass nur Leute in die Politik gehen, die sowieso Geld wie Heu haben und dann für sich bzw. die eigene Schicht Politik machen.
    Wobei ... so groß kann das Unterschied zu jetzt ja kaum sein. ;)

  12. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: entekmedia 21.08.12 - 14:55

    Nur noch mal so zum Anregen, kann man sich auch gerne mal folgenden Artikel durchlesen: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ein-pirat-zieht-sich-zurueck-ich-gehe-mein-ruecktritt-vom-amt-11809930.html

    Keine Ahnung in wiefern das objektiv ist und der Wahrheit entspricht, ist aber mal eine andere Sicht als die Hetze gegen die Piraten.

  13. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: Sicaine 21.08.12 - 15:12

    Nur bloed wenn die Abgeordneten das hoechste Durchschnittsgehalt bekommen. Dh. Jeder Trottel bekommt unabhaengig von seinen Faehigkeiten ein sehr gutes Gehalt.

    Das ist nicht fair und wiederspiegelt erst recht nicht deren Leistungen.

    Was fuer ein Gesetz haben denn die paar Politiker einfach so durchgewunken? Wer springt poetzlich von der Atomkraft ab?

  14. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: spiderbit 21.08.12 - 15:28

    ich kritisiere auch das er das geld außerhalb der partei will und überhaupt das es ein bge für ihn sein soll... wieso nicht für einen armen er könnte ruhig auch 2000 euro kriegen gern auch nur 1000 euro aber dann halt von der partei-intern oder von den freunden die er ja hat die das geld über hätten wenn da 5 zusammen legen von irgendwelchen it profis in der partei wären das für jeden 200 euro das dürfte bei gehältern >3000 euro netto die sicher einige in der Partei haben sicher manche auch > 5000 oder sogar größer 10000 euro vereinzelt, kein ding sein.

    Aber das BGE als solches ist natürlich essenziel ohne das ist die Partei überflüssig. Und gerade ein Sozialstaat steht sowas gut, ein sozialstaat definiert sich nicht dadurch das er maximal restriktiv seine gelder mit unsummen an verwaltungsaufwand nicht für soziale sachen aus gibt, das gegenteil ist richtig. Wenn du meinst das das kein neoliberales MOdell ist bitte, dann nenns auch so, aber sag nicht das sozial sein = kein sozialstaat bedeutet, das ist lächerlich.

    Und wenn es nicht um den genauen Vorgang geht sondern darüber das du das BGE ab lehnst, dein gutes Recht dann brauchst dich aber nicht heute aufregen sondern eine überwältigende Mehrheit 2/3 haben für eine art von BGE oder was in der Art ab gestimmt bei den Piraten nur wenn ein ganzes drittel ihre Meinung wieder um 180 grad ändert fliegt das wieder aus dem Programm raus. Das ist also weitgehend festgefahren sollten die Piraten nicht von massenahft Rechtsradikalen oder FDPlern überrannt werden, wobei vermutlich auch viele ex-fdpler für diesen quasi-bge beschluss mit ja gestimmt haben werden zumindest scheint es so das haufenweise ex-fdpler bei den piraten eingetretten sind wenn diese also alle gegen dieses BGE gestimmt hätten wäre die 2/3 Mehrheit also wahrscheinlich nicht zustande gekommen.

  15. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: samy 21.08.12 - 18:42

    Was liest du denn für Blätter?? Ich sehe nicht dass die Piraten anders behandelt werden wie alle Parteien...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  16. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: kitingChris 22.08.12 - 01:17

    Ich finde schon auch dass der Medientenor der Piratenpartei gegenüber doch sehr negativ ist.

  17. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: glamolium 22.08.12 - 04:58

    Du meinst zB die permanente Falschinformation, Ponader würde nicht arbeiten und kein Geld verdienen? Ja, das dürfte man als politische Hetze einordnen, und wie man an den Hatern oder Auftragsschreiberlingen hier sieht, funktionierts auch super.

  18. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: bstea 22.08.12 - 06:26

    Jupp, gerade die Piraten kommen bei Golem am besten Weg, wenn man mal mit den CDU-/SPD- Beiträge vergleicht.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  19. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: linksklick 22.08.12 - 07:13

    Ich muss die Aussagen bei Talkshows mit dem typ wohl geträumt haben

  20. Re: Politische Hetze / Demagogie?

    Autor: spiderbit 22.08.12 - 12:07

    gestern hat er es nochmal gesagt, auch wenn ich finde das das wurscht ist, da ein Hartz4-Empfänger kein schlechterer Mensch ist. aber er hatte wohl die letzten 2 jahre die meiste zeit arbeit aber eben nicht die ganze und er hat wohl ungefähr so viel EK gezahlt wie er Hartz4 erhalten hat. wenn man dann noch dazu rechnet das er ja noch 50% steuern in den Preisen gezahlt hat oder man es altmodisch ohne EK rechnet und nur die MwSt auf die preise rechnet hat er also nochmal 20% ca. zusätzlich an steuern gezahlt.

    Wobei das natürlcih eh alles Milchmädchenrechnungen sind, aber die will ja jeder weiter hören... da wir diese von der Politik und vorallem der Wirtschaft gewohnt sind... daher muss man auch so ein blödsinn hören das wenn der staat eine firma wäre er schon längst bankrot wäre oder so ähnlich. Also kurzum das er schulden mache wäre schlecht. Diese Volldeppen kapieren nicht das wenn alle Staaten 0 schulden hätten es kaum mehr geld gäbe weil dann die Schulden die dem Geld überstehen (es gibt nur genau so viel geld wie es schulden gibt) entweder Firmen machen müssten oder Privatleute...

    Aber ja das halt das Problem hier und sonst überall werden wir entweder von Leuten regiert (rede auch von Wirtschaftslobies und Unternehmern die Meinungsmache mit betreiben) und von Journalisten die 0 Ahnung von Volkswirtschaft haben, oder zumindest es um bestimmte Partikularinteressen zu erreichen so tun als ob sie so blöd wären. Um das Volk zu verdummen. Traurige Realität aber ist nunmal hier Realität.

    Die Sendung von Gestern war auch schrecklich bei Maischberger wo auch Ponader war der die einzigen 2 Minuten mal gebracht haben die interessant waren, ansonsten wars ein rum gezerre zwischen extremisten Neoliberale Sklavenhalter vs Linksradikale lass uns 100% Steuern ab ner Grenze beim Einkommen machen...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50