Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberkriminalität: Microsoft schaltet…

Polizei ist machtlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Polizei ist machtlos

    Autor: Epaminaidos 26.03.12 - 09:27

    Schöne neue Welt:
    Die Polizei ist machtlos und Großkonzerne setzen unsere Rechte durch.

    Ich kann nur hoffen, dass das nur eine kurzfristige Übergangslösung ist.

  2. Re: Polizei ist machtlos

    Autor: Mister Tengu 26.03.12 - 09:38

    Wow...hat ja nicht lang gedauert bis zum ersten Trollpost.

  3. Re: Polizei ist machtlos - keine Angst

    Autor: Dumpfbacke 26.03.12 - 10:01

    Epaminaidos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne neue Welt:
    > Die Polizei ist machtlos und Großkonzerne setzen unsere Rechte durch.
    >
    > Ich kann nur hoffen, dass das nur eine kurzfristige Übergangslösung ist.
    Bald kommt Schäuble wieder angerollt und verlangt den Sicherheitsstaat mit Vorratsdatenspeicherung und ähnlichem. Von der Leyen wird ebenfalls ihr Stop- Schild wieder hochhalten und die FDP wird wieder irgendwas gaaaaanz wichtiges zu sagen haben. Hinzu kommt der beliebte Guttenberg wieder zu Wort als Internet- Irgendwas- Kämpfer. Nach dem in den Medien erfolgreichen Ö-Team kommt dann das Politiker- Team wieder zusammen. Eine Freude für die Medien. :D
    http://www.lachschon.de/item/50644-OeTEAM/

    Zum Schluß wirst du nicht mehr von Großkonzernen kontrolliert, sondern nur noch im Auftrag von Großkonzernen durch die Polizei mit Unterstützung der Politik. ;)
    mfg

  4. Re: Polizei ist machtlos

    Autor: nw42 26.03.12 - 10:10

    Wieso Trollpost??

    Die Frage sollte mal gestellt werden, wo denn die staatlichen Stellen bei der Bekämpfung der Internet-Kriminalität bleiben...

    Die fordern immer nur Vorratsdatenspeicherung. Wenn sie die dann, wie jüngst in Frankreich gesehen, bekommen dann hilft sie auch nicht weiter.

    Ich dachte: "Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein."??

    Warum wird so ein Botnetz also nicht vom FBI und BKA bekämpft, sondern statt dessen von einer "Bürgerwehr" bestehend aus Microsoft und Finanzinvestoren????!!!!

    Das ist so, als ob VW an deutschen Autobahnen tausende Autos beschlagnahmt, weil sie gestohlen wurden... So etwas ist Aufgabe der Polizei...

    Aber von der Polizei hab ich noch nicht viel Gehört, wenn es um wirkliche Bekämpfung von Internet Kriminalität geht...

    5x am Tag Internet Sperren und Vorratsdatenspeicherung und Gesichtserkennung, aber wenn mal ein Botnetz abgeschaltet wird, dann waren Internet Firmen am Werk und haben sich selbst geholfen, weil der Staat wohl keine Lust hatte, sich darum zu kümmern...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.12 10:12 durch nw42.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 2,99€
  3. (-68%) 9,50€
  4. (-79%) 3,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00