Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybermobbing: iSharegossip kommt…

Lästereien sind vorallem bei Deutschen beliebt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lästereien sind vorallem bei Deutschen beliebt!

    Autor: unsacred666 23.03.11 - 19:08

    wer erinnert sich noch an rottenneighbor? dort konnte man über seine nachbarn lästern, und den nachbarn auch gleich auf google-maps markieren (ROT=scheiss nachbar):

    http://www.zdnet.de/i/sec/2008/07/stasi2.jpg


    Jetzt wird isharegossip in deutschland indiziert, und zack ist die seite wegen überlastung down...

    HAHA was für ein witz das ganze... lästerei, blockwart mentalität und petzereien sind in deutschland tradition!

  2. Re: Lästereien sind vorallem bei Deutschen beliebt!

    Autor: ed_auf_crack 23.03.11 - 20:29

    rottenneighbor gibt es leider nicht mehr :-(

  3. Re: Lästereien sind vorallem bei Deutschen beliebt!

    Autor: marken22222 24.03.11 - 07:04

    heute gibt es abouteveryone.com, über jeden facebook nutzer

    http://news.cnet.com/8301-17852_3-20045186-71.html

  4. Re: Lästereien sind vorallem bei Deutschen beliebt!

    Autor: Tobias Claren 21.05.11 - 00:41

    Lästern ist gesund:

    http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=10095300


    Was wir brauchen sind Coder die mehr coden als die x-te Forensoftware oder CMS.
    Coder die ein Script für einen Onlinepranger erstellen.
    Universal einsetzbar.
    Der Coder wird auch wenn er unter seinem Namen codet kaum für die Seiten belangt werden können auf denen andere sein Script nutzen.
    Also Null Risiko.

    Codet ein OpenSource-Script dass eine Seite wie Rottenneighbor ermöglicht.
    Oder ein Script für eine Seite die man sich wie einen "Polizeicomputer" vorstellen muss.
    Jeder Besucher kann darauf zugreifen, kann Personeneinträge vornehmen (detaillierte Felder und Medienupload, Portrait usw.), Einträge ändern (Vandalismusschutz muss es geben). Zu jedem Eintrag noch die Kommentarmöglichkeit für jeden Besucher, eine Bewertungsfunktion...

    Beides könnte in einem Script verbunden werden.
    Die Kartenansicht und diese Art der Datenbank.


    Nutzbar z.B. für eine Webseite wo jeder Besucher unzensiert bis ins kleinste Detail über Polizisten, Jobcentersachbearbeiter (Betroffenenberichten zufolge überproportional viele asoziale und oft kriminelle Sadisten), Richter, Staatsanwälte usw. berichten kann.

    Genauso könnte man das Script aber auch für Ärzte, Restaurants usw. einsetzen.
    Oder jede Produktgruppe wie Tiefkühlpizzen, Brot usw..

    Es gibt massig Software für den Computer für jeden Zweck, aber speziallisierte Scripte für Webseiten gibt es praktisch nicht.

    Abgesehen von Foren (frei und Kommerziell) und Universal-CMS (Drupal, Joomla, Typo...) gibt es praktisch nichts. Die CMS müssen erst mit Modulen usw. angepasst werden. Auch Drupal ist da kein Kinderspiel, obwohl man durch die Module nicht selbst Code einfügen muss (wie Mods beim phpBB).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00