1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daily: Murdoch entwickelt digitale…

Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 15:51

    Mir wurden zu diesen News jetzt schon drei Threads spurlos gelöscht (nicht nur auf die Trollwiesoe verschoben).
    Meiner Meinung nach hätten alle drei nichtmal die Wiese verdient, aber die Löschung hat schon einen unguten Beigeschmack. Zwei davon enthielten rein gar nichts, dass eine Löschung nur annähernd gerechtfertigt hätte.
    Haben die Zuständigen bei golem.de irgendwas zur Änderung ihrer Lösch-Politik zu sagen?
    Wie lange wird dieser Thread wohl überleben?

    ***
    "Meine Freunde, ihr müsst verstehen, dass ein Grossteil derjenigen die heute irgendwo ihre Meinung hinausposaunen auf den Gebiete der Logik absolute Analphabeten sind. Wenn ich also in Diskussionen verächtlich Schnaube, ist dies ein Zeichen von Verzweiflung, nicht von Arroganz."

  2. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: DieFreiheitNehmIchMir 22.11.10 - 16:37

    Lange genug, dass ich etwas dazu schreiben kann :-))))

    Allein Dein Nick beinhaltet schon eine Unverschämtheit. Aber das weißt Du ja sicher. Anstatt aber zu provozieren oder zumindest etwas interessantes zum Thema (ganz gleich welches) beizutage, stänkerst du lediglich herum oder stiftest Unfrieden. Meiner Meinung nach (!9 gehören nicht nur Deine Beiträge gelöscht, sondern gleich Dein ganzer Account mit. Wer andere Menschen / Firmen ständig und in einer Tour verunglimpft, hat die Meinungsfreiheit komplett missverstanden! Und die Redefreiheit sowieso. Abgesehen davon: Hier herrscht keine Demokratie. Das Forum an sich (ganz gleich, welches) ist immer eine Diktatur. Das solltest du inzwischen begriffen haben.

    Danke für Deine Aufmerksamkeit ... ;-)

  3. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: ap (Golem.de) 22.11.10 - 16:48

    Wenn du in deine privaten Nachrichten schauen würdest, dann wüsstest du längst, warum die Beiträge davor gelöscht worden sind.

    Gruß

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  4. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Trollversteher 22.11.10 - 16:52

    Tja, selbst für Fanboy-Hatertroll-Spam gibt es hier Grenzen der Erträglichkeit...

  5. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 16:53

    Oha, Danke. Das hatte ich tatsächlich übersehen. Gemessen an der Hausordnung ist demnach sogar die Löschung meines dritten Thread noch nachvollziehbar, wenn man ganz tief in die argumentatorische Trickkiste greifft.

  6. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 17:03

    DieFreiheitNehmIchMir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein Dein Nick beinhaltet schon eine Unverschämtheit. Aber das weißt Du
    > ja sicher.

    Nein, wusste ich nicht. Ich möchte das eher als satirische Anspielung auf den populären Irrglauben verstanden wissen, gemäss welchem Produkte der Firma Apple für besondere Frieheit und Individualität stehen im Gegensatz zu Produkten von "bösen Kapitalisten" wie Microsoft.

    > Anstatt aber zu provozieren oder zumindest etwas interessantes
    > zum Thema (ganz gleich welches) beizutage, stänkerst du lediglich herum
    > oder stiftest Unfrieden.

    Ich bin der Meinung, dass ich hin und wieder tatsächlich etwas interessantes Beitrage. Zumal ich zu den wenigen hier gehöre, die hin und wieder ihre Aussagen mit Belegen und Quellen versehen anstatt einfach nur etwas zusammenzufantasieren.

    > Meiner Meinung nach (!9 gehören nicht nur Deine
    > Beiträge gelöscht, sondern gleich Dein ganzer Account mit. Wer andere
    > Menschen / Firmen ständig und in einer Tour verunglimpft, hat die
    > Meinungsfreiheit komplett missverstanden! Und die Redefreiheit sowieso.

    Ich glaube wer ausschliesslich auf sachliche und neutrale Darstellungen aus ist, liest sowieso nicht in diesem Forum. Trotzdem bin ich stets bemüht, dass meine angeblichen "Verunglimpfungen" durch eine Faktenbasis untermauert sind.

    > Abgesehen davon: Hier herrscht keine Demokratie. Das Forum an sich (ganz
    > gleich, welches) ist immer eine Diktatur. Das solltest du inzwischen
    > begriffen haben.

    Aber, aber.. Diktatur ist so ein böses Wort. Eigentlich gehört dein Beitrag wegen dieses unpassenden Vergleiches und der verharmlosung von Diktaturen auch gelöscht.
    (Und das meine ich nicht als Scherz. Mein dritter Thread wurde, glabe ich, genau deswegen gelöscht.)

    > Danke für Deine Aufmerksamkeit ... ;-)

    Bitte.

  7. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: mannomann 22.11.10 - 17:04

    Oha, Danke. Das hatte ich tatsächlich übersehen.
    > Gemessen an der Hausordnung ist demnach sogar die
    > Löschung meines dritten Thread noch
    > nachvollziehbar, wenn man ganz tief in die
    > argumentatorische Trickkiste greifft.

    war ja klar, dass du gleich relativieren musst. es haben dir jetzt schon so viele geschrieben: vielleicht hörst du einfach mal auf, dich wie eine offene hose zu benehmen! du kannst apple so scheisse finden wie du möchtest, aber hör doch einfach mal auf, dich so menschenverachtend zu benehmen.

  8. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 17:06

    Menschenverachtend? Jetzt hörts aber auf...

  9. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Trollversteher 22.11.10 - 17:13

    >Ich bin der Meinung, dass ich hin und wieder tatsächlich etwas interessantes Beitrage. Zumal ich zu den wenigen hier gehöre, die hin und wieder ihre Aussagen mit Belegen und Quellen versehen anstatt einfach nur etwas zusammenzufantasieren.

    Und wenn ein solcher Beitrag von Dir gelöscht oder auf die Wiese verfrachtet worden wäre, hättest Du Dich zurecht beschwert und meine volle Unterstützung bekommen. Dein Beitrag war aber reines Provokations-Getrolle, und daher ists auch nicht schade drum.

  10. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 17:21

    Da hast du recht. Ich hatte wohl tatsächlich schon bessere Tage.

    Allerdings halte ich den Hinweis darauf, dass es sich bei Murdoch um eine höchst bedenkliche Persönlichkeit handelt (ich Verweise hier einfach mal auf den "Kritik" Abschnitt, der etwa die Hälfte seines Wikipedia-Artikels ausmacht und noch milde formuliert ist...) eigentlich nach wie vor für sachdienlich und angebracht. Zumal eine gewisse Gemeinsamkeit zu Steve Jobs hier ja nicht zu leugnen ist. Auch Apple stand schliesslich schon unter Kritik wegen politischer Zensur.

  11. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Trollversteher 22.11.10 - 17:38

    >Da hast du recht. Ich hatte wohl tatsächlich schon bessere Tage.

    Ich will mich hier auch gar nicht als Obermoralapostel aufspielen - ich vergreife mich hier auch schon mal gerne im Tonfall, aber man darf sich halt dann nicht wundern, wenn der Beitrag auf der Wiese landet oder ganz verschwindet.

    >Allerdings halte ich den Hinweis darauf, dass es sich bei Murdoch um eine höchst bedenkliche Persönlichkeit handelt (ich Verweise hier einfach mal auf den "Kritik" Abschnitt, der etwa die Hälfte seines Wikipedia-Artikels ausmacht und noch milde formuliert ist...) eigentlich nach wie vor für sachdienlich und angebracht.

    Ich kann den Kerl auch nicht ausstehen und hätte vermutlich sogar eine ähnliche Formulierung gewählt, aber s.O....

    >Zumal eine gewisse Gemeinsamkeit zu Steve Jobs hier ja nicht zu leugnen ist. Auch Apple stand schliesslich schon unter Kritik wegen politischer Zensur.

    Na, und hier geht doch die Polemik mit Dir durch - Murdoch hat ganz klare politische Intentionen und er steht hanz offen dazu, daß er seine Medienmacht misbraucht, um seine persönlichen politischen Ansichten durchzusetzen.
    Jobs dagegen mag ein Egomane sein, aber in die Tagespolitik hat er sich noch nie eingemischt und auch keine Politiker gezielt unterstützt oder bekämpft. Diese Karrikaturen-Geschichte die Du vermutlich meinst ist ja exakt aus der gegenteiligen Motivation entstanden: Sie wollten sich eben aus jeglicher polemisch-politischen Kritik heraushalten (was imho natürlich falsch war, aber es war eben auch kein "murdochismus").



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.10 17:39 durch Trollversteher.

  12. Re: Seit wann wird hier gelöscht anstatt verschoben?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.11.10 - 17:52

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, und hier geht doch die Polemik mit Dir durch - Murdoch hat ganz klare
    > politische Intentionen und er steht hanz offen dazu, daß er seine
    > Medienmacht misbraucht, um seine persönlichen politischen Ansichten
    > durchzusetzen.
    > Jobs dagegen mag ein Egomane sein, aber in die Tagespolitik hat er sich
    > noch nie eingemischt und auch keine Politiker gezielt unterstützt oder
    > bekämpft. Diese Karrikaturen-Geschichte die Du vermutlich meinst ist ja
    > exakt aus der gegenteiligen Motivation entstanden: Sie wollten sich eben
    > aus jeglicher polemisch-politischen Kritik heraushalten (was imho natürlich
    > falsch war, aber es war eben auch kein "murdochismus").

    Hmm, vermutlich hast du da ebenfalls recht.
    Aber der Zusammenhang, dass die (meiner Mienung nach) Hetz- und Manipulationsblätter aller Kontinente (Springer ist da ja auch an vorderster Front dabei) sich unter Apples Fittichen einfinden, ist trotzdem bemerkenswert. (Im übrigen werden Sender wie FOX sogar schon in der öffentlich-rechtlichen Tagesschau ohne mit der Wimper zu zucken als 'agitprop' Känäle bezeichnet, also hoffe ich, dass diese Formulierung hier keinen Anstoss findet).
    Vermutlich ist es zwar nicht so, dass Apple seine Kunden zu 'Zombies' macht, sondern eher umgekehrt, dass 'Zombies' dazu neigen, Kunden bei Apple zu werden (während Murdochs Medien im Gegensatz dazu einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der 'Zombiisierung' ihrer Leser / Zuschauer haben dürften), aber auch dies ist ja durchaus eine Bemerkenswerte Synergie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  2. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  3. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg
  4. ADAC IT Service GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29