1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenlecks: Über eine Milliarde…

Meine Email scheint dort aufzutauchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Torbey 17.01.19 - 14:47

    Ich sollte wohl meine Passwörter ändern, gut das es solche Seiten gibt

  2. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Pornstar 17.01.19 - 14:48

    Meine ebenfalls. Allerdings weiß ich nicht ob mit alten password oder neuen, von daher weiß ich nicht ob ich das password nicht schon geändert habe.

    Falls jemand Zugriff auf die Datenbank hat bitte eine pm schicken, würde dann meine Mail Adresse plus password ggf. durchgeben. Danke.

  3. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Anonymouse 17.01.19 - 15:18

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Falls jemand Zugriff auf die Datenbank hat bitte eine pm schicken, würde
    > dann meine Mail Adresse plus password ggf. durchgeben. Danke.

    Hier! Gib rüber!

    P.S.: Hoffentlich nicht dein ernst ;)

  4. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: twothe 17.01.19 - 17:52

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine ebenfalls. Allerdings weiß ich nicht ob mit alten password oder neuen, von daher weiß ich nicht ob ich das password nicht schon geändert habe.

    Die Webseite bietet auch einen Passwort-Check an. Dabei wird das Passwort lokal in einen SHA1 gewandelt und dann die Datenbank nach dem Wert durchsucht.

  5. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: serra.avatar 17.01.19 - 18:58

    nur ziemlich wertlos ... den bist du auch nur ein einziges mal da in der Sammlung wirst du immer wieder gewarnt ... selbst wenn das ein Wegwerfaccount von vor 20 Jahren ist.

    Details kriegst du ja nicht angezeigt. Bauernfängerei mehr nicht.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  6. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Pornstar 17.01.19 - 19:17

    Danke, habe bereits die Datenbank von einem netten User erhalten und mir einen Mega Premiumaccount gekauft, da ich befürchtete das Archiv wäre schnell runter genommen.
    Ist aber anscheinend schon seit dem 11. Januar online.

    Ich bin noch am prüfen, aber anscheinend hat der ipwnchecker die "neuen" Daten mit den alten vertauscht und so wurde meine Mail, trotzdem in der aktuellen geleakten Datenbank angezeigt, was eigentlich Blödsinn ist, da diese zuvor vor etlichen Jahren mal publik war. Naja sicher ist sicher.

  7. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: M_Q 17.01.19 - 19:21

    Ist natürlich großes tennis, dass der datensatz hier munter geteilt wird... *facepalm*

  8. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Pornstar 17.01.19 - 20:15

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist natürlich großes tennis, dass der datensatz hier munter geteilt wird...
    > *facepalm*


    Was ist denn daran das Problem? Ich habe damals NICHT mitbekommen, das meine Account komprimitiert wurden, weil ich ausnahmsweise mal im Urlaub war.
    Wäre der komplette Satz auf der Google Suchseite veröffentlicht worden, wären nicht alle Accounts weg, sondern ich hätte es gemerkt weil der Login nicht mehr funktioniert etc. und hätte die restlichen Accounts evtl. sichern können, bevor es jemand abgreift.

  9. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: MrAnderson 17.01.19 - 21:56

    Ich finds ok, weil so weiß ich dass die Leute, die das Thema hier kommentieren einen Plan von der Sache haben. :)

  10. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Lecavalier 18.01.19 - 00:35

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur ziemlich wertlos ... den bist du auch nur ein einziges mal da in der
    > Sammlung wirst du immer wieder gewarnt ... selbst wenn das ein
    > Wegwerfaccount von vor 20 Jahren ist.
    >
    > Details kriegst du ja nicht angezeigt. Bauernfängerei mehr nicht.

    Sehe ich auch so bzw. verstehe ich diese "Prüfseite" nicht. EIne meiner Mailadressen ist auch dabei, allerdings habe ich die auch auf der halben Welt zum Einkaufen benutzt/verknüpft.

    Ohne zu sehen, in welchem Zusammenhang die Adresse aufgefallen ist, ist das völlig uninteressant. Ich habe für jeden Account verschiedene Passwörter, die mit Keepass generiert wurden. Sollten die also irgendwo im Klartext hinterlegt worden sein, dann wäre das zwar ärgerlich, allerdings hielte sich der Schaden wahrscheinlich in überschaubaren Grenzen, wenn nicht auch die Kreditkarteninfos dabei wären.

    Normalerweise wird man dann aber angeschrieben, was über die Jahr auch schon mal vorkam.
    Dass die Adresse selbst gehackt wurde kann ich mir nur schwer vorstellen.

  11. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Ph4te 18.01.19 - 01:54

    Lecavalier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne zu sehen, in welchem Zusammenhang die Adresse aufgefallen ist, ist das
    > völlig uninteressant.

    Wenn du nach einer bestimmten Email Adresse suchst, siehst du ganz unten auf der Seite, wo und wann die weg gekommen ist. Reicht das nicht aus?

  12. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.19 - 06:38

    Ph4te schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lecavalier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ohne zu sehen, in welchem Zusammenhang die Adresse aufgefallen ist, ist
    > das
    > > völlig uninteressant.
    >
    > Wenn du nach einer bestimmten Email Adresse suchst, siehst du ganz unten
    > auf der Seite, wo und wann die weg gekommen ist. Reicht das nicht aus?

    Ich vermute er er meint in “diesem Hack”, denn generell macht seine Aussage sonst keinen Sinn.
    Und dann ist es nicht die Schuld der Website, denn der Datensatz enthält halt nicht mehr Daten (soweit ich weiß). Wenn da eine Datenbank mit 700+ Millionen einträgen irgendwo im Netz veröffentlicht wird, aber ohne direkten Zusammenhang von wo die einzelnen Datensätze stammen, ist das natürlich unpraktisch. Aber es ist nicht die Schuld von denen, die versuchen die Nutzer zu informieren.

  13. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Lecavalier 18.01.19 - 07:45

    > Ph4te schrieb:
    >
    > Ich vermute er er meint in “diesem Hack”, denn generell macht
    > seine Aussage sonst keinen Sinn.
    > Und dann ist es nicht die Schuld der Website, denn der Datensatz enthält
    > halt nicht mehr Daten (soweit ich weiß). Wenn da eine Datenbank mit 700+
    > Millionen einträgen irgendwo im Netz veröffentlicht wird, aber ohne
    > direkten Zusammenhang von wo die einzelnen Datensätze stammen, ist das
    > natürlich unpraktisch. Aber es ist nicht die Schuld von denen, die
    > versuchen die Nutzer zu informieren.

    Ja, das ist richtig. Da steht nur "Collection#1, unverified: January 2019". Das habe ich etwas mißverständlich ausgedrückt. Mir geht es auch nicht um Schuldzuweisungen oder Ähnliches, ich sehe so kaum einen bis gar keinen Nutzen.

    Über die letzten 20 Jahre haben sich sicherlich Nutzerkonten im 3stelligen Bereich bei mir angesammelt. Beispielsweise bei Einkäufen sind die auch meist mit einem von 3 seriösen Emailkonten verknüpft. Ich habe auch einmal mit dem Gedanken gespielt, mehr (seriöse) Mailadressen einzusetzen, aber letztlich aus praktischen Gründen verworfen.

    In diesem Fall hätte mir das eventuell geholfen, allerdings wohl nur, wenn ich vor 20 Jahren damit angefangen hätte.

    Ich weiß noch, dass es vor einigen Jahren noch nicht gang und gäbe war, https zur Übermittlung von Daten zu nutzen. Zudem ist klar, dass gerade die Konten zum Shopping in den letzten 20 Jahren teilweise nur 1 Mal benutzt wurden und davon sicherlich einige seitens der Shopinhaber schlecht bis gar nicht gesichert wurden.

    Die Frage ist doch deshalb nur, welche Daten wann kompromittiert wurden. Üblicherweise sind das Anschrift, Bestellhistorie, womöglich Telefonnummer und Bankdaten.
    Damit ließe sich schon genug Schindluder treiben, jedoch sollten keine aktuellen Kreditkarteninformationen darunter sein und ein Bankeinzug lässt sich nicht einfach so mißbrauchen.

    Die Mailkonten selbst sind so gut es geht gesichert. Ich werde einen Teufel tun und eines meiner Passwörter "abzugleichen". Das wäre dann sowieso verbrannt.

    Fazit: Außer zur Verunsicherung trägt diese Seite bei mir zu nichts bei. Meine Passwörter sind mit Keepass oder in ähnlicher Weise generiert, jeweils nur ein Mal verwendet. Wo mein Leak sein soll, kann ich nicht annähernd sagen.

  14. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: Lecavalier 18.01.19 - 08:34

    Noch ein kleiner Nachtrag:
    Ich habe jetzt noch den oft in diesem Zusammenhang genannten Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts ( https://sec.hpi.de/ilc/search?lang=de ) genutzt und für die fragliche Mailadresse eine positive Antwort mit genauer Angabe des gehackten Service bekommen.

    Es handelt sich in meinem Fall um einen tschechischen Partnervermittlungsservice der mir bis eben nicht bekannt war. Oh Wunder, dieser Service findet sich auch im hier verlinkten Pastebin des Hacks. Ich habe die knapp 3000 Einträge mal quergelesen und mir ist spontan nichts ins Auge gesprungen (außer so Seiten wie FH-Gelsenkirchen oder Porsche.co.jp) Ob die nun betroffen waren/sind, kann ich nicht sagen.

    Meine Adresse ist in diesem Zusammenhang genannt, genutzt habe ich diesen Service jedoch nie.

  15. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: chefin 18.01.19 - 09:08

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine ebenfalls. Allerdings weiß ich nicht ob mit alten password oder
    > neuen, von daher weiß ich nicht ob ich das password nicht schon geändert
    > habe.
    >
    > Die Webseite bietet auch einen Passwort-Check an. Dabei wird das Passwort
    > lokal in einen SHA1 gewandelt und dann die Datenbank nach dem Wert
    > durchsucht.

    Das wird allenfalls bei Unique Passwörter zu einem verwertbaren Ergebniss führen. Alle normalen kopfmerkbaren Passwörter sind ganz ganz sicher schon mehrfach benutzt. Dazu wird viel zu oft auf Algorythmen gesetzt die man irgendwo gelesen hat und teilweise wird das dann auch noch verkürzt und so die mögliche Anzahl an Variationen nochmals eingeschränkt. Und bei Milliarden an Nutzern und Accounts bleibt es nicht aus, das sich Passwörter mehrfach wieder finden.

    Allenfalls bei meinen KeePass Generierten 20 Stelligen Passwörter würde ich mal sagen: wenn die auftauchen, liegt entweder ein gewaltiger Zufall vor oder es wurde wirklich irgendwo erbeutet.

  16. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: M_Q 18.01.19 - 14:27

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M_Q schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist natürlich großes tennis, dass der datensatz hier munter geteilt
    > wird...
    > > *facepalm*
    >
    > Was ist denn daran das Problem? Ich habe damals NICHT mitbekommen, das
    > meine Account komprimitiert wurden, weil ich ausnahmsweise mal im Urlaub
    > war.
    > Wäre der komplette Satz auf der Google Suchseite veröffentlicht worden,
    > wären nicht alle Accounts weg, sondern ich hätte es gemerkt weil der Login
    > nicht mehr funktioniert etc. und hätte die restlichen Accounts evtl.
    > sichern können, bevor es jemand abgreift.

    Was das Problem daran ist? Vielleicht, dass du Zugriff auf den gesamten Leak bekommst und niemand kontrollieren kann, was du damit so anstellst..? Mag ja sein, dass du keine bösen Absichten damit verfolgst, aber du bist hier ein anonymer Internetuser, der sonstwas damit machen kann, genau wie jeder andere in diesem Forum, mich eingeschlossen.

    Ich kann verstehen, dass man das Bedürfnis hat, sich das anzuschauen, aber damit so völlig unkritisch umzugehen und dann nichtmal das Problem darin zu sehen...? Oh mann...

  17. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: BLi8819 18.01.19 - 22:05

    Einfach nochmal ändern... fertig.

  18. Re: Meine Email scheint dort aufzutauchen

    Autor: serra.avatar 18.01.19 - 23:20

    und? die Daten sind sowieso schon im Netz ... ob da jetzt einer mehr die Daten hat oder nicht spielt keine Rolle mehr ... du kannst nen Leak nicht wieder in die Tube zurückpacken.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52