Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenrate: Das TV-Kabelnetz könnte…

Datenrate: Das TV-Kabelnetz könnte bereits jetzt so viel mehr

Im Jahr 2016 dürfte das TV-Kabelnetz einen gewaltigen Sprung bei der Datenrate machen. Doch schon im vergangenen Jahr brachten die Betreiber höhere Datenraten - und bereits jetzt wäre noch viel mehr drin.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Solange bei Kabelnetzen weiterhin ein Monopol besteht... (Seiten: 1 2 ) 34

    Pixeltechniker | 05.01.16 07:39 23.01.16 11:36

  2. Kabel: Wer Upload haben will muss Download buchen 1

    Anonymer Nutzer | 23.01.16 11:28 23.01.16 11:28

  3. 1000 GB im Monat? 5

    FunnyGuy | 04.01.16 13:44 20.01.16 18:17

  4. Das sind Verbrecher! (Beweis im Text) 6

    dasmussnochgesagtwerden | 05.01.16 12:06 19.01.16 14:38

  5. Fokus sollte mehr auf Latency gelegt werden 1

    iolar | 09.01.16 14:48 09.01.16 14:48

  6. Das Kabelnetz kann gar nichts (Seiten: 1 2 ) 23

    Anonymer Nutzer | 05.01.16 11:44 09.01.16 14:40

  7. Seit 1 Woche 200Mbit/s = Ankommen tut nur 42Mbit/s (Seiten: 1 2 ) 38

    LastSamuraj | 04.01.16 13:04 09.01.16 08:40

  8. Mit Kabelnetzen wird die Internetversorgung vorangebracht? 2

    Paule | 06.01.16 10:43 06.01.16 17:45

  9. OT: kann man das Standard Ethernet als Privatmann beschleunigen? 9

    Mixermachine | 05.01.16 10:33 05.01.16 21:01

  10. 400 MBit down bei 10 MBit Up oO? (Seiten: 1 2 ) 29

    Mixermachine | 04.01.16 12:15 05.01.16 14:34

  11. Ende des kabelnetzes 2

    kelzinc | 05.01.16 04:20 05.01.16 12:37

  12. Re: Upstream erhöhen

    Telekomiker | 05.01.16 10:49 Das Thema wurde verschoben.

  13. Upstream erhöhen (Seiten: 1 2 ) 26

    bonopc | 04.01.16 12:13 05.01.16 10:22

  14. Schneller ist also teurer

    Telekomiker | 05.01.16 10:08 Das Thema wurde verschoben.

  15. Re: 400 MBit down bei 10 MBit Up oO?

    Telekomiker | 05.01.16 10:05 Das Thema wurde verschoben.

  16. Re: Diese Downloadraten sind ja schön und gut

    Telekomiker | 05.01.16 09:48 Das Thema wurde verschoben.

  17. Lebenszeit. Lebensqualität. 5

    flaep | 04.01.16 21:56 05.01.16 01:30

  18. Diese Downloadraten sind ja schön und gut (Seiten: 1 2 ) 34

    Stoker | 04.01.16 12:17 05.01.16 01:02

  19. Mogelpackung 1

    johnpersil | 05.01.16 00:58 05.01.16 00:58

  20. Der Markt? Also ich schon! 1

    /mecki78 | 04.01.16 22:08 04.01.16 22:08

  21. Mir gefallen da genau 2 Dinge absolut garnicht 4

    silverseraph | 04.01.16 12:58 04.01.16 20:30

  22. Wer braucht das? 18

    Teebecher | 04.01.16 13:09 04.01.16 19:26

  23. Und ich wohne in einer Großstadt... 1

    nikeee13 | 04.01.16 19:16 04.01.16 19:16

  24. Die sollen erst mal Knotenpunkte in die Häuser legen und per LWL anbiden.. 1

    McFly | 04.01.16 18:05 04.01.16 18:05

  25. Vor 12 Monaten gehörte ich auch noch zu den glückilchen 15% 6

    alexbohl | 04.01.16 17:05 04.01.16 17:51

  26. An der Realität vorbei 1

    devarni | 04.01.16 17:35 04.01.16 17:35

  27. Ich brauche keine 500 MBit/s down, aber.... (Seiten: 1 2 3 4 ) 70

    catsed | 04.01.16 12:13 04.01.16 16:10

  28. Upstream-Raten prohibitiv 4

    Anonymer Nutzer | 04.01.16 14:22 04.01.16 15:58

  29. HITRON & DNS omg 1

    mxcd | 04.01.16 15:53 04.01.16 15:53

  30. Das eigentliche Problem ... 1

    OneMore | 04.01.16 14:10 04.01.16 14:10

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


  1. 18:29

  2. 16:45

  3. 16:16

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:40

  7. 13:50

  8. 13:31