Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenrate: Das TV-Kabelnetz könnte…

Kabel: Wer Upload haben will muss Download buchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabel: Wer Upload haben will muss Download buchen

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.16 - 11:28

    Um mit einem Internet-Anschluss flüssig arbeiten zu können
    benötigt man einen akzeptablen Upload.

    Und bei Upload hapert es beim Kabel. Gewaltig.

    Wer also einen "flüssigen" Internet-Anschluss haben will
    der muss sich einen Tarif mit einem anständigen Upload aussuchen.

    Das Verhältnis Upload/Download ist bei Kabel einfach nur grotesk schlecht.

    Daher muss man bei einem Kabelanschluss eine Download-Rate wählen
    mit einer dreistelligen Download-Rate die man u.U. gar nicht braucht.

    Wer nur ab und an mal telefoniert, nur-Text e-mails und ähnliches versendet,
    der mag mit dem, was sein Kabel-Anschluss bietet, hinkommen.

    Wer das "reichhaltige" Internet tatsächlich nutzen will
    und sich nicht ärgern will
    läuft bei Kabel ratz-fatz in die Sättigung.

    Den Trampelpfad, der sich bei Kabelanbietern "Upload" nennt
    ist bei selbigen schlicht ein Witz, ein verdammt schlechter.

    Deshalb bewerben die Kabel-Anbieter die Download-Geschwindigkeit
    in großen fetten Lettern
    während man schon sehr aufmerksam sein muss
    um die Angaben zum Upload zu entdecken.

    Solange "Kabel" Coax-Kabel bedeutet sind alle Kabel-Anbieter für mich ein no-go.

    Mal ganz davon abgesehen
    dass die meisten Kabel-Anbieter
    sich mit ihrem Verhalten gegenüber dem Kunden
    und ihrer allgemeinen Geschäftspolitik unanständig verhalten haben.
    Bei Vodafone sehe ich da tatsächlich nur noch rot.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  4. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    1. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
      Grafikkarte
      Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

      Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

    2. Core i9-9980HK: Intel plant acht Kerne für Notebooks
      Core i9-9980HK
      Intel plant acht Kerne für Notebooks

      Bisher verkauft Intel die Coffee Lake Refresh genannten Octacores nur für Desktop-Systeme, in einigen Wochen wird sich das ändern: Der Hersteller arbeitet an 45-Watt-Chips mit acht Kernen für unterwegs.

    3. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
      Deep Learning Supersampling
      Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

      Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.


    1. 13:49

    2. 13:20

    3. 12:53

    4. 16:51

    5. 13:16

    6. 11:39

    7. 09:02

    8. 19:17